Schlüsselwort(e): feeds

Der Blog in drei Teile?!

24.März 2008 . Angels Sin

Ich habe ja jetzt inzwischen mehr Zielgruppen, als ich am Anfang dachte - also, wenn ich überhaupt Zielgruppen habe, beziehungsweise überhaupt Mitleser/Besucher.
Am Anfang sollte dieser Blog nämlich eigentlich eher auf Japan aus sein, besonders Anime und Manga. Dies hat sich jedoch relativ schnell (eigentlich sofort) eher in Richtung allgemein entwickelt, also alles über mich, die Gesellschaft und so weiter. Hinzu kamen auch Themen wie Gaming, Internet und Technik, Blogging und ein bisschen Fun-Zeugs. Doch letztens läuft die Sache auch wieder sehr stark in Richtung Japan, vor allem jedoch Figuren. Dabei ist es schwer für mich einzuschätzen, ob meine bisherigen Besucher und neuen Besucher damit leben können, dass sie alles einfach so vorgesetzt bekommen - vermischt halt, wie es meine Interessen auch sind.
Dem habe ich zwar schon mit einer Aufteilung in Hauptkategorien mit eigenen Feeds zugearbeitet, aber optimal ist das noch nicht. Darum geistert diese Idee schon länger bei mir herum, und was meine Leser davon halten, würde ich dann doch gerne wissen. Es ist nämlich mein Ding hier, aber Meinungen von anderen hört man ja auch immer gerne zu sowas ^.^

Folgendes ist geplant - der Aufbau des Blogs selbst bleibt weiterhin so wie er ist. Sprich, es kommen alle Beiträge so in den Blog wie bisher, in die Kategorien und so weiter. Nichts ändert sich hier. Jedoch werden die Beiträge gleichzeitig je nach Richtung (also japanbezogen oder "alles andere") in ein jeweiliges "Unterblog" eingebracht, dessen Feed man dann schön abonnieren kann und somit das bekommt, was man möchte - das Allgemeinere, was ich bisher postete, oder die Figuren und Anime und Manga und Japan und und und...
Es soll jedoch nicht nur an den Feeds liegen, sondern wenn man dann im Blog unterwegs ist, hat man auch gleich drei Möglichkeiten, sich hier zu bewegen. Durch das Blog insgesamt, so wie bisher, oder eben durch eines der "Unterblogs" mit den jeweils nur für dieses Blog gedachten Beiträge (mit eigenem Stil, was das Design angeht).

Ich bin gespannt auf eure Meinung zu dem ganzen, rechts ist eine Umfrage dazu, bitte mitmachen :)
Wer Ideen außerhalb dieser Pläne hat, einfach in die Umfrage einfügen oder hier in die Kommentare. Ich freue mich auf eure Beteiligung.

Und danach kommt dann eine anständige Umfrage zum Thema Fetische, die ich schon länger machen wollte (von PJ geklaut XD ).

Tags: aufbaubloggingktdstruktur
Kategorien: as.projects

RSS-Syndication voll funktionstüchtig?!

10.Januar 2008 . Angels Sin

RSS-Icon von aaronovadia.com

Kurze frage zwischendurch, da ich gerade mit FeedDemon Probleme habe - die aber vielleicht auch an was anderem liegen können: Hat jemand Probleme mit dem Erreichen des RSS-Feeds, oder manchmal einen Schluckauf, also keine Updates? Weil scheinbar geht der Feed eigentlich, aber irgendwie auch nicht ganz - so'n wenig seltsames Problem :(

Tags: bloggingfeedsrsssubscriptionsyndication

RSS-Feeds nach Kategorien

7.Dezember 2007 . Angels Sin

Wen übrigens bestimmte Teile dieses Blogs nicht interessieren, der hat natürlich die Möglichkeit, nur bestimmte Kategorien (am besten die neuen Hauptkategorien ^-^ ) - je nach Interesse eben - zu abonnieren, per RSS oder Atom. Zu finden derzeit in der Sidebar - auf den "more"-Button klicken, und dann die Links der RSS-Icons kopieren/klicken (je nach RSS-Reader. Wird noch eine komplette Übersicht geben, an der bin ich leider noch dran :D

KTD RSS-Feeds abonnieren

tags :: bloggingrss
Kategorien: as.projects

Jetzt neu, jetzt besser, jetzt noch mehr aufgebläht

30.Juli 2007 . Angels Sin

Der neue Adobe Reader...

