Schlüsselwort(e): diskussion

Video Games and... sex... sex... SEX!!!11eins

28.Mai 2008 . Angels Sin

Ich verkneife mir die Kategorie "das ist lustig", weil die Präsentation des nachfolgenden Flash durchaus einen schönen Humor hat, das Thema selbst aber durchaus sehr ernst zu nehmen ist. Besonders oder vor allem in den USA. Denn bei denen öffentlich das Wort Sex in einem Spiel zu benutzen grenzt scheinbar schon an ein Unding sondergleichen... Was bei uns mit Gewalt das bei den Amerikanern mit Sex. Indizierung bei uns bei grober Gewalt, Adult only-Einstufung in den USA bei Sex-Szenen in Spielen... tja, verkehrte Welt :>>

Dabei wird Sex in vielen Kunstformen als das gesehen und genutzt, was es ist - nichts weiter als natürlich. Hat meist nicht einmal mit Pornografie zu tun, wird aber wohl gerne verwechselt oder gleich als solches gesehen. Und in dem Sinne haben die Amis wirklich ein Problem - wobei ich gleichfalls drauf hinweisen muss, dass wir da nicht viel besser sind in vielen Belangen.
Was im Flash jedoch außerdem sehr gut aufgezeigt wird - Achtung, Hardcore-English-Kenntnisse needed somehow XD1 - ist die Tatsache, dass die Spielebranche natürlich auch noch einen großen Weg vor sich hat, um vollends als Kunstform angesehen zu werden - wobei ich in dieser Hinsicht eigentlich soweit gehe (IMHO eben) und behaupte, dass Spiele schon immer Kunst waren und sind. Denn Kunst ist eben... Kunst... ist Kunst... ist auch Gaming-Szene :D

Na ja, aber ich mag die Diskussion hier vorerst nicht komplett runterrattern, ist schon etwas zu spät dazu und zu warm außerdem :rolling:

» Mehr von Video Games and... sex... sex... SEX!!!11eins lesen...

Ein Verdacht ist schnell erdacht

9.April 2008 . Angels Sin

Foto von Ben Demey / flickr.com

Die Daten schnell erhalten.
Die Reichen gehen über Leichen...
Ok, wir wollen ja mal nicht übertreiben *hüstel*

Der Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages beschloss heute nach einer 45-minütigen Diskussion einige Änderungen an dem mehr als umstrittenen Gesetz zur Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte. Für die weit reichenden Korrekturen stimmten SPD sowie CDU/CSU. In Zukunft sollen zivilrechtliche Auskunftsansprüche bei dem Verdacht auf eine Urheberrechtsverletzung ohne größere Probleme durchgesetzt werden können. Lediglich ein Richter soll hierzu noch vonnöten sein.
[via gulli.com]

Mag jeder davon halten was er will im Rahmen dessen, was das BVerfG bisher im Eilverfahren zum Beispiel zur Vorratsdatenspeicherung vorläufig "erlassen" hat und was die meisten inzwischen zu diesem Thema denken. Ich persönlich finde es aber auf jeden Fall eine sehr fragwürdige Entwicklung, kann die Industrie immer mehr ihr (gefühltes/gewünschtes/gewolltes) Recht einfach selbst einfordern ohne die staatlichen Rechtsorgane einzusetzen - was durchaus kommen kann, wenn es so weiter geht. Man sieht ja schon, wie einfach es mit Abmahnungen ist, Geld zu "generieren" durch Einschüchterung von Menschen, die vielleicht nicht einmal etwas falsch gemacht haben. Hat es alles schon gegeben, wird es alles weiterhin geben und noch schlimmer, wenn sich die derzeitige Lage so weiterentwickelt.
Ganz ehrlich, die derzeitige Situation in unserem Land ist mehr als falsch, finde ich.

Wie gesagt, was ihr davon halten wollt, ist euch überlassen. Ich bekomme nur oft genug mit, dass es nicht nur mir so geht. Kurz gesagt - Kacke alles hier >:-(

Tags: eigentumlobbymusikindustriepolitikrecht

Diskutieren mit Bedacht

24.März 2008 . Angels Sin

Die Menschen, die mich persönlich kennen - im Internet ist das so eine Sache, da funktioniert das Szenario selbst jetzt nicht direkt - wissen, dass ich nicht oft diskutiere beziehungsweise mich in Streitereien - wenn es schon soweit gekommen sein mag - einmische. Da mögen die Meinungen noch soweit von meiner eigenen Überzeugung entfernt sein oder diese meinem Wissen nach falsch erscheinen - ich diskutiere ungern.
Liegt aber meistens einfach daran, dass ich mich vorher doch gerne mit dem Thema nochmal genauer befassen möchte, bevor ich in eine verbale Schlacht ziehe. Der Gedanke, mit (gefährlichem) Halbwissen herum zu hantieren ist für mich keine Option. Bei den meisten Themen, in denen eine Diskussion für einen selbst in Frage kommen kann, existiert ja durchaus ein Grundwissen - und dieses mag oft genug durchaus beeindruckend sein. Doch ist man trotzdem auf eine Diskussion oft nicht vorbereitet, hat bestimmte Zusammenhänge nicht mehr im Kopf oder ist einfach aus der Thematik etwas raus wegen anderen Dingen - eine unschöne Sache, wenn man sich dann doch auf eine Diskussion einlässt.

