Schlüsselwort(e): handy

Die ganzen Printzeitschriften...

30.April 2008 . Angels Sin

... für Gaming und so Zeugs sind ja mehr oder weniger eigentlich das MTV unter den spielebezogenen Publikationen. Und das meine ich jetzt bitter ernst und vor allem - negativ.
Vor allem scheinen die Zeitschriften sich inzwischen komplett von den ja sowieso überbewerteten Korrekturlesern verabschiedet zu haben. Die haben klar noch einen eleganteren Namen, der fällt mir jetzt aber nicht ein und ich würde ihn auch nicht aufführen, denn ich habe auch keinen, der Korrektur liest und mit Fehlern in der Rechtschreibung mag ich nicht angeben, wenn ich schon darüber herziehe.
Aber mal ehrlich, einige Zeitschriften für Videospiele haben inzwischen mehr Fehler in ihren Artikeln, als das 08/15-Blog von Normalo-Schreiberling Kai-Uwe1.

Und dann diese "Berichte". Es hätten wirklich gute Artikel sein können, doch dann wird ein Thema mit viel Material einfach auf weniger als 1 1/2 Seiten Text abgefertigt und von unwichtigen Umfrageergebnissen "bebildert". Das funktioniert im Internet besser - ja sogar oder erst recht in Blogs. Quality-Blogging quasi :>>

Klingelton-Werbung ist ja auch sehr unbeliebt auf MTV - interessiert die Leute aber scheinbar niemanden dort. Und bei den betroffenen Zeitschriften wohl auch nicht. Nun gut, mit Klingeltönen funktioniert das nicht so ganz, aber mit ganz viel anderem - zumeist sehr niveaulosem - "Handy-Content" der einen belästigt. Und wenn dann eine nackte Frau - zugegeben, man sieht sie von "hinten" und nur ein bisschen Brust - für eine ziemlich billige Werbung für einen Hardwareverticker gebraucht wird und diese Werbung auch noch ihren Weg in die Zeitschriften findet... ach so ja, die Zeitschriften sind ja dann "ab 16" eingestuft. Auch wenn wegen den Datenträgern und ihrem Inhalt. Da kann man dann jeden Scheiß rein tun. Hauptsache nicht "ab 18", das dürften nämlich nur Abonnenten zu sehen bekommen.
Übrigens: Falls es nicht klar genug geworden ist - die Werbung ist nicht nur niveaulos, sie ist scheiße. Wenn ich 'nen Porno sehen will, schau ich auch einen, der das Prädikat hat, sich so nennen zu dürfen. Also wirklich.

1 Ich hoffe, den gibt es jetzt nicht wirklich, sonst gibt's wieder eine auf'n Deckel, uh oh... (falls also real existierend - don't get mad, du bist nicht gemeint XD )

PS Das, was ihr oben auf dem Bild seht, geht bis zu den Knien so weiter... und das Argument von Ästhetik oder so könnt ihr stecken lassen. Ist es nicht :rolling:

Und NEIN, es geht hier nicht um die Zeitung mit den vier Buchstaben. Auch wenn es für euch möglicherweise schwer zu glauben ist. Kann halt manchmal auch passieren :>>

Let's talk about sms, baby~~

13.April 2008 . Angels Sin

Jetzt hab ich schon ein SMS-Kontingent pro Monat, dass mir eine gewisse Anzahl an SMS für lau zur Verfügung stellt (eigentlich nicht, aber auch egal, die müssen raus) - und was ist?
Na ja nichts ist. Scheißendreck hier. Wenn man es hat, ist nix. Leute, schreibt mehr SMS. Die SMS-Kommunikation muss unbedingt zunehmen. Sprachkommunikation ist sowieso total überbewertet. Die braucht kein Schwein.
Aber Textnachrichten - alda, das ist DIE Zukunft. Zumindest, solange ich noch das mit den Frei-SMS habe. Danach könnt ihr von mir aus auch mit Rauchzeichen kommunizieren. Isse mir scheiße egal und so.

:>>

Tags: handykommunikationsms
Kategorien: as.daily

Lego-Indy-Flash-Gaming... oder so

16.Februar 2008 . Angels Sin
Indiana Jones - Lego Flash-Games

Als Mann, als Geek und überhaupt als zu groß geratenes Kind (nicht umsonst spricht man vom Kind im Manne... well, whatevah) kann man sich Lego ja wirklich nie im Leben entziehen. Und wenn dann ein Game von Lego kommt mit dem Thema Star Wars ist alles verloren. No way out.

Wird Indiana Jones dann von Lego in Angriff genommen - pure w00tness again. Da es aber noch ein wenig dauert, kann man sich bis dahin mit ein paar lustigen Flash-Games die Zeit vertreiben. Wenn das dann auch nicht mehr reicht, einfach in die wilde Welt da draußen und selbst Indy spielen. Aber beschwert euch nicht, wenn euch ein paar Nazis Steine hinterherwerfen und wilde Eingeborene mit ihren Handys erstechen wollen (oder war's andersrum?... öh...).
Am Ende wird aber alles gut - das Kino ist gefunden und der Film auch der Richtige. Zumindest wollen wir das doch mal stark hoffen, oder? muha! :>>

via PJ... der übrigens auch informiert, dass bisher zwei von wohl vier Flash-Games spielbar sind. Dieser alte Abenteurer hat schon die ganze Seite entschlüsselt. Bleibt mehr Zeit zum zocken für mich :rolling:

gnaah... ich bin schon wieder platt wie ne flunder... argh -_-

Tags: flashfungamingindiana jonesindyzeitvertreib

Sony Ericsson mit neuer X-Serie, w00t

11.Februar 2008 . Angels Sin

So ein verkapptes möchtegern Mobilgerät wie das iPhone kommt mir ja nicht in hundert Jahren ins Haus, aber das hier könnte durchaus eine Gefahr für mein hp iPaq hx2750 bedeuten (und dadurch logischerweise auch für meine Handy-/PDA-Kombo, so richtig sinnig ist das danach ja nicht mehr...). Nyaa~~, meh want :D