Zuckerengelchen sagt (02:46):
erm lol... muss jetzt echt jedes dumme programm einen rss-reader besitzen? o,o
Zuckerengelchen sagt (02:46):
bei browsern verstehe ich es noch, bei eigenen programmen verstehe ich es... e-mail-proggie auch noch... messenger, ja gut.... aber der pdf-reader? O_O
Zuckerengelchen sagt (02:46):
wth hat da ein rss-reader verloren? o,O
Zuckerengelchen sagt (02:47):
die wollen den blöden adobe reader doch nur noch fetter machen >-<
yu ~ sagt (02:47):
lol? XD
Zuckerengelchen sagt (02:47):
wieso habe ich den aufm laptop übehraupt druaf? oO
Zuckerengelchen sagt (02:47):
dachte, ich hätte hier foxit drauf oO
Zuckerengelchen sagt (02:48):
"ich habe deine rechnung als pdf bekommen, ja. nur habe ich sie noch nicht genau angesehen, muss erstmal meine feeds durchsehen grad, dauert ein wenig. dieser neue rss-reader im adobe ist total toll!"

Ich kanns mir wirklich gut vorstellen... vor'm Chef so in der Richtung:

Unternehmenszahlen habe ich erhalten. Sie müssen sich nur etwas gedulden, ich habe gerade den Adobe Reader geöffnet, um diese einzusehen - muss jetzt leider erstmal meine Feeds durcharbeiten ;)

Ganz ehrlich, ich finde so einen Programmzusatz beim PDF-Reader für vollkommen sinnlos! Ich hab das Programm immerhin nicht die ganze Zeit offen, und sowas sollte doch bei einem RSS-Reader schon mehr oder weniger der Fall sein ;D
Und ja, ich nutze den Adobe Reader eigentlich gar nicht mehr, weil er einfach nur - meiner bescheidenen Meinung nach - komplett überfrachtet und doof ist.

Tags: adobeinnovationpdfreaderrssseltsamsoftwaretechnikunnötigwtf

Du hast die Wahl, alles andere mache ich...

15.Juli 2007 . Angels Sin

Ich mag das neue KlipFolio in der Version vier. Es ist toll. Es lässt sich sehr einfach einstellen, man bekommt seine Klips total problemlos so sortiert wie man es selbst haben will, nicht wie das Programm es für richtig hält und auch sonst ist alles wirklich toll. Will man einen Klip (die RSS-Feeds etc. werden in Klips abgelegt... muss man nicht verstehen, kann man aber) löschen, so ist erstmal der ganze Computer auf "freeze", bis der Löschvorgang vorbei ist. Die Maus will nicht mehr, auch alles andere ist kurzzeitig auf halt. Tolle Eigenschaft. Damit man auch ja nichts anstellt während der komplexe Vorgang des Löschens ausgeführt wird. Denn merke: Der Fehler für irgendwelchen Probleme sitzt immer vor dem Monitor. Und man könnte ja diesen komplexen Vorgang durch irgendwelchen Usereingaben stören, das wäre das schlimmste. Also eben den ganzen PC einfrieren, bis alles vorbei ist. Dann kann der User nichts mehr anstellen und KlipFolio läuft wieder - oder auch nicht. Schneller geht das ganze dann zwar, wenn ich den Klip manuell aus dem Ordner von KlipFolio lösche - einfach die Infodatei für den Klip weg - aber das ist eine unerwünschte Usereingabe und man weiß ja nicht, was KlipFolio danach mit einem anstellt. Vielleicht explodiert dann der PC - ist mir ein kurzzeitiges einfrieren doch lieber. Ich würde bei diesem Wetter auch lieber einfrieren, Dachzimmer haben nämlich irgendwie ganz unfeine Nachteile bei direkter Sonneneinstrahlung und Hitze... aber damit muss man leben.
Wie auch mit dem ganz tollen KlipFolio 4, welches wirklich unfehlbar ist. Hat auch nur einen halben Tag und viele wutentbrannte "Tastaturmordende" ausbrüche von vor der Monitorseite herbeigerufen - aber danach war's eingestellt. Und wenn man mal einen Klip innerhalb des Programms aus Versehen verschiebt, nimmt das nur ein paar Stunden in Anspruch, es wieder zurückzubiegen - also den Klipp. Oder man schießt das Programm ab und startet es wieder... das funktioniert unverhofft gut - ob es gewünscht ist, andere Sache. KlipFolio scheint nichts zu merken, mein PC lebt nämlich noch.
Meine Tastatur übrigens auch, was ich Cherry sehr hoch anschreiben muss. Die Tastatur hält sehr viel aus, sehr robust. Nur dieses Pseudo-Silber hätten sie weglassen können... hat sich nämlich inzwischen gegen ein Schwarz getauscht - vergebliche Mühe würde ich mal sagen.