Und viel zu oft habe ich das Gefühl, dass es anderen nicht so geht. Die gehen einfach drauf los - bildlich gesprochen - und fetzen sich die verbalen Ergüsse zu. Zugegeben ist meine Einstellung auch nicht das gelbe vom Ei - immerhin ist die ein bisschen kontraproduktiv für Diskussionen *hust*. Trotzdem kriegt man das Gefühl nicht los, dass viele vor einer Diskussion sicher gut daran getan hätten, sich noch einmal (oder zum ersten mal sachlich) mit einem Thema zu beschäftigen. Aber leider ist der gemeine Mensch so (ich ja auch) - er hat eine Meinung zu allem und jedem, egal wie gut er bei dem Thema "bescheid" weiß. Doch gerade draum halte ich meistens erstmal meine Fresse. In vielen Fällen ist man sich nämlich gar nicht sicher, ob man überhaupt "richtig informiert" ist. Auch so ein Gedanke, an den ich mich nicht gewöhnen könnte.

Tja, und was ist? Ich habe diese ehrenhafte Einstellung und kritzel trotzdem meine Klowand hier ungehindert und vor allem wider jedem Verstand einfach so mit lauter Zeugs voll :D Tja, so sind die Menschen - sie können sich noch so viel vornehmen oder noch so ehrenvolle Eigenschaften haben (oder darauf hoffen, dass sie diese haben), am Ende macht man trotzdem wieder alles anders irgendwie :>>
Und sei es im virtuellen Raum!

Mich besticht übrigens das Gefühl, dass ich hier eigentlich auch von "Stammtischgesprächen" schreiben könnte, wäre aufs selbe hinausgelaufen. Aber man will ja dann auch nicht gleich alle Stammtisch-Mitglieder über einen Kamm scheren. Dazu müsste ich mich erstmal mit dieser Thematik näher befassen - aber Kneipen mit typischen Stammtischen (funktionieren solche eigentlich noch nach den ganzen Anti-Raucher-Gesetzen in Kneipen?) sind nicht so mein Ding. Also bin ich einfach ruhig :>>

Kategorien: as.dailywelt um uns

Islamisierung ist noch gar nichts!

14.Februar 2008 . Angels Sin

Foto von morgueFile

Deutschland verwandelt sich mit absehbarer Sicherheit in ein Land, in dem der Islam, die Scharia und das Türkentum dominieren. Die von der türkischen Regierung im Falle eines EU-Beitritts geplante millionenfache Zuwanderung junger Türken in das vergreiste Deutschland wird diesen Effekt vollenden. Dieser schon lange erkennbaren Entwicklung steht allerdings die politische Klasse gleichgültig oder wohlwollend gegenüber: Sie hat Deutschland schon aufgegeben. Es ist fünf Minuten vor zwölf, einer solchen Entwicklung zur Rettung der tausendjährigen deutschen Kultur und Identität noch Einhalt zu gebieten. Toleranz kann das schädlichste sein, was es gibt. Troja läßt grüßen. (Irgendeine suspekte Seite)

Zugegeben, es ist sogar fünf vor zwölf, aber ich befürchte stark, dass meine Uhr ziemlich falsch geht grad. Daran sollte ich mal was ändern. Vielleicht sehe ich dann auch klarer - denn die Aussage oben ist mir irgendwie suspekt. Die Türken wollen doch nicht etwa all ihre Jugend nach Deutschland schicken - nur weil sie vielleicht auch Probleme mit der Jugendgewalt haben. Also wirklich, machen wir deutschen doch mit unserer Jugend auch nicht. Wobei ne klar, es geht ja eigentlich um Islamisierung von Deutschland, die die türkische Regierung mit Hilfe von Hintermännern hierzulande verfolgt. Dabei versuchen doch auch schon die Amerikaner uns unter anderem zu "amerikanisieren". Um Deutschland besteht also ein gewisser Markt, wer denn nun das Land fressen soll (man kann auch von feindlicher Übernahme zwischen "gleichstarken" Konkurrenten sprechen... hahaha). Funktioniert denke ich genau so wie auf dem Aktienmarkt. Wer am meisten bietet, der bekommt den Zuschlag beziehungsweise die Zusage der Aktionäre - und in der Hinsicht ist die USA sicher ein deut voraus, die haben mehr zu bieten (denkt an die vielen Pornos!! Welcher Aktionär Bürger lässt sich das entgehen. Gut, wir blenden jetzt in Gedanken manche Randgruppen aus, wie religiöse Menschen...). Tja sorry Türkei, so wird das nichts mit der Islamisierung. Vor allem auch nicht mit eurem Bestreben eure ganze Jugend zu uns zu schicken. Denn davon werdet ihr bald selbst kaum etwas haben - sind wir wenigstens nicht allein mit diesem Problem.

» Mehr von Islamisierung ist noch gar nichts! lesen...

Killerfußball, Killergeld, Killerdiskussion

17.Januar 2008 . Angels Sin

Und ja, die Wörter da oben haben einen Sinn... nämlich auf die Sinnlosigkeit dieses behämmerten Wortes "Killerspiele" aufmerksam zu machen. Sobald Killerspiele nämlich verboten werden, gehört aber bitte auch der Fußball verboten, da sich hier auch genug Leute schon die Köpfe eingeschlagen haben. Oder des Geldes selbst erst (oder Gold, Diamanten, whatever!). Öl omfg!

Zugegeben, das ganze Killerspiele-Getue ist zwar etwas leiser geworden und dieser Fall aus Russland wird wohl nicht unbedingt die Debatte anheizen - es war kein Massaker, nichts bekanntes, also nicht politisch und medial genug zum Ausschlachten vorhanden... Trotzdem kann man ja mal wieder dazu anregen, etwas nachzudenken. Leute, es liegt NICHT nur an den Spielen oder besser gesagt - behaupte ich jetzt einfach mal aus eigener Erfahrung und genug Beobachtungen - sogar nur zu einem kleinen Teil an den Spielen, dass Menschen einen Knacks bekommen. Und dafür gab es auch bei den ganzen Fällen von Massakern der Vergangenheit genug Hinweise...
Und manchmal hauen sich die Leute auch einfach so den Kopf ein, weil sie eine Meinungsverschiedenheit haben und einer eben ausflippt - das passiert oft genug, und sogar sehr selten wegen Spielen... von daher.

