Schlüsselwort(e): melodie

Richtig N3rd

25.Mai 2008 . Angels Sin

Wenn man beim Packen eines Anhängers plötzlich anfängt, einfach so den Tetris-Sound zu summen. Kennen die meisten, die mindestens einmal Tetris gezockt haben...

Schlimmer wird es nur, wenn man bei einer aussichtslosen Situation dann auch noch den "Game Over"-Sound nachsummt... tzja, G.A.M.E. O.V.E.R.!
Gezeichnet fürs Leben durch Tetris! It's teh new Foltertechnik...

Irgendwie kommt man sich manchmal so kaputt vor...

Na ja... who cares :>>

Tags: gamingmelodienerdspackentetris
Kategorien: as.dailydas ist lustig

Eurovision 2008

24.Mai 2008 . Angels Sin

Hmm... also schau ich auch dieses Jahr wieder den Song Contest. Zumindest das "Finale", von den anderen Dingern davor habe ich nichts mitbekommen :>>
Geht auch schon los, hab mich doch sehr spontan dazu entschlossen, mitzubloggen. Wieso auch immer... :rolling:

Bin ich eigentlich der einzige, der auf der AC3-Spur von ARD dauernd nervige Sound-Aussetzer hat? Kacke hier... :pissed:

» Mehr von Eurovision 2008 lesen...

Eurovision 2007 und so...

12.Mai 2007 . Angels Sin

Man tut es sich jedes Jahr wieder an, obwohl man mit den meisten Beiträgen nicht so recht was anfangen kann... irgendwie, zuschauen macht scho Spaß :D
Bin ja mal gespannt, was so kommt, ich schreib hier ganz kurze, sehr subjektive Statements zu den Ländern... wenn ich Lust dazu habe =D

Zusatz von 23:47 Uhr - Live-Blogging mit Punkten gibts beim Popkulturjunkie... dat lass ich lieber =) Wird eh nichts mehr mit'm Roger, hat sich von hinten kurz nach vorne und dann wieder nach hinten gearbeitet. Noch ein paar Länderli, und dann sind wir fertig mit diesem Jahr. Wird wohl auf Serbien oder Ukraine oder eines von den Dingern hinauslaufen... und omg, die Briten haben doch noch Punkte bekommen! Woah... die waren bisher mit 0 dabei :D
Ende von Zusatz, weiter mit Liedbewertungen...

23:55 Uhr - Die letzten bisher / Frankreich, UK, Irland... mehr oder weniger... richtig so XD Die waren auch schlecht! Ende

00:01 Uhr - Also die serbischen Barbies und die kaputte irgendwas haben gewonnen. Na ja... Lied war ok, gab aber auch besseres, sogar bei dem diesjährigen Song Contest. Auch egal jetzt, Glückwunsch so oder so =) Ende

» Mehr von Eurovision 2007 und so... lesen...

Kategorien: musik regiert

Fünf Filmfreunde müsst ihr sein

31.Juli 2006 . Angels Sin

Die fünf vonner Tankstelle Filmfreunde starten ein neues Blog. Nilzenburger, Dominic, Malcolm, Batz und René haben sich der heiligen Mission zur Rettung des Films angenommen und werden kämpfen. Ja, das werden sie, die F5 - Die Fünf Filmfreunde!

Fünf Filmfreunde

Fünf mehr oder minder jungen Männern, die in ihrer Jugend einer Überdosis Projektor- und TV-Strahlung ausgesetzt wurden. Dadurch hat sich die Molekularstruktur ihrer Gehirne für immer verändert. Bis zum heutigen Tag können Sie die Titelmelodien aller ZDF-Weihnachtsmehrteiler auswendig summen (außer Anna und Nesthäkchen), kennen die Texte der Musik der Fraggles, der Bugs-Bunny-Show, “Western von Gestern” und vieler anderer Serien.