Falls also jemand einen tollen Feedreader sucht - der greife doch bitte nicht zum neuen Klipfolio, außer man will dem Programm die Sortierung seiner Klips überlassen und man gibt sich mit jedem Ergebnis zufrieden... denn selbst verwurschteln ist das schlimmste, was einem bei der neuen Version einfallen könnte. Ich hab das Programm gemocht, damals in Version drei... aber kann ich was dafür, dass Version vier mich dafür nicht mehr mag? Undankbar sag ich da nur. Ich weiß ja "don't touch a running system"... wenn es nur so einfach wäre. Denn "running" würde ich was anderes nennen - hat schon seine Gründe gehabt mit dem Wechsel auf eine neue Version. Es ist aber viel zu oft so - mit was will man Leben, man hat die Wahl zwischen Pest und Kolera... oder so ähnlich.
Ich geh jetzt mal mein KlipFolio einrichten, meine Maus hat sich grad überlegt, sie müsse einen Klip mal eben verschieben. Bis die Tage dann, wenn ich fertig bin. Entweder mit den Nerven oder dem Programm... oder beidem. Ich werde sehen.

tags :: computerhilfeklipfolionervigsoftwareuser

Tage wie dieser braucht kein Mensch

5.November 2006 . Angels Sin

Gestern war ein worst-case-day sondersgleichen. Erst hat sich der PC verabschiedet, was dann im Nachhinein vermutlich an der Tastatur - oder eher am Mainboard - gelegen hat. Aber diese Annahme ist wohl auch überholt, denn die plötzlichen Systemfreezes kommen immernoch, also wird's wohl irgendwie an der Grafikkarte liegen, da ein Neustart erst nach einer Abkühlzeit wieder möglich ist. Ok, kann ich mit leben, wenn es wirklich das ist bzw. ich den Fehler schnell finde. Aber das wäre ja noch nicht so schlimm, wenn gestern nicht noch mehr schief gelaufen wäre. Denn irgendwann hat Klipfolio gemeint, auch nerven zu müssen. Es mochte nemer starten. Der Fehler mit dem Cache war es diesmal nicht, ist wohl Klipfolio einfach insgesamt inzwischen überlastet oder ein RSS-Feed brachte einen Fehler an das Programm zurück. Jaha... also mal ein bisschen herumdoktorn, damit es doch wieder mal starten will. Aber im Nachhinein war eine Maßnahme von mir nicht in die richtige Richtung gegangen, wie es mir scheint... denn irgendwann lief er wieder, aber die letzten zwei/drei Wochen an RSS-Feeds, die dazugekommen sind, waren verloren. Scheiße. Backup war schon drei Wochen alt, darum weiß ich auch, welcher Zeitraum betroffen war. Nur das Problem... jetzt das alles wieder einfrickeln. Wo war ich die letzten drei Wochen zum ersten Mal und habe den RSS-Feed für abonnierwürdig gehalten? Mist... also die History durchgehen. Habe ich gestern auch gemacht. Bin bis irgendwo zum ersten Drittel vorgedrungen, danach hat der PC mich mit einem schicken einfrieren für meine Mühen belohnt. Ein Glück, dass Klipfolio in Echtzeit die Dinger, die man einfügt, speichert. Danach aber keine Lust mehr gehabt, PC ausgetretengeschaltet und ins Bett. Heute mal schauen, wie lange es dauert, bis ein Freeze kommt, bzw. bis wohin ich in meiner History komme - das meiste dürfte aber schon wieder drin sein.