Eigentlich bekämpfen im Computer-Game «Lineage II» Spieler und ihre sogenannten Clans einander online. In Russland tötete nun ein Student einen Taxifahrer, weil dieser dem falschen Spielerclan angehörte. (netzeitung.de)

"... sogenannte Clans..." klingt jetzt irgendwie komisch...
Die in Russland halt wieder... XD

Und man bedenke, bei den Spielen soll alles an der schlimmen Gewaltdarstellung liegen, dass sich die Leute einander angreifen. Was ist denn dann der Grund beim Fußball, da ist ja keine Gewaltdarstellung zu sehen... ist das alles also vielleicht doch nur populistisches Gerede?!
Irgendwie Schwachsinn, sich jedes mal darüber aufzuregen... man muss davon ausgehen, dass solche Sachen die Debatte wieder aufkochen lassen - besonders jetzt auch noch mit der Diskussion über Jugendgewalt und dem Drumherum. Also endlich mal ruhig Blut, wird an den populistischen Ausschweifungen vieler auch nichts ändern... aber ist trotzdem nicht so einfach bei dieser gequirlten Kacke :)

Dieser Eintrag ist nach Jugendschutzgesetzen nicht für die Jugend geeignet. Es besteht keine Jugendfreigabe!
Und es ist mir völlig egal und jetzt auch schon viel zu spät für den Hinweis XD

Bash the hash, got the matsch of the bass...

17.Juli 2007 . Angels Sin

Meine Kopfhörer sind kaputt. Sind nicht mehr zu gebrauchen. Der Bass klingt nur noch nach matsch. Schöne Scheiße. Und knacken tut's natürlich auch, wenn schon dann richtig. Headset ist auch für'n Eimer, traditioneller Kabelbruch. Autsch. Wenn's so weiter geht, stehe ich bald gänzlich ohne elektronische Geräte dar. Und dann, dann ist die Kacke am dampfen. Denn woher das Geld nehmen, pah.
Wenn's da oben jemanden gibt, dann ist es ein sadistisches Arsc... aber ok, das wissen wir sowieso schon alle. Komm du nur mal her, duu... :pissed:

Ich höre dann mal weiter Metal-Matsch und hoffe, dass ich mir mal ein paar neue Kopfhörer zulegen kann. Oder ich hol meine kleinen Stöpsel-Kopfhörer aus der Tasche. Das wird ein Klangerlebnis. Unvergleichlich und einzigartig. Irgendwie hasse ich mein Leben gerade wieder ziemlich sehr :kill:

Bitte keine Diskussionen über meine Überschriftenfindung, ich versteh sie selbst nicht und habe diese Überschrift schon jetzt beim Tippen dieser Zeilen erfolgreich verdrängt, also tut mir das nicht an!

Mein toller Bürostuhl hat seine besten Jahre auch schon lange hinter sich. Eine Rolle hat sich vorgestern mal überlegt, dass es doch toll wäre, wenn sie ihre Eigenschaften von Leichtgängigkeit und Lautstärkereduzierung über Bord wirft. Und das hat die Rolle auch getan. Diese besteht nämlich jetzt inzwischen nur noch aus Plastik, wenn ich die Gummiteile nicht jedes mal wieder zurückflicken würde. Nervig. Und hilft auch eigentlich gar nicht. Wenn ich mit dem Stuhl rolle, fühlt es sich an, als hätte man einen Achter im Reifen. Bäh. Und zum Klappstuhl hat sich der Stuhl auch schon vor vier Tagen entschieden zu werden. Er klappt nur nicht zu, sondern die ganze Zeit auf Maximum auf. Zum Glück ist Maximum nicht ganz so weit hinten, sonst würde ich jetzt liegend schreiben. Und das ist erst unpraktisch. Aber die Höheneinstellung... die funktioniert noch. Nur wie lange noch.

Ich bin übrigens auch kaputt - blödes Wetter in Verbindung mit Dachzimmer. Würde mich jemand vermissen, wenn ich mich einfach als unreparierbar kaputt erklären und mit einem Hauch von Nichts ersetzen würde? So im Rahmen der nicht mehr vorhandenen Gewährleistung auf mich... dann bin ich frei und fahre mit meinem teilweise noch fahrtüchtigem Untersatz, auch Auto genannt, einfach irgendwo hin. Weg von dem ganzen Schrott, der hier nacheinander seinen Dienst aufgibt. Scheiß Arbeitsverweigerung auf Lebenszeit!

Kategorien: as.daily

Die sechs ist dem IE seine sieben nicht... oder so

15.Juli 2007 . Angels Sin

Ich mag den IE ja eigentlich... so wie ich eigentlich auch alle anderen Browser mag, haben alle ihre Vor- und Nachteile, ist mir also dementsprechend auch Wurscht, wer was nutzt - ich passe meine Designs eh an alle gängigen Browser an. Wobei ich ganz ehrlich sein muss, dass ich Opera ja eigentlich gar nicht mehr mag. Nicht, seitdem ich ihn auf dem PDA nutzen muss und er mich da die ganze Zeit nervt - blödes Ding. Und noch dazu der einzige anständige Browser für PDAs ist, wofür er eigentlich wiederum nichts kann, dies aber nichts daran ändert, dass ich ihn deswegen eigentlich nicht mag - mir aber auch egal ist, wenn man ihn nutzt, er ist eigentlich ganz nett... erm ja, ich schweife ab. Also ich mag den IE ja eigentlich, aber wer ihn in Version 6 noch nutzt ist inzwischen selbst schuld - oder nutzt eine böse geklaute Version von Windows wie ca. 99% aller Win-User auch :D
Warum ich das erwähne? Weil ich mich bereits von Anfang dafür entschieden habe, auf Version 6 vom IE zu scheißen, wenn IE7 kommt. Kurze Übergangszeit und dann war mir das egal. Ganz ehrlich, wer nicht auf die neueste Version umsteigt - die wirklich um Welten besser ist - hat halt irgendwo Pech gehabt. Heißt ja nicht, dass gar nichts mehr geht, aber einen Teufel werde ich tun auch noch dafür anzupassen - da hab ich keine Lust zu, und auch nicht die Nerven. Denn Designs zu erstellen die überall gut aussehen, ist eine harte Sache. Eine Herausforderung. Die ich eigentlich mag, manchmal auch verfluchte, aber insgesamt mag... also egal ja, ihr versteht worauf ich hinaus will. Aktualisiert eure Browser verdammt noch eins :D Sonst bekommt ihr ja noch einen Schock, wenn Design über Design scheiße aussieht aber keiner außer euch sich beschwert... also echt.