Die meisten von ihnen lernten erst im Alter von 15, daß Freddy Krueger gar keine reale Person ist und Mutter Beimer eine geheime Identität hat, in der sie sich Marie-Luise nennt. Die Bilder unzähliger guter wie schlechte Filme haben sich für immer durch die Netzhaut direkt in ihre DNA gebrannt. Von Citizen Kane, Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle, Fahrstuhl zum Schaffot, Soylent Green, Tony Maroni, Stadt der Frauen über Dawn of the Dead, Graf Bobby, Die Goonies bis zu Ichi the Killer, Akira, Miss Daisy und ihr Chauffeur, oder Schtonk und das Experiment - ihre Wahrnehmung ist auf immer verschmolzen mit der flackernden Welt fantastischer Geschichten. (F5)

Möge sich der Film retten lassen und die Filmfreunde, fünf an der Zahl, mit ihrem neuen Blog sich erfolgreich an die Spitze der Welt der Blogosphäre von Klein Bloggersdorf kämpfen schwingen tippen!

Kann eigentlich nur gut werden :)

Tags: bloggingfünf filmfreundef5filmekino
Kategorien: blogwelt um uns

Musik lieben ist gefährlich - Die Abmahnungen rollen

17.Juni 2006 . Angels Sin

Jetzt hat's auch den René von Nerdcore erwischt, er wurde wegen seiner MP3-Dumps abgemahnt. Sehr tolle Sache, irgendwann werden alle Kunden, die Musik wirklich noch lieben, von der Musikindustrie so sehr genervt sein, dass sie der MI alles wünschen, nur nicht irgendwelche Umsätze. Und nach noch mehr Abmahnungen an verschiedene Kunden werden diese sowieso kein Geld mehr haben, um es der MI in den Arsch zu schieben. Wobei, das will inzwischen sowieso keiner mehr freiwillig, Indie-Labels etc. sind zum Glück immer mehr im kommen.

Und damit Ihr merkt, dass Euer Geschäftmodell es ist, das Euch sterben lässt. Dass Euer komplettes Rechte-Portfolio in Zeiten einigermaßen frei fließender Information nichts Wert ist, weil Euer Recht auf eine Melodie der Furz ist, von dem Ihr lebt.

Aber Fürze stinken und lassen sich schlecht verkaufen.

Jetzt mache ich mir schon etwas Sorgen um ongaku kenmai, denn irgendwie ist ja die ganze Sache schon wirklich komplett eskaliert, nur ist das der Musikindustrie und abmahngeilen Anwälten egal. Vielleicht stelle ich vorerst alles, was irgendwie an MP3 erinnert, raus. Ich weiß nicht, bin verwirrt :-/
Falls jemand eine eigene Einschätzung zu ongaku kenmai sagen kann/möchte, bitte in die Kommentare.

Netzteile können sehr nervig sein

31.März 2006 . Angels Sin

Das Netzteil meines Notebooks fiept jetzt gerade schon seit mindestens 7 Stunden (oder sogar länger, wie lange ich den jetzt schon an habe, ist unklar). Und es nervt, aber gehörig.
Ich habe ja schon länger die Befürchtung, dass das Netzteil nicht mehr lange bei meiner intensiven Nutzung mitmacht, aber so richtig wahr haben wollte ich das bisher nicht. Vor kurzem hat es nur anfangs mehrere Minuten sehr seltsame Geräusche von sich gegeben, die a) nicht sehr gesund klingen und b) sehr tolle Melodien ermöglicht haben, je nach Betriebszustand von Festplatte/CPU. Nun aber inzwischen auch noch ein permanenter Nervton, so in Richtung "Testbild" aus damaligen Zeiten, der beim Fernsehen zu sehen war - ihr wisst schon, immer wenn der Sender nichts mehr zu senden hatte. Etwas leiser ist mein Netzteil natürlich schon, aber genug, um einen in den Wahnsinn zu treiben. Nettes Gimmick, das sich mein Netzteil da ausgedacht hat: Nur ich höre es. Wird wohl an meinen Horchorgan liegen, ich höre schon immer mehr nervige Nebengeräusche als manch anderer... ob das wirklich eine tolle Eigenschaft ist, lasse ich jetzt einfach mal im Raum stehen.
Ich würde das Kästchen ja am liebsten einfach irgendwie schallisoliert verstauen. So eine "Magic-Box", die einfach dicht halten, edle Ruhe wieder ins Haus bringen. Aber ich befürchte, dass das Netzteil so einer Schallisolation sehr schnell den Gar ausmachen würde. Des wird ja auch so heiß, also noch luftdicht - das Netzteil würde sich vermutlich durch alles hindurchbrennen. Soweit es das Netzteil selbst überlebt... es ist ja nicht mehr ganz so gesund, offensichtlich. Jetzt mal schauen, wo ich ein recht günstiges aber gutes Netzteil bekomme. Eines für Gericom recht gesalzene Preise, stellt also nicht gerade einen fairen Preis dar. Soll aber günstiger gehen, mal ausschau halten. Den Ton halt ich nämlich nicht mehr lange aus.