Warum ich so genervt bin? Na ja, ich hab gestern wegen der behämmerten Hardware hier, die meint, sie müsse auf kaputt machen, insgesamt zwei größere Posts verloren. Habe ich dann zwar nachgeholt irgendwie... aber das zerrt schon an den Nerven. Aber gut... ich versuche heute mal etwas auszuspannen und - mehr oder weniger - den PC zu fixen. Mal schauen, irgendeine Komponente wird's schon sein ;)

Kategorien: as.daily

Wenn klipfolio mächtig zu viel arbeiten muss

9.Oktober 2006 . Angels Sin

Jetzt ist ja klipfolio eigentlich einfach super als Programm. Es gefällt mir - weshalb ich es auch als RSS-Reader nutze. Doch einen großen Haken hat das Programm seit kurzem. Nachdem scheinbar ein paar RSS-Feeds zuviel angezeigt werden müssen, denkt sich wohl klipfolio beim starten, dass der Cache, den sich das Programm anlegt, zu dicke ist. Dat Dingen mag nicht starten, quittiert nur mit einer Fehlermeldung. Einer nichtssagenden. Mal im Forum geschaut, und da auch leider bisher nichts anderes mitbekommen, als "Cache leeren". Darauf bin ich nach ein paar Versuchen auch gekommen. Das Problem ist jetzt, der Cache muss bei mir inzwischen immer, vor jedem Start von klipfolio geleert werden. Zum Glück ist der Cache für die Funktionalität komplett wurscht, nur die Favicons müssen jedes mal neu geladen werden. Scheiß drauf, geht noch.
Für alle, die vielleicht klipfolio nutzen oder nutzen wollen, und diesen Fehler bekommen sollten - wie gesagt, ihr müsst schon die Dimensionen an RSS-Feeds erreichen - gebe ich hier einen kurzen Workaround. Klar, geht sicher schöner, aber es funktioniert.

Denn der Cache findet sich unter Windows XP inzwischen unter den Dokumenten und Einstellungen in dem Ordner des Benutzers, dort unter Anwendungsdaten und Klipfolio. Soweit so gut, man kann natürlich nach jedem Start des Computer/klipfolio dort manuell aufräumen. Aber man kann auch mit einer Batch-Datei - haha, sicher... sehr dolle professionell klingt das jetzt - arbeiten. Kann man dann nach Wahl aufn Desktop hauen (oder wo auch immer) und ausführen, oder in den Autostart. Hat den Vorteil - da klipfolio seinen Start von alleine mit Windows einstellt, sollte eure Batch-Datei, die ihr bitte in den Autostart-Ordner im Startmenü schmeißt - immer vor klipfolio starten. Also keine Fehlermeldung mehr - hoffentlich. Also bei mir klappts bisher ganz gut :) Wie gesagt, nicht die schönste Methode, aber sie funktioniert.

Die Datei einfach mit notepad oder einem x-beliebigem Editor erstellen. Speichern als xxxDOHV.bat oder sonst etwas und reinschreiben folgendes:

del /Q C:\Dokume~1\Angels~1\Anwend~1\KlipFo~1\cache\*.*

Angels~1 steht hier stellvertretend für euren Benuterznamen, nachdem auch der Benutzer-Ordner - oh überraschung - benannt wird. Warum ich immer mit 8-Zeichen DOS arbeite... kA, ist sicherer, dass es geht. Obwohl das eigentlich dem Win XP vollkommen wurscht ist :D Schaut aber schön kryptisch aus xD Außerdem sind beim Befehl "del" eigentlich auch *.* nicht nötig, man könnte genauso nur den Ordner angeben, der Befehl löscht dann alle Dateien im Ordner. Aber... ach egal, schaut schick aus so!
Vielleicht konnte ich ja dem ein oder anderen helfen. Ansonsten im klipfolio-Forum nachfragen. Ich melde mich, sobald mit einem neuen Update der Fehler abgeschafft werden sollte. Schade, so ein unwichtiger Fehler der aber doch sehr nervt... Muss ja nicht sein :) Aber der Cache hat bei mir inzwischen auch schon Größen von bis zu 10MB erreicht, was für einen RSS-Reader ja wirklich übermäßig viel ist ^^

PS. Wer klipfolio ebenfalls über die batch-Datei starten will, kann dies natürlich nach dem delete-Befehl reinsetzen. Habe ich nicht gemacht, da bei mir der Start in der richtigen Reihenfolge erfolgt. Nur mal so als Tipp, falls Klippi sich noch vor dem löschen des Caches melden sollte ^^

» Mehr von Wenn klipfolio mächtig zu viel arbeiten muss lesen...