Denn merke: IE7 > IE6. Die restliche Diskussion über Browser etc. ist mir dann aber auch schon wieder völlig wurscht.
Denn merke: Dem AS ist es egal, welcher Browser, welches OS, welche Relig... ok, das geht eh zu weit.
Zugegeben... außer Apple, aber das ist eine andere Geschichte. Die armen Schweine...

Ganz ehrlich, warum tut ihr mir das an?
Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.1.4) Gecko/20070515 Firefox/2.0.0.4 - 6254 - 14.5 %
Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1) browser 4159 - 9.7 %
Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322) - 2645 - 6.1 %
Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1) - 1701 - 4.0 %

Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322) - 1319 - 3.1 %
Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1) - 1088 - 2.5 %
Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; .NET CLR 2.0.50727) - 1003 - 2.3 %
Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en-US; rv:1.8.1.4) Gecko/20070515 Firefox/2.0.0.4 - 888 - 2.1 %
Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; .NET CLR 1.1.4322; .NET CLR 2.0.50727) - 688 - 1.6 %
Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 6.0; SLCC1; .NET CLR 2.0.50727; Media Center PC 5.0; .NET CLR 3.0.04506) - 638 - 1.5 %
Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 2.0.50727) - 619 - 1.4 %
Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.0) - 584 - 1.4 %

Und wo sind die ganzen Opera-User hin? Achso nein, die gibt's ja nicht :rolling: Nein ehrlich, warum so wenige bzw. verschleiern es noch immer so viele? Feiglinge? :]

Übrigens, die meisten RSS-Abfragen bekommt mein Blog vom Firefox... obwohl es relativ spät dazu kam im Firefox, ist es wirklich schnell zum Einsatz bei vielen gekommen, wie es scheint :)

Bloody hell...

26.April 2007 . Angels Sin

Es gibt einen interessanten Artikel bei golem zum Thema Killerspiele - wiedermal. Denn dieses Thema war heute Diskussionsstoff beim Unterausschuss "Neue Medien" des Bundestags.

Zum Artikel selbst und zu dem, was da manche Leute wieder einmal von sich gelassen haben, will ich gar nicht eingehen. Außer zu den zwei Schlussabsätzen. Der eine genau das, was jeder normal denkende Mensch ohne Propagandascheiße im Hirn sagen wird - der andere genau das, was NICHT eintreten wird, sollte dies geschehen was wieder einmal gefordert.

Pfeiffer hingegen hält dies nicht für wirksam genug [im Allgemeinen die Zusammenarbeit zwischen BPjM und USK / Anm.v.d.Red.] und fordert mehr Indizierungen. Das damit einhergehende Werbeverbot sorge dafür, dass den Jugedendlichen die Titel kaum bekannt und somit auch nicht zu einem "Objekt der Begierde" werden.

Wrong! Objekt der Begierde sagt es doch schon... alles was normal zu bekommen ist, wird unproportional stark an Interesse verlieren. Und seien es "ab 18"-Titel, die ja schließlich in DE normal zu bekommen sind für ab 18-jährige. Indizierung wird mit "boah, da ist irgendwas, was total krass geil fett sein muss" gleichgesetzt... Problem der Gesellschaft heutzutage, die Spiele sind da das kleinste übel bzw. gar nicht daran schuld.
Aber das können manche wehrten Herren einfach nicht wissen, die sind meist schon dem Ableben nahe mit grauen Haaren versehen, haben keine Ahnung von der Welt jetzt. Meinen aber natürlich, weiterhin der Weisheit letzter Ankerpunkt zu sein. Ist übrigens auch bei Politikern so... na ja, die sind es eigentlich meist, die gegen Spiele im Allgemeinen und "Killerspiele" im speziellen sind.

Auf der anderen Seite aber eben:

Christoph Waitz (FDP) fasste die Diskussion letztendlich folgendermaßen zusammen: Was wir derzeit machen ist eher ein "Herumdoktorn am Symptom, das Problem ist die soziale Verwahrlosung unserer Gesellschaft und dort müssen wir ansetzen."

Schade nur, dass genau diese Aussagen dann im Nachhinein keinen mehr interessieren, weil die meisten zu dumm sind, das zu verstehen. Das, wofür diese Aussage steht. Verdummung und so... da gabs doch mal eine Diskussion, inwiefern das Fernsehen an diesem Debakel schuld sei. Ach ja, zum Glück hat man sich ja jetzt ein neues Feindbild geschaffen, das Fernsehen ist anerkannter Alleinunterhalter ohne böse Nebenwirkungen :) Ob's die Spiele auch mal soweit schaffen?

