Tinal, the vampire slayer

27.April 2006 . Angels Sin

Allgemein gültiger Rufname für mich in der Arbeit... erm ja, ich find ihn nicht mal so schlecht, könnte mich daran gewöhnen ;D

Wie kam es dazu?
Tinal ist eigentlich aus Final Fantasy hervorgegangen, nachdem ich dieses durch Zufall nicht unter "F" für Final Fantasy sondern unter "T" eingeordnet habe. Die CDs aber nur, versteht sich. So ein Bookmark im Schub mit einem "T" kann leicht wie ein "F" aussehen, ehrlich! Nun ja, seit diesem Zeitpunkt habe ich auf jeden Fall den Beinamen Tinal für mich ergattern können; also das Final Fantasy jemals wieder unter "T" zu finden sein könnte, ich bezweifel es xD

Der neue Zusatz ist einer Unterhaltung von heute entsprungen. Tja, wer Blade auf Pro Sieben vor ein paar Wochen gesehen hat, der weiß um die netten Schneidefähigkeiten des Senders bescheid (wobei auch nicht erst seit diesem Film). So unterhielten wir uns also über einige wirklich sehr offensichtlich schlecht gemachte Schnitte, die auch noch jeglicher Logik entsagten und es kam zu folgendem Dialog:

Besonders an den Stellen mit den Vampiren, total sinnlos. Die sterben doch ganz anders als Menschen, zerfallen in ihre Einzelteile, total unrealistisch eben und das kann doch nicht ernsthaft unter Schnittwürdig gezählt werden...

Oho der Tinal, als habe er schon min. 10 Vampire abgeschlachtet, und weiß ganz genau bescheid. Zerfallen auch ganz anders als Menschen, woho.

So war das ja jetzt gar nicht gemeint. Im Film meinte ich...

Der Vampirkiller, Tinal. Keine Chance, die Vampire werden fertig gemacht...

*grml*

Ich find das gut... Tinal, the vampire slayer!

Irgendwie ist das ganze ja letztlich so etwas anders gelaufen, als ich es wollte...

Tags: erlebnissetinalvampire slayerwork

Trackback (0)

Bisher keine Trackbacks für diesen Eintrag...
 
Kuroi Tenshi's darkness - Startseite