Spaß mit DHL (oder auch nicht)

24.März 2008 . Angels Sin

Sehr geehrte Deutsche Post... nein halt, falscher Adressat, nochmal.

Sehr geehrte Damen und Herren bei DHL,
ich danke ihnen sehr, dass bisher alle meine Pakete aus Japan sicher bei mir angekommen sind. Klar sind sie dabei eher "nur" für den deutschen Teil der Strecke zuständig, aber ein wenig Lob soll es auch geben. Aber wo Lob ist, da muss auch etwas Negatives kommen - zumindest beim geplanten Beitrag jetzt.

Ich finde es nämlich eher suboptimal, dass ihre Fahrer eigentlich nie niemals nicht auch nur einen Cent1 Wechselgeld bei sich haben. Dabei nehmen die wehrten Herren und Damen2 ja sicher auch noch bevor mein Paket ausgeliefert wird bereits Gebühren für Zölle und so weiter ein. Darf da nicht herumgewechselt werden oder wie sieht ihre Politik diesbezüglich aus? In der Kasse bleibt ja alles gleich. Denke ich. Außer man traut den Fahrern nicht und macht die Kasse nicht... ach nein, das geht natürlich auch nicht. Also warum zum Geier nochmal bekomme ich jedes mal von den Fahrer nur gesagt "hoffentlich haben sie es passend da?!"? Unmöglich...
Man soll ja auch mit Karte zahlen können - was ich gerne tat, weil Bargeld ist sowas von letztes Jahrtausend. Aber nein, ihre Geräte sind oft genug nicht ganz funktionsbereit - zumindest so oft, dass ich inzwischen öfter Bar zahlen musste. Wenn es nicht geht (oder nicht zuverlässig), dann preisen sie diese Form der Bezahlung doch einfach nicht an. Zugegeben, das letzte mal ging es sogar - aber da habe ich vorsichtshalber vorausschauenderweise Bargeld beschafft. In ganz vielen Münzen, kleinen wie großen. Das war eine Schlepperei, aber immerhin konnte ich beruhigt auf die Frage warten: "Haben sie es passend?". Verdutzte Gesichter der Fahrer, wenn man mit einem breiten Grinsen "Aber SICHER!!" entgegnet sind selten - aber erleben durfte ich es. Jetzt kann ich beruhigt sterben.

Noch was - wenn ein Paket für die Zulieferung von Flughafen FFM bis zu mir (also NUR innerhalb Deutschlands) insgesamt länger braucht als es von Japan bis nach Deutschland braucht, sehe ich das in gewisser weise als ein bisschen peinlich an. Gut, nicht immer können sie etwas dafür3, manchmal aber schon. Das geht doch schneller, oder? Besonders, weil aus irgendeinem Grund DHL Express dafür zuständig ist (verstehe in dem Zusammenhang aber nicht, warum ich jedes mal an ihrer Hotline DHL Express anwähle und dann doch bei der falschen Abteilung sein solle... bleibt aber wohl für immer ein Geheimnis). Apropo Hotline - ich kenne ihre Menüstruktur für den Telefonroboter schon auswendig, sollte mir das irgendwie zu denken geben? Ich hoffe nicht :>>

Für das nächste mal muss ich jedoch bitten, lassen sie ihren Fahrer auch wirklich einen Brief zu uns schicken mit der Bitte um einen neuen Termin für die Anlieferung - oder sonstige Wege, dies zu tun, zu begehen. Denn der Gedanke, dass ich beim letzten Paket ewig hätte warten können4, bis ich mein Paket nach dem ersten Zustellversuch endlich bekommen würde, erschreckt mich ein wenig. Dabei haben die einfach auf meinen Anruf gewartet - wovon ich aber nichts wusste. Also wirklich... ich bin doch kein Hellseher. Noch nicht. Ich weiß ihre Bemühungen mich in diese Richtung zu bringen zu schätzen - aber ich will auch gar keiner werden. Zumindest vorerst nicht. Sollte sich meine Meinung dazu ändern, werde ich mich melden.

Also liebe DHLer, insgesamt funktioniert es schon ganz gut, ankommen tut es meistens, aber es hapert noch an ein paar Stellen. Diese sollten doch irgendwie zu beseitigen sein, oder irre ich mich da? Außerdem sollten sie an ihrem Auftreten wieder etwas arbeiten, weil sich letztens hier eine verrostete alte Klitsche von Wagen als DHL ausgibt und meine Pakete anliefert. Wäre ich ängstlich, würde ich wohl eher zur Schrotflinte greifen als an ein Paket zu denken und bedenkenlos aufmachen. Na ja, außer der Tatsache, dass wir keine Schrotflinte haben. Aber ansonsten stimmt meine Aussage damit überein, was ich tun würde. Wie gesagt, wenn ich ängstlich wäre.
Obwohl mir grad einfällt... wir haben 'ne Mistkabel5 Mistgabel im Schuppen, soweit ich mich recht entsinne.

Was mich in dem Zusammenhang doch etwas überrascht ist, dass die Pakete aus Japan bisher wirklich alle in wunderbar unzerstörtem, nicht einmal ansatzweise zerdelltem Zustand angekommen sind. Sowas nenne ich mal vorbildlich. Nach so einem langen Weg. Da war das Paket aus Hongkong nicht so unbeschadet durchgekommen. Aber immerhin war sich der Versender dieser möglichen Zerstörungswut der Logistiker schon im voraus bewusst. Das Paket war komplett in Klebeband eingehüllt, und zwar so professionell, dass es von der Form her schon eher einer Kugel glich. Hab ich vorher auch nie gesehen.
Also wie gesagt - von Japan nach Deutschland ohne einen einzigen Schaden, das kann sich sehen lassen finde ich.

1 Zugegeben, das ist gelogen. Ein, zwei Cent haben sie meistens schon. Es waren sogar schon Fälle dabei, da waren es mehrere hundert Cent, man konnte schon fast von einem knappen Euro oder so sprechen. Wahnsinn!

2 Die Gleichberechtigung zwingt mich dazu, auch mal die Herren an erster Stelle zu nennen. Damit muss man leben - soll ja alles fair ablaufen hier. Böh, immer diese Bürokratie...

3 Der Zahl bekommt auch noch sein Fett weg hier bei mir, beim Yu~ hat er es schon. Die haben es aber auch nicht anders verdient manchmal...

4 Zugegeben, es wäre wohl eher wieder zurück nach Japan gegangen, als dass ich die Ewigkeit erlebe. Und das wäre die Hölle geworden - aber nicht für mich, sondern für ein gewisses Logistikunternehmen. Wir verstehen uns?! Gut...

5 Das war's nicht, was wir haben. Die von TAT14 schon - so 'n Mist aber auch...

Tags: bestellendeutschlanddhlimportjapanlogistikpostshoppingversandzoll
» Neueres in Kategorie Keine Lust...
» Neueres im Blog Go Die!!
« Älteres im Blog Diskutieren mit Bedacht
« Älteres in Kategorie Diskutieren mit Bedacht

Trackback (0)

Bisher keine Trackbacks für diesen Eintrag...
 
Kuroi Tenshi's darkness - Startseite