Nur ein bisschen dick, so zumindest kommt es einem von den Bildern her vor. Mal sehen XD Noch kann ich ganz gut mit SE k810i und hp iPaq leben :D
Wobei die Ankündigungen von SE von der diesjährigen Mobile World Congress 2008 bisher ja wirklich ganz nette Sachen zu Tage gebracht haben. Vor allem aber interessiert es mich im nachhinein dann, ob die Mobilgeräte auch das halten können, was versprochen wird ^.^

Schon gespannt bin ich auf zukünftige Ankündigungen, wenn SE jetzt auch bei den Extrem-Multifunktionsgeräten mitspielen will (bisher waren die "Smartphones" von SE zwar nicht schlecht, aber wirklich große Marktdurchdringungen ist was anderes) - das XPERIATM X1 schaut schon mal sehr fein aus, guter Anfang für die X-Serie, finde ich XD
Nur traurig, dass scheinbar die K-Serie nicht mehr weitergeführt bzw. in die C-Serie übergeht (für Cybershot)*... na ja, auch egal, ist ja nur ein Name ;D

* Obwohl ein neues K-Handy angekündigt werden soll oder so. Keine Ahnung, was die da planen :D

Auch das C902 könnte was ganz nettes sein... gnaah, und ich muss wieder etwas mehr als ein Jahr mit meinem Knochen verbringen... gnah nein, bleib hier k810... hab dich ja lieb XD

Für Walkman®-Fans könnte übrigens das W980i ganz interessant werden...

Überhaupt, nur interessantes von der MWC, tse... jedes Jahr das selbe.

Zusatz: Xperia-Miniseite von Sony Ericsson :D

Schwere Entscheidung - 'n Jahr später

13.Januar 2008 . Angels Sin

Ein Jahr nach diesem Eintrag muss ich doch mal die aktuelle Lage erzählen.

Derzeit schaut es so aus -

  • Firefox hat Maxthon als Tab-Vorhaltebrowser abgelöst. Da werden einfach alle Tabs mit den Seiten aufgehoben, die man immer nutzt. Hat sich mit den Add-Ons einfach viel besser entwickelt mit Firefox als mit den anderen Browsern.
  • Maxthon 2 ist inzwischen komplett abgestürzt, der Browser an sich ist eigentlich super, aber wirklich gern genutzte Funktionen bzw. oft genutzte Funktionsweisen wurden entweder rausgeschmissen, verändert (zum schlechtern) oder einfach Dinge, die bei Maxthon 1 noch wirklich super waren zum schlechtern verschlimmbessert. Somit heißt es beim Maxthon - nein, vorerst danke.
  • Internet Explorer nutze ich weiterhin als Browser fürs gelegentliche, er startet schnell und ist mit der Erweiterung IE7Pro sehr gut - aber eben durch die sehr viel kleinere Anzahl an Add-Ons nicht mit Firefox vergleichbar. Sicherheitstechnisch habe ich mit IE sowieso nie Probleme gehabt (man muss sich halt zu helfen wissen), aber no chance. Außerdem hat sich wohl durch irgendeine Unebenheit beim Update auf IE7 dieser dazu verleiten lassen, etwas zu lahmen bei der Benutzeroberfläche. Sehr unfein und auch nicht der Normalfall, na ja was solls.
  • Opera ist auf meinen Desktops nur noch für Developer-Zwecke da - er bietet mir nichts überragendes im Gegensatz zu den anderen Browsern - auch wenn er alles hat und schlecht auf keinen Fall ist - und außerdem fehlen viele Funktionen, die ich unbedingt nutze. Für mobile Geräte aber weiterhin die Nummer eins, wobei ich hoffe, dass sich bald die mobile Version vom Firefox blicken lässt - könnte gefährlich werden für den mobilen Opera. Außerdem ist der S///-interne Browser beim K810i inzwischen auch sehr gut geworden, muss ich noch Abwegen welcher Browser auf dem Handy zum Standard wird.

Soviel zu den bekanntesten Browsern und deren Nutzung bei mir (bis auf Maxthon, der hier nur auftaucht weil lange Zeit mein Standardbrowser).

Übrigens können sich alle Fanboys, die immer diese dümmlichen Browserkriege anzetteln wollen, diese Scheiße von wegen "Browser xy ist der Beste" sparen, da mache ich nicht mit weil dämlich, kindisch und nutzlos :D

Beim AS gefunden - ein Heim für das K810i

8.Januar 2008 . Angels Sin
Sony Ericsson K810i
Beware of ev0l monstah-cat!!11

Hab mir vor ein paar Tagen mit einer Vertragsverlängerung das Sony Ericsson K810i geholt (wollte eigentlich das K850i, ist aber noch nicht verfügbar und wäre sowieso zu teuer) und kann bisher problemlos sagen, dass es wieder ein sehr schickes und wirklich angenehm gutes Handy von SE ist. Knirscht schon mal weniger als mein K750i, sehr ermunternd XD
ABER: Großes Minus, liebe Leute bei Sony Ericsson - wieso musstet ihr das billigste vom billigen nehmen und für das Displayglas (wenn es überhaupt Glas ist) so miserable Qualität nehmen. Ich habe es jetzt genau - man höre und staune - einmal, nur EINMAL in meiner Hosentasche gehabt, weil eben der erste Tag mit meinem neuen Mobiltelefon... und es hat erste hässliche Kratzer. Sie sind sichtbar, sie sind hässlich... das schaut scheiße aus. Das ist wohl der Grund, warum einige (vielleicht sogar schon viele) wieder von Sony Ericsson weggehen. Die Qualität ist stetig gefallen, bei mir seit dem überragenden T610i (wenn man mal von der lächerlichen Speicherkapazität von ein paar kleinen Megabytes) - schade eigentlich. Gleiches Spiel also, wie es Nokia vor langem durchgemacht hat - hoffen wir, dass SE schneller wieder zurückrudert als Nokia.

Ja... die Kratzer schauen einfach beschissen aus. Ich könnte kotzen.
Aber dann schau ich mir das ganze Ding wieder an und finde es sehr schick :D

Teufelskreis.