Wehrte Herren (und Damen natürlich), sollten Spiele im Allgemeinen und "Killerspiele" im Speziellen verboten werden, so muss aber dringend eine Kompensation für die Jugend her. Ich bin für Hexenverbrennung (da könnte man mit den Politikern mal anfangen) und Steinigung, so als einige gute Beispiele. Oder wollt ihr etwa, dass die Jugend von heute ihre Gier nach Blut und Gewalt *hust* auf der Straße befriedigt? Also ganz ehrlich, Spiele oder Realität - müsst ihr wissen. Gibt keine andere Wahl, wenn ihr nicht auf die wahren Probleme der Gesellschaft eingehen wollt.

Ich bin glaubwürdig

24.April 2007 . Angels Sin

Und wer das Gegenteil behauptet, soll erstmal beweisen, ich sei es nicht :D

Total sinnlose Diskussion inzwischen um Glaubwürdigkeit von Blogs - irgendwie wusste ich, dass ein bestimmtest Thema der Blogosphäre mir dann doch nicht gefehlt hat, als ich pausierte :D

Eine gewisse Zeitung in Dland ist auch nicht glaubwürdig, und? Beschwert sich jemand?
hmm... halt, ich glaub doch, dass sich da einige daran stören... :rolling:

Viele Dinge zerbrechen von innen, also vorsicht Jungs und Mädels ;D

Übrigens, zu beweisen, ich sei unglaubwürdig - also so schwer kann das eigentlich gar nicht sein. Ich schau Anime, ich lese Mangas, spiele Killerspiele, höre Metal, kaufe mir Anime-Figuren ohne Ende, überall Anime und Manga bei mir (Kinderkacke und Porno - kurze Erklärung zu diesen Begriffen)... also was will man noch mehr tun, um unglaubwürdig zu werden? :D Fehlt nur noch die Werbung hier... aber dafür bin ich mir dann doch zu fein XD

Kategorien: blogwelt um uns

Vom Alter gestraft, mit gutem Sound gegangen

3.Dezember 2006 . Angels Sin

Ich spüre die Hitze schon vom CPU empor kommen. Ihm ist warm, sehr warm. Er mag langsam nicht mehr mit mir zusammenarbeiten, bald wird das Licht ausgehen, ich spüre es. Riechen kann ich es zum Glück noch nicht, da ist noch ein bisschen Luft dazwischen. Also dem Abdampfen und jetzt - oder jetzt und dem Abdampfen, auch egal.

Jetzt langsam sollte ich aber wirklich schauen, warum mir mein Browser seit bereits vielen schönen Stunden zu sagen versucht, dass er meine CPU mit 100% Auslastung benutzen mag und es auch tut. Schön ist das nämlich nicht. Also für die CPU selbst. Das Arbeiten geht schon noch, immerhin sagen sich genug andere Programme, dass sie die Priorität haben. Sind sicher alles Frauen, im Gegensatz zum männlichen Browser. Oder er ist auch weiblich und hat seine Tage. Auch egal. Muss wirklich schauen, was da los ist. Nervig ist es nämlich schon. Mal schauen, was der Computerflüsterer in mir dazu sagt. Im Zweifelsfall erkläre ich es wohl als nicht mehr zu retten und befördere den PC durch's Fenster. Oder den Browser auf direkten Weg in den Papierkorb - durch's Fenster schmeißen könnte ich alternativ auch probieren. So recht angetan von der Idee mit dem Papierkorb bin ich jedoch nicht. Da ist sicher nur etwas kaputt. Ich mein, Menschen werden auch nicht sofort weggeschmissen, wenn sie etwas kaputt sind. Also nicht immer. Aber anfangen will ich damit hier bei mir nicht. Nicht jetzt. Zum kapitalistischen Arsch fehlen noch ein paar Semester.

Oh, der Lüfter vom CPU macht lustige Geräusche. Klingt nach jüngstem Tag. Sehr melodisch das Teil, versteht was von gutem Sound. Die CPU hingegen blubbert weiter mit Volllast vor sich hin. Und ich habe gerade ein schmunzeln im Gesicht ob der drei wunderbar scheiße aussehenden l in Volllast... da schon wieder, wie schön. Übrigens macht auch der Lüfter von der Grafikkarte lustige Geräusche. Aber die sind schon lange Besandteil vom allgemeinen Geräuschpegel meines PCs, der sowieso über "normal" liegt und keine angenehmen Werte darstellt. Die Sache mit der Grafikkarte wiederum lässt die Vermutung näher kommen, dass Windows einfach nur ein mäßiges Spiel mit überzogener Grafiklast ist. Vielleicht ist die Grafikkarte aber auch nur altersschwach. Ich mein, wir werden ja auch nicht jünger, warum sollte es bei der Hardware anders sein. Wäre ja auch gemein, alles auf Windows zu schieben, ich nutz das Betriebssystem immerhin mit einer Routine, die man nicht zwangsläufig als tägliche Terrorbekämpfung auf Desktop-Basis ansehen muss.

Ich seh schon, gutes Zureden überzeugt meinen Browser nicht davon, dass die CPU nicht nur ihm gehört. Muss wohl eine andere Methode gefunden werden... bis später.

Übrigens beiße ich jedem persönlich den Kopf ab, der hier mit der Diskussion anfängt, ob es die CPU oder der CPU heißt (je nach Kontext nutz ich das nämlich, wie mir grad der Schnabbel lustig ist). Wir sind hier doch nicht im Literaturwettbewerb auf der Heinz-Helene-Sara-Oberschule II aus Klein Hinterarschtupfingen. Oder so... Soweit kommt's noch.

tags :: browsergedankensinnfreitechnik

Offener Brief an die Politik bzgl.: Amoklauf, Killerspiele und Aktionismus

22.November 2006 . Angels Sin

Sehr geehrte Damen und Herren Politiker,

Ich werde hier sehr viel um den heißen Brei herumreden. Eigentlich alles sehr wichtig für mich und sicherlich auch vielen anderen Menschen in Deutschland am Herzen liegend. Doch wenn sie mal wieder einen etwas fauleren Tag erwischt haben, können sie auch ans Ende des Textes gehen. Da sage ich noch einmal deutlich und kurz das, was wirklich wichtig ist bei der Diskussion um den Amoklauf von Emsdetten.

