29.12.07

Permalink 15:20:14 . von gefahrstoff . Kategorien: Das Leben und ich

Dezember

Auf diesen Monat warten sicher viele Menschen das ganze Jahr: die Kinder wegen den Ferien und Geschenken, der Einzelhandel wegen dem Umsatz und die Erwachsenden wegen dem Weihnachtsgeld und der tollen Stimmung.
Von letzterem bleibt ja meist nicht viel übrig im Geschenkestress und Weihnachtsmarktgedränge. So stellt der Dezember auch für mich nur einen weiteren Monat dar. Weihnachtlich war mir dieses Jahr überhaupt nicht.
Am Anfang des Monats beschäftigte ich mich ohnehin mit einem Referat (Kreative Industrien - Unterschiedliche Paradigmen der Arbeitsorganisation [am Bsp. Der Filmindustrie in Hollywood]). Das lief übrigens trotz des Themas sehr gut…wer mehr wissen mag, meldet sich. Eine Woche danach am 15ten wurde bei uns in der Bude ordentlich gefeiert (meine Mitbewohnerin hatte Geburtstag gehabt). War ne tolle Party mit viel Alk., Essen, Shisha…jamjam!
Mit Geschenken hatte ich dieses Jahr glücklicherweise keine großen Probleme, das lag sicher auch daran, dass keine Freundin beschenkt werden musste.
Nun einen Grund hatte ich doch mich auf Weihnachten zu freuen. Mit jedem Advent wurde mein Kühlschrank und Konto leerer (gutes Essen lockt doch sehr!!).
Weihnachtsstimmung wollte mir auch nicht über die Feiertage aufkommen. Daran konnte auch die Predigt Heiligabend nichts ändern. Diese war ja an sich ok, aber der Teil des Gewissens an den sie appellierte, war wohl bei den Meisten schon klinisch tot -> Wiederbelebungsversuche zwecklos. Auch hat das nicht allzu neue Programm mittlerweile eine Patina, dessen Dicke wohl auch gerne so manches Haupthaar der Anwesenden gehabt hätte. Sowieso lästig war meine Erkältung bzw. Husten. So einen richtigen Hustenreiz hat ich lustigerweise nur in der Kirche, evtl. brauch ich einen Exorzismus statt Hustensaft?! Nun letztlich war es sicher keine sinnlose Stunde, aber irgendwie hat mich dieses Jahr diese Botschaft von „einem hellen Stern für all jene im Dunkeln“ nicht erreicht. Im Gegenteil…ich fühl mich recht finster derzeit.
Ein paar schöne Tage mit der ganzen Familie, gutem Essen und netten Devisen sind jedoch auch so recht angenehm.

Nun Ereignisse am Rande:
- hab schöne Bilder von der Landschaft im Raureifmantel gemacht (Ergebnisse gibt es erst wenn ich in Berlin bin
- konnte mal wieder auf einen See Schlittschuh laufen…war klasse!!
- hab durch Yu meinen last.fm account wiedergefunden „Blutrausch“ (ist mittlerweile wieder halbwegs aktuell)

Highlight des Dezembers war das Fotoshooting mit (und bei) einer Freundin am 27/28.12. Dazu später mehr. Allen Lesern wünsch ich nun noch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Trackback Adresse für diesen Eintrag:

http://nikki.kenmai.de/htsrv/trackback.php/2958

Trackbacks:

Bisher keine Trackbacks für diesen Eintrag...

Voriger Eintrag: ClientNächster Eintrag: Heilstätten...mal wieder

Gefahrstoffe

...können durch Einatmen, Verschlucken oder Haut- bzw. Augenkontakt in den menschlichen Körper gelangen. Gefahrstoffe sind Stoffe, die die Gesundheit des Menschen schädigen und haben foldenge Eigenschaften: giftig, sehr giftig, reizend, ätzend, sensibilisierend, entzündlich, hochentzündlich, explosionsgefährlich, reproduktionstoxisch, krebserzeugend, umweltgefährlich

<< Voriger Eintrag: Client Nächster Eintrag: Heilstätten...mal wieder >>

September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << <   > >>
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Suche

Kategorien

Wer ist online?

  • Gäste: 33

Valid XHTML || Valid CSS || Valid RSS || Valid Atom :: powered by b2evolution home