Let's ping Google Blogsearch

7.Oktober 2006 . Angels Sin

Google mag jetzt auch angepingt werden. Also nicht Google direkt, sondern die Google Blogsearch. Da wird jetzt also auch mal wieder ein bisschen weitergearbeitet. Wurde auch langsam Zeit.

Googles Blog-Suche lässt sich nun auch anpingen um ihr neue Blog-Einträge zu vermelden. Blog-Software bietet oft entsprechende Funktionen von Hause aus an, da diverse spezialisierte Dienste ebenfalls solche Pings annehmen. (golem.de)

Ja, geht mit b2evo auch - nach ein bisschen herumfrickeln. Und nachdem ich das gemacht habe, teste ich das auch gleich mal aus. Ist also der erste Eintrag, der Google anpingt. Ich weiß nicht, ob ich mich geehrt fühlen soll oder ob es mir irgendwie egal ist... schwer zu sagen. Eigentlich egal, die greifen die RSS-Feeds sowieso regelmäßig ab xD

Bringt aber auch für den User einen gewissen Nutzwert - gewissen aus einem bestimmten Grund, dazu gleich mehr - da man die letzten Pings mit dem Feed (http://blogsearch.google.com/changes.xml) im Auge behalten kann. Also ab damit in euren Reader. Oder auch nicht. Denn einen gewissen Nutzwert deswegen, weil man sich meist nicht wirklich zumuten will, tausend neue Pings pro Minute (wenn das mal hinhaut) zu verfolgen. Oder gar dem Reader diese Aufgabe zu übergeben. Dat kann nicht nicht gut enden.
Man kann sich natürlich auch manuell mit einem Ping verewigen - kennt man von anderen Diensten, wie auch Technorati - und zwar hier - wie gesagt, wenn euer Blog schon bei Googles Blogsearch ist, spart euch das einfach.

Nun könnte man schon fast sagen, dass Google mal wieder anfangen will, etwas zu arbeiten. Also richtig arbeiten, auch an bestehenden Sachen. Denn die wurden letztens etwas vernachlässigt - also zumindest sichtbar war nichts. Hat aber scheinbar bald ein Ende :)

Tags: automatischblogginggooglepingpingbackrssxml

Blogstatistik - KTD 2006.September

3.Oktober 2006 . Angels Sin

Für alle Statistikfanatiker kommt jetzt eine Menge Lesefutter. Wollte ich schon letzten Monat machen, aber ich bin nicht dazu gekommen, darum erst jetzt. Aber ab jetzt - soweit ich dazu komme - die Statistiken für Kuroi Tenshi's darkness jeden Monat frisch auf den Tisch. Viel Spaß damit.

PS. Für alle, denen die Schrift der Statistiken selbst zu klein ist, einfach kurzzeitig im Browser die Schrift auf größer stellen. Ich habe sie so klein gewählt, damit das Ganze noch einen etwas übersichtlichen Eindruck macht ;)

» Mehr von Blogstatistik - KTD 2006.September lesen...

Kategorien: as.stats

Wenn nur ein Knopp die Ordnung zerstört.

27.September 2006 . Angels Sin

Klipfolio ist eine tolle Sache. Und wenn man das einmal schön eingestellt hat, sich seine Klips (Feeds etc.) ausgerichtet hat, sehr übersichtlich und schnell. Soweit so gut. Wirklich super Sache, nutze ich gerne und auch täglich, ist ja mein RSS-Reader.
Mein Ungeheuer habe ich euch damals auch schon mal gezeigt. Hat sich bis heute nicht viel verändert, sind halt "ein paar" Feeds hinzugekommen, ansonsten so wie damals auch heute noch vorzufinden bei mir. Bis jetzt... ungewollt... scheiße würd ich sagen...