» Mehr von Offener Brief an die Politik bzgl.: Amoklauf, Killerspiele und Aktionismus lesen...

Dieser Eintrag hat mehrere Seiten (siehe Vollansicht).

Wenn Killerspiele herhalten müssen...

20.November 2006 . Angels Sin

... aber eigentlich gar nicht der Grund/Auslöser/Beihilfe sind.

Es war eigentlich ganz klar. Kaum ein Amoklauf (welcher es wohl nicht gewesen sein soll, aber man nennt das heutzutage lieber so) findet ohne die allgemein bekannte Debatte über Killerspiele. Denn, oh Schreck, alle bösen Amokläufer haben so Sachen wie Doom, Counter-Strike oder Super Mario gespielt. Dass die meisten Argumente gequirlte Kacke sind, interessiert die Möchtegernprovilierer für eine bessere Welt nicht.

Wenns nicht einer von der CDU ist, dann einer von der SPD. Wenn es mal nicht einer von der SPD ist, dann einer von den Grünen. Kompetenzlose Schwachmaten überall. Aber hauptsache, ein Sündenbock ist gefunden, und das geht bei Killerspielen ja immer so einfach.

Wer will diesmal so tun, als wüsste er bescheid und könnte sich als Retter der Nation (das sind immernoch die drei vonner Tanke von hier) im ganzen Land bekannt machen? Einer von der SPD.

Angesichts der Schießerei in einer Realschule in Emsdetten hat SPD-Innenexperte Wiefelspütz vor "blitzschnellen Erklärungsmustern" gewarnt. Gleichwohl regte er erste Konsequenzen aus dem Fall an - und wie so oft werden auch hier "Killerspiele" als ein Problem ausgemacht.

Was ist eigentlich ein Innenexperte? Kennt der sich gut aus mit dem Innenausbau von Wohnungen? *zirp* Das sollte ein Wortspiel sein... na ja, ein platter...

Immerhin, sollte man sich den Text durchlesen, den der Täter in seinem Abschiedsbrief hinterlassen hat, könnte man durchaus auf die Idee kommen, dass die sogenannten Killerspiele eigentlich gar kein Grund für seine Tat waren. Aber auf sowas kommt man nicht, das würde zu sehr den Hirnschmalz anstrengen. Wer sich den Text mal durchlesen will, einfach auf mehr klicken, gesichert hat den Text (die Homepage vom Täter, auf der der Text veröffentlicht wurde, ist inzwischen offline, woah!) der Dominik von deobald.org.

» Mehr von Wenn Killerspiele herhalten müssen... lesen...

Killerspiele on da rockz

20.November 2006 . Angels Sin

Da hat doch sicher wieder einer zu viel Counter-Strike und andere böse Killerspiele gespielt. Mit hoher Sicherheit wird bei einer Hausdurchsuchung des Mannes das ein oder andere furchtbare Spiel gefunden. Kann ja nicht anders sein, wie sonst kommt man auf solch eine Idee. Und dann beginnt es wieder von Anfang an, diese Diskussion um Killerspiele etc.

Aber vielleicht irre ich mich auch nur und ich hab eine abartige Paranoia vor diesem Irrsin um Killersiele etc... Wer weiß :D

Nachtrag: Scheiße... keine Paranoia bei mir, die Paranoia bei den Medien. Gegen Killerspiele. Lol, warum hatte ich recht. Grad auf N24 gezappt. Der Untertitel ist ja schon mal sowas von genial. Der könnte glatt von mir kommen. Verflucht, wir werden alle sterben...

Counter Strike Killerspiel! Counter Strike Killerspiel!

Jetzt bin ich ja gespannt, wie lang es dauert, bis die nächsten schlimmen Fakten hervorkommen, wieder übereifer aufkommt gegen Killerspiele...
Loooooool... der "Täter" hat eine (scheinbar) gif- oder Flash-Animation online gestellt, die billige Figuren (etwas bessere Strichmännchen) mit brutaler Gewalt zeigt. Omg, die Welt geht unter!! Und die Computerspiele!!!!! Gewaltverherrlichende Spiele (das Wort fiel wieder mehrere Male).... um Gottes Willen!
Immerhin, die Eltern wurden ausnahmsweise mal auch etwas gründlicher angesprochen, also in Richtung, dass da einfach etwas schief gelaufen sein muss, weil nichts bemerkt wurde. Na ja, manchmal kommt von den Experten auch mal etwas anständiges hervor. Aber die Killerspiele, also so oft wie die schon angesprochen wurden, ich weiß gar nicht, wie es noch sein kann, dass die in Deutschland erlaubt sind. Kann doch nicht sein! Einfach nur z0mg, pwn3d!

tags :: gaminggesellschaftunglück

Die Kunst auf Menschen aufzupassen

12.November 2006 . Angels Sin

Da wir in Deutschland grad wieder - zum wiederholten male - die Diskussion haben, dass hier und da ziemlich geschluddert wird, wenn es um den Umgang mit Gefangenen geht - hey, man kann eben nicht alles haben. Auf dieser Seite - habe ich die damals verlinkt? Glaub nich... - sind für ein ganzes Gefängnis mit lauter verurteilen Raubkopierern nur ganze drei Hampe..... Män..... Polizeibeamte als Aufpasser eingeteilt. Ja sach mal, jetzt wo grad wieder einer einen Dachschaden hatte und sich der Macht des Staates entziehen wollte, wird da nicht aufgestockt? Aber den Bunker immer weiter in die Höhe bau'n, das können's.