Im Gegensatz zum K700i kommen mir bisher zum Glück die Fotos vom K810i (das ja ein tolles Cybershot sein soll) um einiges besser vor. Der echte Blitz ist eine Erleichterung - aber dafür fehlt die Taschenlampenfunktion. Kann man zwar mit Javaprogramm nachrüsten (mit roter Leuchtdiode, weil der Blitz nicht genutzt werden kann) - aber warum grad eine der besseren Funktionen wegmachen :heul:
Schade auch, dass der Media Player sehr platt daherkommt. Auch mit guten Ohrstöpseln fehlt der Tiefeneindruck, nach Bass sucht man vergebens. Und dann hat man die Equalizer-Einstellung "Mega-Bass" auch noch rausgenommen. Was soll denn das bitte?
Mit usererstellten Akkustiktreibern kann man es zwar etwas verbessern, aber wirklich toll klingt's dann auch nicht. Gut, dass ich für den mobilen Musikgeschmack weiterhin mein PDA nutzen werde - voller Sound (soweit das möglich ist mit Ohrstöpseln XD ).

Mäh... die Kratzer schauen ja mal sowas von scheiße aus. Ganz ehrlich, über diesen Fakt bin ich sehr enttäuscht. Mein K750i ist auch nach zwei Jahren am Display noch KEIN bisschen sichtbar zerkratzt. Und nu?
Dass man übrigens die Fingerabdrücke auf dem Dingens sehr gut sieht, muss ich wohl gar nicht erwähnen. Aber immerhin ein ticken besser als beim iPhone - na ja, selbst schuld XD

» Mehr von Beim AS gefunden - ein Heim für das K810i lesen...

VDS is teh new Stasi

10.November 2007 . Angels Sin

Sehr geehrter Herr Gerold Reichenbach, SPD,
sehr geehrter Herr Gerald Weiß, CDU/CSU,

sie haben beide am Freitag, den 9. 11. 2007, für die sechsmonatige Speicherungspflicht von Handy-, Festnetz- und Internet-Verbindungsdaten gestimmt, weshalb ich ein oder zwei (oder noch ein paar mehr) Worte an sie richten möchte, welche, Vorsicht!, nicht besonders freundlich sein werden.

René schreibt an seine Abgeordneten... Eigentlich ganz gute Idee, wenn man nicht davon ausgehen müsste, dass da sowieso nur ein Template-Textbaustein-Ungeheuer eines nicht wirklich motivierten Praktikanten zurückkommt - wenn überhaupt was zurückkommt. Aber machen sollte man es trotzdem. Und bitte, haltet euch zurück und auch wenn, schmeißt keine unangebrachten Wörter durch die Gegend, dazu haben wir doch alle viel zu viel Anstand, im Gegensatz zu den Pissern* da oben, die sich inzwischen gegen mit hoher Sicherheit mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung stellen - wenn die Bürger hierzulande nur verstehen würden, was da in Wahrheit auf sie zukommt.

Aber wenn sie mit solchen Halbwahrheiten zugemustert werden:

Zypries: Doch natürlich. Aber das Recht auf informationelle Selbstbestimmung heisst ja nur, dass Bürger darüber informiert werden müssen, wer was von ihnen speichert. Und das hat sich auch als Abwehrrecht gegen den Staat positioniert.

Dann ist ja alles klar. Und mal davon abgesehen, dass man das geschaffen hat, was es in Deutschland eigentlich nicht geben sollte: Den Grundverdacht gegen alles und jeden in Deutschland.

Ach so, sobald die Verfassungsbeschwerde (mitmachen) wirklich gestartet werden sollte - wird bestimmt aus "heiterem" Himmel irgendwo eine Terrorzelle ausfindig gemacht, die die halbe Nation eigentlich kaputtbomben wollte. Schwere Kaliber (Verfassungsbeschwerde) müssen eben mit harten Mitteln bekämpft werden. Und nein, ich bin kein Verschwörungstheoretiger. Aber man kann ja bestimmte Nachrichten zeitlich gezielt in die Welt bringen und so. Am Ende war der ganze Bahnstreik nur eine perfekt durchgeführte terroristische Aktion, die Wirtschaft und Menschen zerstören sollte. Und am Ende wird das auch noch klappen, ach du scheiße... Was, wenn die VDS doch nicht so schlimm ist und sowas verhindern könnte? Ich glaube, ich denk nochmal darüber nach... NOT! Was könnte man als Strafe erwarten, wenn man Politikern ins Gesicht spuckt? Jetzt außer der Tatsache, dass sie auch noch ernstlich darüber empört wären :)

Der Schäuble hat übrigens inzwischen den Bezug zur Realität etwas verloren.

Innenminister Schäuble provozierte mal wieder, diesmal mit einem Hitler-Vergleich. “Wir hatten den ‘größten Feldherrn aller Zeiten’, den GröFaZ, und jetzt kommt die größte Verfassungsbeschwerde aller Zeiten”, assoziierte er am Mittwochabend vor Journalisten und Richtern in Karlsruhe. [via von hier aus]

Ich kenn da übrigens noch so einen Menschen, der mal den Bezug zur Realität verloren hat, der lebte mal so vor über 60 Jahren [sic!]

* Ich bin ein schlechtes Beispiel und kein Vorbild, ich darf das also :D

PS. "Meine" Bundestagsabgeordneten (Fürth und Kreis) haben nicht abgestimmt. Was soll ich denn jetzt davon halten U-( Die haben wohl keinen Bock uns zu vertreten... :`(

Kategorien: welt um unsfrei heraus

7 Megapixel und ein paar zerquetschte, wer bietet mehr?

2.November 2007 . Angels Sin

Übrigens werde ich ab morgen oder Samstag eine neue Digicam besitzen. Wobei ich zugeben muss, dass nicht ich direkt sie nicht besitzen werde. Aber hey, wozu lebt man noch bei den Eltern. Hat der Vater ein neues technisches Spielzeug gekauft - in dem Fall eine Kamera, also sehr passend für mich - werde sowieso wieder ich darauf losgelassen. Und wer wird die dann 99% der Zeit nutzen? Genau, der ICH. Weil Handycam kann man getrost immernoch in die Tonne treten. Scheiß Dinger sind das, ganz ehrlich. Taugen nicht einmal für Schnappschüsse.