Habe mich verklickt. Da gibts einen Knopf, der nennt sich "Klips automatisch ausrichten". Scheiße nenne ich solche Teile. Knöpfe, die die Welt an dieser Stelle nicht braucht. Verflucht wird der jetzt bei mir die nächsten Tage, denn mein Klipfolio hat sämtliche Feeds angeordnet wie ein Blinder das nicht tun würde. Scheiße. Kann ja net wahr sein. Wehe, einer lacht!
Ich gehe jetzt aufräumen. Bis später irgendwann. Fuck...

» Mehr von Wenn nur ein Knopp die Ordnung zerstört. lesen...

Bitacle und wie man das loswerden könnte

23.September 2006 . Angels Sin

Derzeit haben einige mit einem Dienst, der sich Bitacle nennt - kein Link von mir dahin, ihr Schweine! - ziemliche Probleme. Vielleicht anders ausgedrückt nicht Probleme, sondern der Dienst stinkt ihnen, besonders Bloggern. Klar, aber warum?
Weil Bitacle sich erdreistet - ohne hinweise darauf (also sonst, dazu mehr etwas später) - die RSS-Feeds (bzw. Atom nutzt er bei mir scheinbar) auszulesen und auf der eigenen Seite darzustellen. Im ersten Augenblick einfach eine Übersicht über viele Blogs und deren Inhalt. Wäre ja nicht so schlimm - vgl. BloxBox die inzwischen in Ordnung sind. Unredlich an der ganzen Sache sind vor allem vier Tatsachen:

  • Der gesamte RSS-Inhalt wird eingelesen und dargestellt, sogar Bilder (da bei mir wie gesagt, Atom genutzt wird, der HTML auch verwendet). Hätte ich keine htaccess mit Verbot von Hotlinking drinne, wäre mein Traffic nicht mehr heilig.
  • Kein Nachfragen, kein Hinweis darauf, nichts, nothin', nada, niente - etcpp.
  • Werbung auf den Seiten - bei jedem einzelnen Artikel, der "geklaut" wurde - was eine nicht schlechte Einnahme bedeuten kann. Und was bei den meisten - fast allen - Blogs einen Bruch gegen die CC-Lizenz bedeutet. Und sowieso unbeliebt in dieser Art ist.
  • Kommentieren bitte ab jetzt nur noch bei Bitacle, das Kommentarfeld ist dabei. Braucht man nicht auf die Quellseite, die sowieso nicht unmittelbar angegeben wird. Wer braucht das schon!

Jetzt habe ich dieses Dingens schon vor längerer Zeit bei mir gesehen, hat mich aber damals irgendwie nicht gestört. Weiß auch nicht, auf was ich damals drauf war - vielleicht hab ich die Werbung übersehen und dachte mir, dass wäre ein Ok-Dienst, kann man lassen... jetzt aber hat sich der Dienst sehr unbeliebt gemacht, aber eben nicht nur durch das da oben. Denn die sind ziemlich dämlich im Kopf - sie verschicken inzwischen an alle Blogger, die sie "bestehlen" Trackbacks/Pingbacks, um auf ihre tollen Leistungen hinzuweisen. Linksammlung für Google kann das nicht sein, alle modernen Blogsysteme haben eine Blacklist bzw. Anti-Spam-Methoden die sowas verhindern können. Bullshit, was die da also machen. Aber die Aufregung ist jetzt groß, da besonders viele Blogger darauf aufmerksam gemacht wurden - durch die eigene Dummheit der Anbieter also.

Jetzt habe ich bei Basic Thinking einen sehr tollen Ansatz (man mag schon fast eher von Lösung, zumindest für jetzt) gefunden, wie man dagegen vorgehen könnte. Den User-Agent per htaccess sperren ist eine effektive Sache. Solange sie den User-Agent nicht ändern, bleibt das Untier außen vor. Dazu muss man folgendes in eine .htaccess legen und hochladen. (Z.B. in den Ordner, wo index.php für Blog bzw. die Dateien dafür liegen sowie/oder dahin, wo dein rss-werkel-php-Dingens liegt (z.B. deinedomain.de/rss/ - deinedomain.de/rss.php (dann root!)))