Erinnert mich ja an mein Netzteil der externen Festplatte. Das hat auch schon den Geist aufgegeben, aber zum Glück noch im Rahmen der Garantie... bzw. im Rahmen der Kulanz von Trekstor. Angerufen, Problem geschildert, auf das Netzteil geeinigt, das vermutlich das Problem der nicht funktionierenden Festplatte ausmacht und an Trekstor geschickt. Ersatz erhalten, und es geht. Na ja, wird diesmal nicht klappen, ich hab ja nicht mal mehr Garantie auf den Schlepptop.

Nun denn, ich geh dann mal ins Bett und hoffe darauf, dass das Netzteil irgendwann endlich die Klappe hält... fieee~~pp... pzzz~~~~t... frrr~~~~t.

OK, ich glaub das Ding fliegt jetzt aus meinem Zimmer.

Tags: nervtonnetzteilnotebookprobleme

Star Wars-Reihe auf Pro7

23.März 2006 . Angels Sin

Auch wenn man es auf DVD hat... irgendwie ist man halt doch Geek... Star Wars auf Pro 7... yes yes yes yes :] Da hab ich dann die nächsten Sonntage wenigstens was schönes zum Nebenbeischauen! Na ja, zwar ist die Werbung nervig und es wäre ja viel schöner, das auf DVD zu schauen. Aber irgendwie trotzdem... yes yes yes, Star Wars-Reihe kommt wieder xD w00t w00t!

Ab diesen Sonntag, 20:15! omfg :]

*star wars-melodie vorsumm* Ach ja, der Anfang einer jeden Star Wars-Episode... w00t.

Und ich merke, dass ich öfter in die Fernsehzeitschrift schauen muss. Der Untergang wird auf NDR wiederholt und ich habs verpasst... na ja, jetzt kann ich nur Teil 2 von 2 schauen. Ist ein guter Film, hab's schon beim ersten Mal etwas verpasst.

Tags: geeknesspro7star wars
Kategorien: as.dailyfilmwelten und tv

Anspieltipp: "Fettes Brot - An Tagen Wie Diesen"

11.Oktober 2005 . Angels Sin

Interpret: Fettes Brot
Album: Am Wasser gebaut
Titel: An Tagen wie diesen
Jahr: 2005

Nur mit MusikDie aktuelle Single-Auskopplung vom Album Am Wasser gebaut übt sich als sozialkritische Ode an die Gesellschaft und die vielen Probleme, die diese hat (vor allem aber den Umgang mit Katastrophen und Problemen der dritten Welt-Länder in den Medien und die daraus resultierende "Gleichgültigkeit" der Menschen). Und man muss ehrlich sagen, es ist gelungen, einen Text zu schaffen, der es eigentlich auf den Punkt bringt, aber doch irgendwo noch viel mehr zum Nachdenken bringt, als es einem manchmal Lieb ist. Doch aus einem Text besteht bekanntlich kein ganzes Lied, denn dann könnte man auch Romane und/oder Gedichte schreiben.
So findet man bekannt gute Beats von Fettes Brot vor, die aber entsprechend dem Thema weniger fröhlich daherkommen. Natürlich kann man nicht sagen, der Sound wäre grandios einzigartig, doch kommt aus dem Ganzen - Melodie und Text - eine sehr überzeugende Mischung zusammen. Auch muss man darauf aufmerksam machen, dass es im gesamten Song Dinge gibt, die kleine musikalische Details zu sein scheinen, aber letztendlich dem Ganzen noch die Würze verschaffen. Und was bringt uns dies als Fazit? Sehr guter Song, dem ein sehr sozialkritischer Hintergedanke einen weiteren Pluspunkt verschafft, den man aber vielleicht nicht unbedingt auf einer Party einsetzen kann, natürlich würde man sagen.

» Mehr von Anspieltipp: "Fettes Brot - An Tagen Wie Diesen" lesen...