Somit kann ich ohne Bedenken sagen, dass ich ab nächster Woche - ok, wenn wir die Faulheitskomponente mal außer acht lassen (die ja durchaus noch Einfluss nehmen könnte) - ganz viele tolle Fotos von Anime-Figuren (ich merke, wie stark gerade die Leselust für den Rest dieses Artikels bei vielen abgenommen hat d( ^_~ )o ) machen und hier posten. Dann werde ich das Blog auch endlich ein wenig anders ausrichten.

Hmm... kommt zwar etwas spät, weil die meisten mit anderen Interessen wohl eh nicht mehr weiter gelesen haben, aber das oben erwähnte ist kein Grund ganz abzuhauen. Ist ja nicht so, dass ich nur noch sowas posten werde. Nun ja... diesen Hinweis hätte ich wirklich früher bringen können. Bin aber zu faul, den Text hier zu ändern :D

Erst werden wir schauen, ob die Kamera was taugt. Wenn ja, werde ich auch posten, was für eine es ist. Muss man sich ja nicht vorher blamieren, wenn die scheiße wie Stroh ist und es jeder wusste, nur ich wieder nicht (wer durfte wohl wieder die Suche übernehmen mit festen Grenzen des Preises (sehr enge noch dazu q( -_- )o )). Muss ja nicht sein, ich komme ja schon so doof genug rüber hier im Blog :D

tags :: animefigurenausrichtungdigicamfotoskamera
Kategorien: as.daily

Daily Gloom #105 - phone pron

7.Juli 2007 . Angels Sin

Daily Gloom #104 - addictedDas iPhone ist eine von wenigen Sachen in letzter Zeit, die mir wieder so richtig auf'n Senkel geht was Hype und Nachrichtenfülle in ALLEN Medien angeht... nervig und vollkommen überzogen - was natürlich jeder noch so kleine Fanatiker nicht wahr haben will und sich dagegen wehren wird. Ist mir aber auch egal, es ist einfach ein Handy ohne wirkliche Besonderheiten außer dem Touchscreen - aber als Handy total unmöglich, da zum bedienen eben doch Tasten fehlen. Ein Feedback muss da sein, um blind Telefonnummern tippen zu können - was natürlich auch gleich wieder... ach lassen wir das, das iPhone ist scheiße und das ist meine Meinung ;)
Braucht man ja auch nicht alles so ernst nehmen, also Schwamm drüber und ruhig Blut, das schont die Nerven.

tags :: daily gloomiphonephonepron
Kategorien: daily gloom

Jubiläen kommen und gehen

18.März 2007 . Angels Sin

Mein Tigra ist bald 66.666 km alt (und außerdem knapp 13 Jahre *hust*). Das muss gefeiert werden, ist immerhin eine nette Zahl *hicks* Beweisfoto kommt, wenn ich es nicht vergesse oder per Zufall grad aufer Autobahn bin - anhalten wird da schwer. Und Handy darf ja nicht inne Hand genommen werden. VIelleicht an die Stirn kleben an dem Tag... und automatischen Auslöser an :D

Übrigens hat mein Blog bald auch ein Jubiläum - eine mehr als zehn Zentimeter hohe Staubschicht. Zugegeben ist dieses Jubiläum nicht schön. Ich versuche was dagegen zu tun.

Bäh, Studium hat auch begonnen, oh man... es ist nicht sonderlich hilfreich, wenn man schon am ersten Tag des neuen Semester keine Lust mehr hatte :D

tags :: alltaggedankenjubiläumsinnfreistudium
Kategorien: as.daily

Cold calling Bluetooth

23.Januar 2007 . Angels Sin

Ja schau ma an... Leute, wer jetzt noch mit Bluetooth auf Dauer-An durch die Stadt läuft, wird sein blaues Wunder erleben - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn dann zieht das Handy Werbung sogar schon magisch an :D
Is' ja toll, dass neue Werbemöglichkeiten gefunden werden, aber man kann es ja auch irgendwie übertreiben mit dem Nerv-Level, oder nicht? Ganz ehrlich, viele Werbeformen bewegen sich in immer nervigeren Gegenden. Wobei diese "Werbeplakate" auch einen Vorteil haben... denn Leute, die keine Freunde haben und auch sonst wenig bis gar nichts zu kommunizieren haben, bekommen zumindest die Möglichkeit, jetzt auch mal ein wenig was an Nachrichten aufs Handy zu bekommen. Wuhu, ihr seid ja sowas von gerissen! :rolling: Weltverbesserer...

Und noch ein paar Bedenken, weil ich sowas ja immer gerne los werde... Telefonwerbung ohne Einverständnis ist in DE unzulässig, wie schaut's dann mit sowas aus? Ist im Prinzip nichts anderes, man wird zwar gefragt, aber bereits zu dem Zeitpunkt belästigt ("Unzumutbare Belästigung"). Und überhaupt... Sicherheitstechnisch...
Leid tun mir die Leute, die ein Headset benutzen "müssen" und dazu natürlich Bluetooth angeschaltet bleiben sollte... Tja, die negativen Seiten des Luxus :D

Übrigens gab's sowas ähnliches schon glaub ich bei einigen Werbeplakaten von Fluch der Karibik oder so... glaube ich mich zumindest zu erinnern :D

tags :: bedenklichbluetoothmarketingmobilnervigsicherheittechnikwerbung

Schwere Entscheidungen

13.Januar 2007 . Angels Sin

Nutze ich jetzt Maxthon oder Firefox...?
Vorteil für den Firefox sind die inzwischen doch viel mehr (!!!!) vorhandenen Add-Ons - der Maxthon hat da in letzter Zeit sehr nachgelassen. Vorteil Maxthon ist einfach, dass er wirklich alles hat, was ich durchwegs nutze und kann dies auch meist irgendwie besser.
Ist im Firefox immer eine Riesenarbeit, alles so zusammenzubasteln, dass es meinen Erwartungen entspricht. Hmm... ich bleib wohl bei der Nutzung wie bisher - Maxthon für die Seiten, die ich immer besuche und anschaue, Firefox für die schnelle Runde durch's Internet oder den Aufruf über Drittprogramme - weil nicht so viele Tabs aufgehen *hust* XD
Und der Internet Explorer, wenn es mal wirklich schnell gehen muss. Tut's nämlich da am ehesten, der Maxthon ist zwar auch sehr schnell, aber nicht mit über 30 Tabs, die jedes mal geladen werden :rolling:

Und Opera... ja Opera... ist bei mir irgendwie untergegangen. Bringt's für mich einfach nicht so recht, sorry. Aber immerhin, für's Handy ist Opera super :) Ich kann also durchaus sagen, dass ich alle gängigen Browser nutze (und das meist sogar gerne XD ).