SetEnvIfNoCase User-Agent "Bitacle Bot.*" leecher=yes
Order Allow,Deny
Allow from all
Deny from env=leecher

Etwas modifiziert, nachdem ich auch in ein paar Foren geschaut habe. Schaut doch etwas schöner aus ^^

Natürlich kann dies dann auch für jeden anderen User-Agent genutzt werden, den man loswerden will. Einfach SetEnvIfNoCase User-Agend "hau mich tot" leecher=yes (jeweils einmal pro Zeile). Der Stern nach dem Punkt ist für Versionsnummern, die bei solchen Bots sehr oft verwendet werden, aber sich auch ändern können. Mit dem Stern erreicht man, dass egal welche Versionsnummer da steht, der Bot nicht reinkommt. Hier wäre es z.B. Bitacle bot/1.1 im Klartext.

Man ist aber doch von Haus aus etwas unsicher, ob das Gedöns denn jetzt auch wirklich so funktioniert, wie man will. Kein Problem, kann man sehr gut austesten. Für sich selbst - also ob man selbst noch auf den eigenen Blog kommt - ist ja im Rahmen der Möglichkeiten eines jeden ;) Und ob der User-Agent nemer reinkommt kann man auch probieren. Gibt nämlich einen Simulator für sowas - den man aber bitte auf keinen Fall für illegales Zeugs nutzen sollte... kann und wird böse enden :>
Dort kann man auch andere Dinge simulieren, aber vor allem Interessant ist eben der Punkt Simulate/emulate browser or robot/spider User-Agent: (type in or select from below).
Danach auf Simulate klicken und schauen, ob ein Fehler 403 (etc.) ausgespuckt wird - dann ole ole yay - oder doch nicht - dann ist was falsch oder es liegt an deinem Hoster ( 8| ).

Jetzt hoffe ich einfach mal, dass es sich bald ausgebitacled hat :) Kann ja net sein, dass sowas dreistes durchkommen soll...

Edit 1:
Mir fällt ein, die effektivste Betrachtung, ob das alles funktioniert, ist jetzt gegeben. Wird der neueste Eintrag erfasst bei Bitacle oder nicht. Ich berichte :D

Steve Irwin ist tot

4.September 2006 . Angels Sin

Steve wer? Ach 'tschuldigung. Die meisten kennen ihn eher als Crocodile Hunter. Gestorben ist der 44-jährige Australier, wie sollte es anders sein, bei Dreharbeiten für eine (Meeres-)Dokumentation. Erstochen durch einen Stachelrochen, genau ins Herz. Man könnte sagen, jetzt hat es der Steve etwas übertrieben. Aber schade ist es auf jeden Fall schon irgendwo.
Ach ja, die Dokumentation sollte Ocean's Deadliest heißen. Wie wahr, wie wahr. Und wer trägt jetzt in Zukunft die Khakifarbenen Aufzüge? Mei... Ruhe in Frieden, Irwin Steve "Crocodile Hunter".

Auch wenn du manchmal irgendwie mit einem Knacks rübergekommen bist...

Irwin's public image was dented, however, in 2004 when he caused an uproar by holding his infant son in one arm while feeding large crocodiles inside a zoo pen. Irwin claimed at the time there was no danger to the child, and authorities declined to charge Irwin with violating safety regulations.

[via Forbes]

Kategorien: welt um uns

Das Stöckchen an den Kopf bekommen

28.Juli 2006 . Angels Sin

Ich hab ein Stöckchen zugeworfen bekommen... ach ne halt, es musste abgeholt werden, wurde liegen gelassen... sowas aber auch. Nun ja, auf jeden Fall liegt da jetzt ein Stöckchen vor mir, und ich wurde dazu verdonnert - vom pösen pösen Alexander - das Stöckchen... erm... was macht man eigentlich mit einem Stöckchen... beantworten? Ähm, ja ok. Egal, ihr versteht schon. Weniger sabbeln, AS.

-- Das Stöckchen beginnt! --

» Mehr von Das Stöckchen an den Kopf bekommen lesen...