Übrigens finde ich doch ziemlich fragwürdig, dass man hierzulande immernoch solche Geschichten geschehen lässt. Ich mein, überall können mal Fehler passieren. Aber bei sowas dürfen sie nicht passieren. Muss doch zu schaffen sein ;)
Meiner Meinung nach sollten wir mit Neueinstellungen auf der Webseite von oben anfangen und danach arbeiten wir uns langsam hoch bis zum RL.

Kategorien: welt um uns

Don't mess with ma' Caps Lock!

1.November 2006 . Angels Sin

Nachdem vor längerer Zeit schon darüber wieder ganz aktuell diskutiert wurde, wie sinnfrei eigentlich manche Tasten auf der Tastatur sein sollen, findet nun auch Spiegel Online diese Story - scheinbar aus der FTD heraus. Was mich an dieser Diskussion aber schon immer gestört hat ist, dass ein bestehendes Tastaturlayout aus dem Grund heraus geändert werden solle, weil manche denken, sie seien die einzigen, die sich über ein Layout auslassen dürfen, und was sie stört, ist auch das einzig Wahre. Ganz ehrlicher Bullshit, mehr nicht. Caps-Lock? Wenn's einen stört, soll er sich die Taste rausreißen und in den Arsch stecken, aber nicht sagen, keiner braucht sie mehr. Denn nützlich ist sie immernoch. Nächstes Beispiel "Pause". Nur weil sie im alltäglichen Umgang (Windows, oho, non-plus-ultra-Argument) nicht mehr unbedingt genutzt wird, muss sie weg. Aber zackig. Die ist nutzlos... Schön, dass wir darüber... ach, hat man nicht darüber geredet? Ach so stimmt, wurde einfach mal darauf losgesagt, dass es KEINER mehr braucht.
Da werden dann Vergleiche übernommen, die Caps-Lock-Taste wäre so sinnlos wie ein Blinddarm. Nun ja, mag man sich darüber streiten. Aber die alten Medien halten sich doch immer für so Über den Bloggern gegenüber - seit wann gehört da auch totale Einseitigkeit und Pauschalisierung dazu (Vorsicht, ernst gemeint ist die Frage nicht)?

2wAS WIR WOLLEN; IST EINE NEUE tASTATUR; DIE DER tATSACHE rECHNUNG TRÄGT; DASS SICH DIE wELT SEIT 1984 VERÄNDERT HAT2; SAGT hINTJENS:

Ach so, da versucht man auch noch ganz lustig zu sein, indem man die Caps-Lock missbraucht. Sehr lustig, haha. Wird ja auch immer gesagt, dass Caps-Lock daran schuld ist, wenn jemand im Chat herumschreit... oh gott, arme Caps-Lock. Dann müsste man ja Messer auch abschaffen wollen, weil hirngestörte damit durch die Städte rennen könnten. Veränderungen sind gut, aber nicht, wenn sie an etwas rütteln, was immernoch Leute nutzen! Die Rollen-Taste... ja gut, ich nutze sie nicht, würde sie als nutzlos ansehen. Aber wer sagt mir, dass nicht weiterhin ein Haufen anderer sie aber doch nutzen - müssen vielleicht? Wieso überhaupt die Tasten abschaffen? Um Platz zu schaffen? Für was denn?
Ach geh, die Leute sind mit dem Tastaturlayout überfordert? Ne jetzt, aber Autofahren in der neuesten E-Klassen könnens...

sEIT jAHRZEHNTEN SITZT SIE AUF SO GUT WIE JEDER tASTATUR UND IST UNS DOCH IMMER FREMD GEBLIEBEN:

Woah, ich krieg das Kotzen... "Seit Jahrzehnten ist es so gut wie in jedem Auto und ist uns doch immer fremd geblieben." *kotz*

Habe ich schon erwähnt, dass ich diesen nutzlosen Aktionismus an dieser Stelle für totalen Schwachsinn halte? Ach tatsächlich, habe ich schon... lang ist's her. Das mit der Aktualität lernen wir jetzt auch nochmal, liebe alte Medien. Die ihr uns Bloggern schon immer so total überlegen sein wollt (was uns auch nicht wirklich stört).
Übrigens habe ich meine Caps Lock nicht rausgerissen. Habe eine andere genommen. Damit jemanden erschlagen. Funktioniert ganz prima. Wobei vermutlich eher meine Faust als die Caps Lock-Taste das zustande gebracht hat. Egal. Caps Lock hat Menschen erschlagen. So schauts aus.

Tags: abschaffencaps lockmediensinnfreispiegeltastatur

Bush ist sicher not amused

6.September 2006 . Angels Sin

Denn:

Im US-Wahlkampf nimmt das «Bush-Bashing» zu. Selbst Parteifreunde debattieren inzwischen öffentlich über die Intelligenz des US-Präsidenten. (Netzeitung)

Aber es heißt ja auch: Ehre, wem Ehre gebührt. Oder irgendwie so, ihr wisst schon. Sehr seltsames Völkchen, diese Amerikaner. Ganz ehrlich. Sehr eigenartig und so. Wobei wir deutschen ja nicht besser sind... so Bürokratie-Zeugs und so. Gnihihi :]

Also mir als Präsident würde spätestens das irgendwie zu denken geben:

Nun aber - zwei Monate vor den US-Kongresswahlen - debattieren selbst Konservative über den Geisteszustand des mächtigsten Mannes der Welt. «Ist Bush ein Idiot?» fragte der republikanische Ex-Kongressabgeordnete John Scarborough in seiner viel gesehenen Talkshow im TV-Sender NBC.

Wenn sogar schon die Parteifreunde im Sandkasten mit Dreck auf einen schmeißen... dann kann es irgendwie so nicht weitergehen. Alles abknallen - wie die Texaner das sicher gerne machen würden - oder lieber reden? Obwohl, Mr. President. Das mit dem Reden lassen wir lieber. Würde der ganzen Sache nicht gerade positiv zukommen. Lassen's einfach andere Reden, die kann man im Zweifelsfall abschalten, wenn se scheiße reden.