Aber wenn Maxthon 2 kommt... dann könnte sich das ganze wieder ändern, ja mal sehen :DD

tags :: browserfirefoxinternetmaxthonsoftwaretechnik

Boah widerspurch ey...

9.Januar 2007 . Angels Sin

Von einem Fanatiker iPod (Apple)-Fan:

Wozu brauch ich schon so'n Handy mit den ganzen Funktionen. Brauch ich alles gar nicht.

... später:

Geil, das iPhone! Schau dir die ganzen Funktionen an, genial. Warum das vorher keiner gemacht hat...

Da könnte man meinen, jeglicher weiterer Kommentar ist sinnlos.

Ich weiß zwar nicht, was daran schön sein soll (und mit Verlaub, das Menü, so wie es derzeit auf dem Bild abgebildet ist, ist mehr als nur häßlich), aber wer's braucht. Soll ja auch ganz toll In sein, einen überteuerten iPod zu besitzen.
Aber hey, macht aus einem Stück Plastik (oder was auch immer) und einem ganz dollen Lebensgefühl weiterhin eine Religion, die ihr mit allen Mitteln verteidigen wollt. Wäre ja sonst langweilig... :rolling:

Ach so ja, Apple hat irgendwie so irgendwas gesagt, dass irgendwie ein iPhone oder so kommen soll. Und jetzt sind alle total überrascht und Happy und so. Ich habe gehört, die wollen demnächst ein iHome bauen lassen, wo dann alles von Apple ist. Habe ich aus total verlässlichen Quellen gehört *hust* ;D

tags :: applefanatikerhypeiphone

Boah gefährlich ey...

9.Januar 2007 . Angels Sin

Also ganz ehrlich, Leute - wenn ihr euch mit eurem aufgepimptenmotzten Auto nicht anständig mit dem Straßenverkehr auseinandersetzen könnt, dann lasst es einfach. Wegen euch Säcken verlieren unbeteiligte ihr Leben - natürlich nicht nur, aber das ist ein anderes Thema. Wäre mir heute nicht anders gegangen, gleich zwei mal. Habe ich wohl mein Kontingent an Schutzengeln (eigentlich glaub ich an sowas nicht, aber psst... wenn die da oben das hören, kommen's nemer, also Geheimnis zwischen uns, word?) dieses Jahr schon verbraucht, und dabei ist noch nichtmal die Hälfte vom Januar vorbei.

Sackgesicht #1
Das Arschloch sieht ganz genau, dass zu wenig Platz zwischen mir und ihm ist, überholt trotzdem einen - mit hoher Sicherheit - richtig auf 100 km/h-fahrenden Vordermann. Ich weiß gar nicht, was das Arschloch sich in dem Moment gedacht hat. Manchmal freut man sich wirklich, dass die B14 an vielen Stellen angenehm breit ist. Vielleicht wollte er das ausnutzen... mir egal. Würde ich solchen Leuten über den Weg laufen - und das, obwohl ich wirklich friedlich bin - hätten sie vermutlich für die nächsten Monate ziemlich viele Brüche zu verzeichnen. Mit sowas kann ich echt nicht leben.
Das Ende von der Geschichte jedenfalls ist, dass meine rechten Reifen schon fast gänzlich den Halt an der Straße verloren, soweit rechts unterwegs war ich - und der Überholte ebenfalls. Mr. Sackgesicht kam erst auf meiner Höhe wieder auf seine Spur raus... normale Landstraße oder andere Stelle an der B14 (oder falsche Reaktion von den Beteiligten) und es is' aus. Aber mit dem Verteilen von Hirn war Mutter Natur ja schon desöfteren sehr geizig bei einigen.

Sackgesicht #2
Der Alptraum eines jeden, der in einer Stadt unterwegs ist. Blinker? Total überbewertet. Geschwindigkeitsbegrenzung? Sowas gibt's in der Stadt doch gar nicht. Vorfahrt? Habe immer ich.
Man merkt bei manchen wirklich sehr schnell, dass man mit diesem Fahrer noch seine Freude haben wird. So kam mir dieses Individuum auf einer Kreuzung zum ersten Mal unangenehm in den Blickfeld. Denn der Arsch hat mir die Vorfahrt genommen. Versehen... war es sicher nicht. Selten so übersichtliche Kreuzung gesehen. Er hat's halt drauf angelegt mit seinem tiefergelegten... irgendwas. Danach eine gewisse Zeit hinter ihm unterwegs gewesen - ich wäre so gerne wo anders hingefahren. Durch die verdunkelte Heckscheibe jedoch ziemlich deutlich gesehen, dass da ein Handy am Ohr gehalten wurde - eigentlich nicht gerade erlaubt, aber dat ist mir ja sogar egal. Aber dann... Handy ist übrigens wieder weg, sonst wäre es für mich eindeutig, dass sowas passieren kann. Der Dreckssack steigt wie ein Irrer in die Eisen und fährt in eine Seitenstraße ein. Und es war definitiv kein ortsunkundiger.
Selten schoß mir das Adrenalin so sehr durch den Körper... Nun, einmal kann man sowas verzeihen. Es sollte nicht sein, aber guter Ausgang lässt es vergessen.
Das Problem ist, er nutzte die Seitenstraße als "Abkürzung", die einige nutzen, meistens aber nicht wirklich was bringt. Und der Weg dieser Abkürzung führt dahin, wo ich wieder unterwegs war. Shit, der Sack hat sich wieder vor mich begeben. Kam natürlich wie ein irrer aus der Seitenstraße gedonnert - nicht knapp vor mir diesmal, aber ich wollte nemer. Und - oh wunder - machte der Sack dieses Spielchen mit dem Abbiegen (Blinker sind wirklich überbewertet, wozu braucht man die überhaupt...) gleich nochmal. Ich hätte ihn einfach Rammen sollen. Ich hielt mich dezent zurück, war zum Glück sowieso noch ein paar viele Meter hinter ihm, also war es mir diesmal egal. Der wird vermutlich erst richtig geil, wenn seine Reifen quietschen. Die armen Dinger. Ich hoffe wirklich, dass ich den Typ nie wieder sehen, noch ihm über den Weg laufen fahren muss.