Kategorien: blogwelt um uns

Der AS bastelt sich ein RSS-Radar

29.Juni 2006 . Angels Sin

Klipfolio zu meinem kleinen RSS-Radar umgebaut, alle Blog-RSS-Syndikation-XML-Dateien eingefügt und nun bin ich komplett hinüber. Hat jetzt mindestens drei Stunden gedauert, erstmal die veralteten Newsseiten mit ihren Klips zu killen, dann jedes Blog - und ein paar neue Seiten mit Nachrichten etc. - in Klipfolio einzufügen. Nicht, dass es irgendwie Probleme gegeben hätte, Klipfolio kommt mit mehr als 80 RSS-Feeds prima klar und ist auch bei der Bedienung ewig easy... aber Herr AS muss natürlich wieder der Designer sein und seinen RSS-Reader anpassen bis zum geht nicht mehr. Nie wieder, echt. In der Zwischenzeit wollte mein PC natürlich auch noch schön "ich mach jetzt nicht mehr weiter" mit mir spielen, was mir nicht wirklich gepasst hat. Aber wenn der kleine anfängt zu nörgeln, kann man sowieso nichts mehr ändern. Die Panik war groß, wenn die ganze Arbeit jetzt umsonst gewesen ist... aber Glück gehabt, Klipfolio merkt sich jegliche Einstellung in Echtzeit, woohoo!
Jetzt schaut der kleine Aggregator natürlich aus wie ein Feed-Ungetüm, das einen gleich erschlagen soll. Außerdem ist das alles sehr ungewohnt - ich hab zuvor alle Blogs immer im Browser (per Gruppenfunktion) öffnen lassen... irgendwie hats mir so am besten gepasst und es war nett... aber nervig irgendwann. An neues gewöhnen kann ich aber zum Glück ganz schnell.

Ich habe während meiner Arbeiten am RSS-Reader auch gemerkt, dass Blogger eindeutig die technisch affinsten sind - meistens zumindest. Kaum ein Blog, das nicht ohne !eigenes! favicon daherkommt - die Dinger sind sowas von verdammt praktisch bei einem RSS-Reader ala Klipfolio -, alle Blogs - natürlich Softwarebedingt, aber es ist trotzdem genial - mit RSS/RDF/Atom-Syndikation... Danach habe ich nämlich erstmal auf manchen anderen Seiten geschaut, wie ich sie in Klipfolio reinbringe, aber es fehlte meist alles... oder das favicon (buuh), oder RSS/Klip (möp).
Auch bemerkt habe ich, dass ich die Anzahl Einträge im RSS-Feed für mein Blog auf jeden Fall von 10 auf mindestens 20 hochsetzen muss. Es ist eindeutig besser, wenn man etwas mehr im Reader zu sehen bekommt, besonders, wenn man mal ein oder zwei Tage nicht aktualisiert im Reader. Bei einigen Blogs/Seiten konnte ich heute nicht mehr viel nachholen, ohne nicht auf die Seite selbst zu gehen, denn der RSS-Feed hatte zu wenig Einträge zu bieten.

Achtung, Modem-User könnten relativ alt werden, bis sie das Bild nach dem "weiter" sehen können. Tut lieber was für eure Rente - oder alternativ was für eure Bandbreite.

» Mehr von Der AS bastelt sich ein RSS-Radar lesen...

Welcome To The Tiki Bar

9.Mai 2006 . Angels Sin

The show rocketed to instant fame after being mentioned at Apple's iPod Video launch. Each episode features a problem that is rectified by the episode's namesake cocktail, which is scribbled on a prescription pad by Dr. Tiki and "filled" by the bartender Johnny Johnny who explains the construction of the cocktail. [..]

The Tiki BarWer das nicht versteht, wird mit Tiki Bar sowieso nicht viel anfangen können, der Rest geht jetzt zur Tiki Bar, schaut sich das Video Podcast an und hofft, dass er nicht vom Stuhl fällt. Sehr humorvoll gemacht, frei heraus und sehr ungezwungen, was sehr zu überzeugen weiß. Mit den drei Daueranwesenden Dr Tiki, Johnny Johnny und Lala eine wirkliche Bereicherung der Vcasts, und ein Heidenspaß obendrauf.

"Forbidden cocktails in a swank pad"

Offizielle Homepage
Vcasts direkt ansehen
Tiki Bar at Wikipedia

Tags: funnyhumortiki bar tvvcastvideo podcast
Kategorien: das ist lustig
Kuroi Tenshi's darkness - Startseite