Schlüsselwort(e): macos

Genervt sein ist nicht schwer

28.Juni 2007 . Angels Sin

Mir geht ja derzeit wirklich einiges auf die Waffel, also so richtig richtig. Auf erster Stelle steht ja wohl eindeutig diese nützliche Unlust auf alles und nichts. Aber dafür könnt ihr jetzt ja eigentlich auch nichts. Wie für die anderen Gründe genau so wenig - so am Rande erwähnt.
Was mir außerdem sehr auf die Nieren geht ist dieses fucking "das ist ja sowas von typisch deutsch". Meine Fresse aber auch, nervig ohne Ende inzwischen. Man könnte ja schon fast sagen, es ist typisch deutsch dauernd mit diesem typisch deutsch-fuck zu nerven. Übrigens soll es typisch deutsch sein, zu nörgeln und sich aufzuregen. Da habt ihr's, meine Reaktion ist ja sowas von typisch... ach scheiße, klappe jetzt.
Dieser Hype um Apple und iPhone... das wäre ja der nächste Punkt, und es ist mir gott weiß völlig egal, was dann die ganzen Apple-Jünger von mir halten. Aber eigentlich kommt vor diesem iPhone-Zeugs ja noch einiges anderes, weil das Thema "dingens mit viel weniger Funktionen als Konkurrenz und doch viel mehr Kosten und Hype" die ganze Energie eigentlich nicht Wert ist. Und doch, die Nerven leiden sehr wenn man alle zwei Meter lang irgendwelche Kommentare mit wenig Fachwissen und viel "scheiße, ich wurde vom Hype überrannt" zu hören bekommt. Das Ding kann nichts besser, die "neuartige" Bedienung ist wohl noch weniger Kaufargument als dieses ewige "es ist doch alles besser als Windows"... aber das ist ein anderes Thema - übrigens genau so störend. Meine Fresse, wie sehr wird immer und immer wieder drauf losgehauen, wenn auch nur in einem Satz Windows vorkommt, MacOS oder sonst irgendein OS. Hallo, macht euch lieber an die wirklich wichtigen Dinge! Linux habe ich ja gar nicht erwähnt... aber die verhalten sich inzwischen relativ ruhig.
Übrigens... auch wenn es kein Apple-Jünger je an sich ran lässt und überhaupt sowieso gleich wieder mit leugnen, beschimpfen etc. beginnen wird: Erste Tests von golem angeschnitten.

Ich glaube, ich brauche etwas Abwechslung vom Leben |-| Studieren geht mir übrigens derzeit auch gehörig auf den Sack. Wollte ich nur mal erwähnt haben.
Nur das Bloggen geht mir ja eigentlich nicht auf den Senkel, so ganz und gar nicht - Designen etc. eigentlich auch nicht. Aber merke: Wenn etwas nicht nervt, dann greift der nervige Punkt "Unlust". Und das... das ist nicht gut, finde ich :D

Das Design hier im Blog schaut übrigens immernoch wie nach Ausverkauf und Sparmaßnahme aus. Sehr uncool, so kann man doch nicht in die Öffentlichkeit treten, mein Blog ist nackt :fear:

tags :: iphonenervigschlechtunlust
Kategorien: as.daily

Macianer gegen Windowsianer und Linuxianer

24.Juli 2006 . Angels Sin

Hier stand ganz viel Text... aber ist mir jetzt eigentlich egal. Ich hab mich darüber echauffiert und nu geht es mir wieder gut. Also weg mit dem Text, macht einfach weiter - ich versuche wieder einmal, das alles zu ignorieren.
Habt euch doch einfach alle lieb, es ist sowas von scheiß egal, wer was nutzt. Hauptsache alles läuft rund - und das kann es auch auf Windows und Linux. Ja, MacOS kann es auch, vielleicht nicht besser, einfach nur auch. Ist doch egal. Bleibt sachlich und hört auf, euch die Köppe einzuschlagen...

Ein Fenster un' Appel

6.April 2006 . Angels Sin

Hat ja sicher den totalen Sinn, Windows auf einem Apple zu installieren. Ole, jetzt haben also die Apple-Fans Intel total ins Herz geschlossen und tun so, als wäre davor nie was gewesen. Und statt eines PCs, den ich mir schön komplett selbst zusammenbauen kann und selbst entscheide, was da alles so an Spielereien reinkommt, kauf ich mir einen Mac und tu so, als wäre das das Non-Plus-Ultra. Natürlich mit Windows!
Was soll dieses total überhypte Berichten über diese tolle neue Errungenschaft mit Windows auf Apple-Rechnern? Na ja genau, jetzt haben ja viele millionen Menschen einen weiteren Grund, einen Mac statt eines "herkömmlichen" PCs zu kaufen... werden auch alle sofort machen. Und dann noch ein iBook, ein iPod und das ganze Drumherum. Schaut halt alles viel besser aus, als das "herkömmliche" Zeugs.

Nicht falsch verstehen, wer jetzt Windows auf seinen Mac installiert, wird schon seine Gründe haben (vielleicht bestimmte Programme, Spiele etc.)... aber irgendwie sind jetzt alle aus dem Häuschen, weil man ja ganz dolle Windows von seiner "eigentlichen Plattform" klaut. Erm ja, ich dachte Microsoft wird so sehr gehasst, man will mit denen nix zu tun haben? Seltsames Völkchen manchmal...

Oh ja sehr toll, jetzt lese ich irgendwo in den Kommentaren die Diskussion, dass man Macs nicht individualisieren könne (siehe meine Aussage oben), und dann das Gegenargument schlecht hin:
Wer braucht das schon wirklich, ein Auto wird durch Billigfelgen, Bapperl etc. auch nicht besser... solle höchstens zu Augenkrebs führen.
Also bessere Argumente hab ich ja auch schon gehört. Lachhaft! Sorry, aber wirklich lachhaft. Bitte liebe Apple-Fans, lasst solche Abkömmlinge eurer Zunft nicht auf die restliche Welt los.

Vielleicht einfach darauf verbleiben, dass beides seine Vor- und Nachteile hat und es irgendwo auch Geschmackssache ist, welches "System" man bevorzugt?
PS. Individualisieren bedeutet nicht zwangsläufig "modden"! Aber das versteht ihr ja vermutlich nicht so recht ;)

tags :: appleboot campkuriosesmicrosoft
Kuroi Tenshi's darkness - Startseite