Verdammt nochmal, es hat schon seinen guten Grund, dass es die StVO gibt. Egal wie sinnlos ihr manche Teile sehen mögt... Verpisst euch von der Straße, wenn ihr meint, der King of the Road zu sein. Und hirnlos unterwegs muss ja echt nicht sein. Übrigens... Säufer am Steuer hab ich genau so lieb, wie die beiden Typen da oben. Aber denen begegnet man am hellichten Tag ja meistens nicht - zum Glück.

Tags: autofahrenidiotenstrassestvounterwegsverkehr
Kategorien: as.dailywelt um uns

ZENSUR ZENSUR ZENSUR ZENSUR

7.Dezember 2006 . Angels Sin

Dieser Artikel wurde zensiert. Das Gesetz zur Meinungsfreiheit besteht nicht mehr, eine Zensur findet statt. Meine Damen und Herren, verlassen sie das sinkende Schiff. Wir werden alle sterben. Und nach uns die Sintflut!

»Unsere Studie zeigt, dass jugendgefährdende und nicht-jugendfreie Spiele online für jedermann, also auch für Kinder und Jugendliche, die Internetzugang haben, problemlos zugänglich sind. Der Jugendschutz greift somit im Internet nicht. Daher sehen wir hier eindeutig Handlungsbedarf«, schreibt Petur Agustsson, technischer Direktor bei P4M und Leiter der Studie.

Darf ich dann in Zukunft unser Land offiziell in einem Atemzug mit China und Iran aufzählen - so von wegen, Zensur und so...?

Aber mal ganz ehrlich. Erstens ist diese Studie sinnloser als Zahnersatz bei Opa Adolf und außerdem sehe auch ich Handlungsbedarf, aber der sollte wohl mal von dem Geifern nach Zensur weggehen und eindeutig sinnvoller beschrieben werden. Wer bei den Jugendlichen und Kindern für die Erziehung verantwortlich ist, sollte nämlich allen klar sein. Und diese Pflicht hört nicht auf, sobald die Kinder vor dem Allheilmittel für Stressabbau bei Eltern und Zeitvertreib, dem PC sitzen.
Ich kann auch laut VERBOT schreien, wenn der Tag lang ist. Da muss ich echt kein bisschen Hirn inne haben und nicht einmal argumentieren - tun ja unsere Politiker so gerne. Bringen wird's aber leider nichts...
Oh, die armen Kleinen (oder auch Großen), die psychisch labil sind und die von den Eltern nicht mehr anständig umsorgt werden können, die dann Gewaltspiele spielen und austicken... MY ASS! Irgendwann reichts aber auch, wegen denen müsste man dann gut und gerne alle Gebrauchsgegenstände, die zum Morden genutzt werden könnten, ebenfalls verboten werden. Außerdem kommen böse Amokläufer komischerweise immer an Schusswaffen... ja sowas, kann ja mal passieren, nicht wahr? Lieber Gewaltspiele verbieten, die sind schließlich der Hauptgrund für Amokläufer, man könnte fast sagen - der nächste Amokläufer wird die Schachtel von Counter-Strike zum Töten benutzen. Dann, ja dann könnt ihr diesem Spiel immerhin sogar Beihilfe zum Mord anlasten.
Es läuft gewaltig etwas schief in unserem Land, das eine so tolle und überwältigende Demokratie sein will. Aber hey, ist schon recht, verbietet auch noch das Internet - da kann man nämlich böse Sachen mit machen - verbietet Spiele allgemein (denn überall steckt ein bisschen was von Killerspiel drin) und dann ist Deutschland wieder lebenswert und schön. Friedlich und modern. Und nächsten Donnerstag auf dem Marktplatz: 12 Uhr Hexenverbrennung, 14 Uhr Erschießung politisch Aufmüpfiger und 18 Uhr Rede des Präsidenten deutscher Reiche - alles im Dienste des Herren und gegen Killerspiele.

Ja ja, ich weiß... ich schiebe immer alles auf die Eltern. Dabei sind die doch so sehr überfordert mit der Welt der Kinder heutzutage, denen kann man doch nicht die ganze Erziehung anketten. Wie kann ich nur solch eine Idee haben. Stimmt schon... Der Staat ist auch schuld. Alle sind schuld, nur ich nicht. Ich geh jetzt nämlich Killerspiele spielen. Noch 100 Kills und ich bekomme den Amok-Bonus.

Liebe LeserInnen. Ich möchte hiermit natürlich klarstellen, dass dies hier sehr einseitig geschrieben, übertrieben aufgeregt und auch sonst jeglicher qualitativer Art der Artikelschreibung entsagt. Es sind nicht eine Großzahl der Eltern, die ihrer Erziehungspflicht absagen, es sind nicht die Schulen, die auf weiter Flur versagt haben - es sind einzig und allein Videospiele und die Medien allgemein. Handys tragen das Böse in sich, womit man Gewaltvideos automatisch anzieht, Kinder sind unschuldige Marionetten Satans, gegen den man nur mit Verboten und Zensur entgegnen kann.