Noch ein Tipp: So'n wenig was nachlernen (büffeln auch genannt) könnte sicher dem IQ zugute kommen. Vielleicht hilft's ja...

Tags: amerikabushdiskussionenpolitikseltsamesusa
Kategorien: welt um uns

How about some net neutrality

5.August 2006 . Angels Sin

We are the web - Fighting for Net Neutrality and Internet Freedom
So heißt die Seite, die sich den aktuellen Diskussionen um mehr Regulierung etc. annimmt und mit einer stark vereinfachten Sichtweise und einem strunzdämlichen Song/Video für Net Neutrality kämpft. Ist aber auch egal, denn es sind solche Sachen, die meist erst auf etwas aufmerksam machen können, eben diese Dinge, die nicht für voll genommen werden, aber doch aufhorchen lassen. Also nimmt man einen ironischen Ansatz für ein wichtiges Thema - warum auch nicht.
So kämpfen also Leslie Hall, Tron Guy und Peter Pan für ein Internet, das frei von Regulierung und Überwachung ist. Im Video kommen zum Ende hin auch noch ein paar alte Bekannte aus dem Internet zu einem Gastauftritt, also alles insgesamt sehr nett gemacht. Hoffen wir, dass die Amerikaner darauf anspringen :)

» Mehr von How about some net neutrality lesen...

Post da Images - Pantsu - 20060801

2.August 2006 . Angels Sin

Wegen dem verfluchten Blogherumgepinsel habe ich es nicht geschafft, noch pünktlich das tägliche Bild hier reinzustellen. Verzeiht mir, ich versuche das nicht so oft vorkommen zu lassen.
Übrigens. Panty-Shots werden in Anime und Manga sehr gerne verwendet, um die Fans quasi bei der Stange zu halten. Fan-Service nennt sich sowas im Kreis der Liebhaber jap. Zeichenkunst und ist in der Tat ein sehr umstrittenes Thema. Je nach Genre des Anime kann es durchaus zu hitzigen Diskussionen kommen, ob bestimmte Szenen als Fan-Service angesehen werden können und ob das nicht vielleicht unpassend, ja sogar verwerflich für den Anime sei. Denn auch wenn man Fan-Service mag, eine Serie kann manch einem Fan so heilig sein, dass er sogar solche Dinge nicht gut heißen kann. In Japan wird mit dieser Art Fan-Service (es gibt auch andere Formen, dazu mehr in den nächsten Themenwochen) sehr offen umgegangen, es gibt eigentlich sehr viele Anime, die einfach zwischendurch mit sowas auftrumpfen und auch manchmal für Erregung sorgen. Für die westlichen Fans - hier vor allem bei den Amerikanern - ist dieses Thema jedoch oftmals etwas heikler, wobei es hier auch stark darauf ankommt, wie offen man für "sowas" ist. Erm ja. Wie gesagt, machen Japaner gerne - auch in realen "Filmchen", es handelt sich hierbei um einen richtigen Fetisch.
Es gibt, wenn wir schon beim Fetisch sind, sogar spezielle Animes, die zwar eine gewisse Story haben, aber eher einen Sinn und Zweck haben - Fan-Service. Dabei handelt es sich nicht um Hentai oder ähnliches, wirklich reiner Fan-Service - wobbel wobbel und DownUnderCam... Agent Aika ist wohl mit das bekannteste, was es in diese Richtung gibt. Lief in Deutschland auch schon auf VOX - miserabler Anime, wenn man wirklich kleinlich auf Story etc. achtet.

» Mehr von Post da Images - Pantsu - 20060801 lesen...

Kategorien: art.japan

Wenn mal wieder Kindergarten herrscht

31.Juli 2006 . Angels Sin

Viel zu oft ist es so, dass man eine Diskussion zwischen verschiedensten Menschen verfolgt und sich nur noch denken kann: Ist ja wie im Kindergarten. Oder noch viel schlimmer.
Egal, ob in Foren, Blogs, in der Politik oder Wirtschaft, auf Familienfeiern oder wichtigen Anlässen. Es geht schnell, und man fühlt sich zurück zu Tagen geworfen, in denen man noch in die Hosen gemacht hat. Kindergarten halt. Es kann sehr unspektakulär beginnen, mit einer anständigen Diskussion mit Niveau - und endet doch viel zu oft in der untersten Schublade. Spricht natürlich nicht für die, die diesen Diskussionen beiwohnen. Aber so sind sie halt, die Blogger Menschen.

Falls also mal wieder irgendwo Kindergarten herrscht, könnt ihr es hiermit deutlich zum Ausdruck bringen. Also zumindest, wenn es im Internet stattfindet. T-Shirts und Banner für die reale Welt kommen vielleicht XD

Wie im Kindergarten hier!

Wie im Kindergarten hier!

Hinweis: Hotlinking geht nicht, bitte auf eurem eigenen Space verwenden ^^

Macianer gegen Windowsianer und Linuxianer

24.Juli 2006 . Angels Sin

Hier stand ganz viel Text... aber ist mir jetzt eigentlich egal. Ich hab mich darüber echauffiert und nu geht es mir wieder gut. Also weg mit dem Text, macht einfach weiter - ich versuche wieder einmal, das alles zu ignorieren.
Habt euch doch einfach alle lieb, es ist sowas von scheiß egal, wer was nutzt. Hauptsache alles läuft rund - und das kann es auch auf Windows und Linux. Ja, MacOS kann es auch, vielleicht nicht besser, einfach nur auch. Ist doch egal. Bleibt sachlich und hört auf, euch die Köppe einzuschlagen...

.. ältere
Kuroi Tenshi's darkness - Startseite