Skandal! Jeder zweite Jugendliche sieht Pornos auf PC

30.November 2006 . Angels Sin

Na ja ok, bei chip.de heißt es eher Jeder dritte Jugendliche sieht Handy-Pornos, kommt aber letztendlich auf's selbe hinaus, finde ich. Denn jetzt hier so sehr auf das Mobiltelefon zu schlagen ist meiner Meinung nach gelinde gesagt Schwachsinn. Es ist ähnlich wie mit Killerspielen - dass sie es haben ist jetzt nicht von Bedeutung, sondern warum die Jugendlichen die Pornos haben und da scheinbar gar nichts dagegen passiert, das ist die Frage. Verbote fordern ist eine Sache - aber das ist schon fast immer kontraproduktiv gewesen. Würde die Sache hier auch nicht besser machen.

Die provokante Forderung nach dem „Handy ab 18“ wurde auf den Medientagen Nord von den Experten allerdings abgelehnt: Auch Vertreter von Kinder- und Jugendschutzorganisation stellten fest: „Verbote nützen nichts“. Es müssten klare Grenzen gezogen und Gespräche gesucht werden.

Immerhin... erkannt und hoffentlich bald gebannt. Nichts gegen Pornos, aber hier ist die Rede von erst 12 Jahre alten Kindern - auch wenn wir in Deutschland mit Sex so überhaupt keine Probleme zu haben scheinen, man kann's auch übertreiben ;)

Übrigens ist die Überschrift von chip.de sehr bescheiden gewählt. Ich meine, Handy-Pornos sind nicht gerade der Renner, sicher nur für Freaks geeignet. Schon eine sehr seltsame Vorstellung...

Oh ja, machs mir mit der Fünf... oh ja, Raute Raute Raute Stern... JAAAA... Woah, das war geil... aber jetzt ist mein Akku leer...

Kategorien: welt um uns

Wenn Killerspiele herhalten müssen...

20.November 2006 . Angels Sin

... aber eigentlich gar nicht der Grund/Auslöser/Beihilfe sind.

Es war eigentlich ganz klar. Kaum ein Amoklauf (welcher es wohl nicht gewesen sein soll, aber man nennt das heutzutage lieber so) findet ohne die allgemein bekannte Debatte über Killerspiele. Denn, oh Schreck, alle bösen Amokläufer haben so Sachen wie Doom, Counter-Strike oder Super Mario gespielt. Dass die meisten Argumente gequirlte Kacke sind, interessiert die Möchtegernprovilierer für eine bessere Welt nicht.

Wenns nicht einer von der CDU ist, dann einer von der SPD. Wenn es mal nicht einer von der SPD ist, dann einer von den Grünen. Kompetenzlose Schwachmaten überall. Aber hauptsache, ein Sündenbock ist gefunden, und das geht bei Killerspielen ja immer so einfach.

Wer will diesmal so tun, als wüsste er bescheid und könnte sich als Retter der Nation (das sind immernoch die drei vonner Tanke von hier) im ganzen Land bekannt machen? Einer von der SPD.

Angesichts der Schießerei in einer Realschule in Emsdetten hat SPD-Innenexperte Wiefelspütz vor "blitzschnellen Erklärungsmustern" gewarnt. Gleichwohl regte er erste Konsequenzen aus dem Fall an - und wie so oft werden auch hier "Killerspiele" als ein Problem ausgemacht.

Was ist eigentlich ein Innenexperte? Kennt der sich gut aus mit dem Innenausbau von Wohnungen? *zirp* Das sollte ein Wortspiel sein... na ja, ein platter...

Immerhin, sollte man sich den Text durchlesen, den der Täter in seinem Abschiedsbrief hinterlassen hat, könnte man durchaus auf die Idee kommen, dass die sogenannten Killerspiele eigentlich gar kein Grund für seine Tat waren. Aber auf sowas kommt man nicht, das würde zu sehr den Hirnschmalz anstrengen. Wer sich den Text mal durchlesen will, einfach auf mehr klicken, gesichert hat den Text (die Homepage vom Täter, auf der der Text veröffentlicht wurde, ist inzwischen offline, woah!) der Dominik von deobald.org.

» Mehr von Wenn Killerspiele herhalten müssen... lesen...

Kein WLAN an der FH - Überlegungen und so

9.Oktober 2006 . Angels Sin

Ich blogge gerade live aus der FH Ansbach. Bin grad am auswerten, ob es sich am Montag lohnt, vier Stunden in der FH zu bleiben, um die nächste Vorlesung direkt mitzunehmen, oder ob ich lieber nach Hause fahre und dann zurückkomme. Sind immerhin "nur" 30 Minuten (habe also daheim min. 3 Stunden für anderes Zeit), manche sehen das als viel an, als Mensch, der schon lange etwas entfernter von der Stadt lebt, ist das normal und sogar recht... angenehm wenig :)
Ich glaube aber... ich fahr jetzt heim XD Hier ist langweilig, das Rechenzentrum ist irgendwie nichts im Vergleich zu Nürnberg und meinem Zuhause natürlich und auch sonst.... na ja, vier Stunden hier sitzen ist schon hart =D Oder ich geh jetzt essen... Mein Magen knurrt mich schon an - bald wird er agressiv. Ich überlege nur noch, ob Mensa - wäre das erste mal für mich in einer FH-Mensa XD - oder Burger King, Pizza irgendwo im Brückencenter oder McD vielleicht sogar... kA, schwere Entscheidung.

Ansonsten werde ich schauen, dass ich mir vielleicht irgendwie einen günstigen Mobilvertrag für UMTS oder so besorge, weil WLAN hat die FH Ansbach aus kostengründen noch nicht, aber ich brauch Internet!! :] Wenn jemand Tipps hat, immer raus damit. Weil 50€ für UMTS mit 5GB Flat (die nicht zwingend sind, aber zwei Monaten hintereinander mehr als 5GB kost das MB danach was) ist schon etwas happig (so bei T-Mobile... ist halt nur praktisch, weil ich bei T-Mobile eh schon bin)... aber wie gesagt, das Rechenzentrum ist dohv. Sun Solaris Thin Clients... bleh. Als nicht zuende gelernter Informatiker ein grauenhafter Anblick. Brauch aber bis ich das mit dem mobilen Inet machen kann sowieso noch ein neues Notebook. Woah, so viel Geld ausgeben... und dabei bin ich dauerpleite. Na ja, Kredite sind schon was feines :o Mein altes NB... wird da nicht mehr mitmachen, der Akku ist schon lange hin und das Netzteil ist sowieso komplett im Eimer - funktioniert zwar noch, aber hat einen gräßlichen Dauerpiepton. Muss ein neues her.
Wie gesagt, Tipps, falls jemand eine schöne günstige Möglichkeit für einen UMTS-Vertrag mit Laptop-Karte kennt - also ohne extra Mobiltelefonvertrag, nur UMTS oder so - immer raus damit =) Wäre euch sehr dankbar ^^

Und jetzt ab mit mir nach Hause! :aaah:

Tags: alltaganschaffungfh ansbachhandyinternetmobilnotebooktechnikumtswlan
Kategorien: as.daily

Klingeltöne on rampage tour!

1.Oktober 2006 . Angels Sin

Ok, Klingeltonwerbung geht oft über Schmerzgrenzen hinaus, vor allem was das Nervenkostüm eines durchschnittlichen Menschen angeht. Die Dinger sind penetrant, unangenehm und über alle Maße dumm. Aber eines konnte man bisher nicht unbedingt anmerken - totale Geschmacklosigkeit. Wie gesagt, sie sind oft genug dumm und kaum lustig, aber eben nicht beleidigend - mehr oder weniger.
Doch geschafft hat's ein Klingeltonanbieter jetzt doch, er hat dem Fass den Boden ausgeschlagen. Und MTV/Viva machen fröhlich mit - bei denen war es im Nachhinein ein techn. Fehler, jau genau, glauben wir auf Anhieb!

Die Firma „Rob Mobile“ stellt Klingeltöne her. Vom „rülpsenden Frosch“, über den schreienden „Ausbilder Schmitt“ bis hin zum "Drillfurz" hat der Klingeltonanbieter alles im Angebot. Doch als sie „Natascha im Keller“ für das Handy anboten, gingen sie zu weit. (welt.de)

Irgendwelche Programmierer seien übereifrig gewesen und haben sowas hergestellt. Und irgendwie glaube ich auch dieser Aussage nicht. Aber von mir aus, soll eben der Programmierer - oder sogar mehrere - daran schuld haben. Sind ja immer die anderen.

Die Werbung sei nur durch einen technischen Fehler gesendet worden. «Natascha im Keller» überschreite die geschmacklichen Grenzen. «Wir bedauern diesen Fehler», sagte ein MTV-Sprecher der FR.(netzwelt.de)

Der Geschäftsführer von Rob Mobile hat angekündigt, dass man jetzt schärfere Kontrollen angehen werde, damit es in Zukunft nicht mehr zu solchen Missgeschicken kommt. Schade eigentlich - ich hätte mir ja eher so eine Aussage gewünscht: "Oha, jetzt haben wir Scheiße gebaut und sind auf die Fresse geflogen. Aber bei internen Untersuchungen, wie es dazu kommen konnte, stellten wir fest, dass wir die ganze Zeit nur Scheiße nicht ganz so gute Sachen produzieren. Darum löse ich Rob Mobile auf. Außerdem werde ich Yamba & Co. den gleichen Schritt ans Herz legen. Wir sind nämlich zur Plage ein bisschen nervig geworden, und das ist nicht gut. Nein überhaupt nicht. Außerdem zocken überlasten wir arme Kinder finanziell 'n bisschen..."
Ich hätte mir so eine Aussage gewünscht, bedeutet aber nicht, dass dies auch wirklich so ist... ich mein, das ist rein fiktiv und so! Abzocke findet ja nicht statt, außerdem ist Rob Mobile bestimmt voll dufte.

Nachtrag: Es heißt natürlich nicht Rob Mobile sondern Bob Mobile. Tut mir leid, kommt durch einen Fehler einer großen Tageszeitung, die diesen Fehler in ihrem Artikel machte und ungeprüft von mir übernommen wurde. Passiert, wenn man den großen vertraut xD

Die GEZ auf internetfähige PCs

30.September 2006 . Angels Sin

Eine kurioses Randnote - eine von vielen bei dieser dollen Sache - der GEZ für internetfähige PCs ist:

Wenn die Regelung nicht gestoppt wird, müssen vom 1. Januar 2007 an in Deutschland auch für weit über 50.000 Geldautomaten Rundfunk- und Fernsehgebühren bezahlt werden, weil sie über das Internet an die Banken angeschlossen sind.

Das schreibt die IHK Frankfurt, berichtet das CIO Weblog. Feine Sache, muss man schon sagen. Aber natürlich kann man in Deutschland einer Kuriosität nochmal eins draufsetzen.

Auch jedes Laptop und jedes internetfähige Handy wird gebührenpflichtig, da es keinem Grundstück zugeordnet werden kann

Man muss aber der Fairness halber erwähnt haben, dass diese Sachen, wie z.B. Geldautomaten auch noch ausgenommen werden könnten - weil scheinbar die GEZ und die Rundfunkanstalten selbst noch nicht wissen, wen sie denn alles an die Kasse bitten wollen. Aber hat schon einen seltsamen Beigeschmack, wenn man im schlimmsten Fall so oder so gleich dreifach GEZ zahlen muss, für den privaten TV, für das Radio im Firmenfahrzeug und den internetfähigen PC im Betrieb. Juhei, schöne neue Welt.
Na ja, den Privatpersonen kann's ja meistens egal sein. Aber auch nur meistens...

Zur GEZ allgemein und ihren Bestrebungen - na ja, Bestrebungen, es ist ja inzwischen beschlossene Sache, da ist kaum mehr etwas dran zu ändern - haben ja schon genug Leute ihre Meinung kundgegeben. Ich find's schwachsinnig, das war's auch schon :D

Tags: gebührengezkurioseswahnsinn
.. ältere
Kuroi Tenshi's darkness - Startseite