Kategorien: musik regiert

Anspieltipp: "E Nomine - Das Rad Des Schicksals"

11.Oktober 2005 . Angels Sin

Interpret: E Nomine
Album: Die Prophezeiung
Titel: Das Rad Des Schicksals
Jahr: 2003

Nur mit MusikWer E Nomine kennt, weiß worauf besonders gesetzt wird. Denn E Nomine ist im Grunde durch Synthesizer-Sound bekannt. Aber negativ sollte dies nicht gedeutet werden, und besonders nicht bei diesem Lied. Mit der deutschen Stimme von Pierce Brosnan hat man hier ein Lied geschaffen, dass wahrlich begeistert. Klänge, die so wenig nach elektronischen Instrumenten klingen, und doch dieses Flair im Positiven ausspielt, zeigt einen sehr überzeugenden Mix aus alten epischen Melodien und neuen Möglichkeiten, diese musikalisch umzusetzen. Auch die weibliche Begleitstimme in diesem Stück trägt ihren Teil bei, dass dieses Lied lange Zeit unvergessen bleibt bei denen, die es gehört haben. Denn das Lied ist eigentlich eine sehr ruhige Sache, und trotzdem sehr gewaltig im Umfang. Eigentlich sollte man sich das Lied unbedingt anhören, auch wenn man eher weniger mit elektronischen Sachen anfangen kann.

» Mehr von Anspieltipp: "E Nomine - Das Rad Des Schicksals" lesen...

Kategorien: musik regiert

Anspieltipp: "Söhne Mannheims - Und Wenn Ein Lied"

11.Oktober 2005 . Angels Sin

Interpret: Söhne Mannheims
Album: Noiz
Titel: Und wenn ein Lied
Jahr: 2005

Nur mit MusikMal wieder schaffen es die Söhne Mannheims, stimmlich gewaltig unterstützt durch Xavier Naidoo, einen tiefgehenden Text und eine wunderschön anzuhörende Melodie zu einem Ganzen zu verschmelzen, das einen auf sehr ergreifende Art und Weise zum Nachdenken bringt, und zu allem Überfluss zum Ohrwurm mit Garantie wird. Zugegeben, wer ruhiges nicht mag, wird mit diesem Lied mit hoher Sicherheit nichts anfangen können. Allen anderen sei das Lied wärmstens zu empfehlen.

» Mehr von Anspieltipp: "Söhne Mannheims - Und Wenn Ein Lied" lesen...

Kategorien: musik regiert

Kimi Ga Nozomu Eien

9.September 2005 . Angels Sin

Kimi Ga Nozomu EienIm Original vom Team von j-stuff.tk, bestehend aus Keitaro und Taichi, zur Benutzung auf AAW/kenmai.de zur Verfügung gestellt.

Suzumiya Haruka hat sich in einen Jungen, Takayuki, aus der Oberstufe verliebt, ist aber zu schüchtern ihm das zu sagen. Deswegen freundet sich ihre beste Freundin Hayase Mizuki, ihres Zeichens Schwimm-Ass an ihrer Schule, mit Takayuki und seinem besten Freund Shinji an. Als Mizuki Haruka endlich überreden kann, Takayuki ihre Gefühle zu gestehen und diesen um ein Date zu bitten, willigt dieser überrascht ein. Die Beziehung zwischen ihm und Haruka läuft nicht besonders, weil Takayuki mehr auf Mädchen wie Mizuki steht und wohl auch ein Auge auf sie geworfen hatte. Doch langsam gewöhnt er sich an Haruka, das schreckhafte, häusliche, liebenswerte Mädchen und verliebt sich richtig in sie. Es kommt dazu, dass beide ihr erstes Mal miteinander verbringen und sich einen Schwur leisten:

"Like the stars that twinkle in the night sky,
melting hearts will not be separated.
Even if these hands are sparated as long as the two never forget..."

Doch das Glück der beiden hält nicht lange: Als Takayuki zu spät zu einem Date mit Haruka kommt, weil er unterwegs Mizuki traf, die Geburtstag hatte, und sich von ihr überreden lies, ihr einen Ring zu kaufen, kommt er atemlos bei ihrem Treffpunkt an und muss sehen, wie eine Menschenmasse einen Rettungswagen umringt. Auf dem Boden ist eine Blutlache zu sehen, in der eine unverkennbar rosa Schleife liegt. Inmitten dessen steht ein Polizist, der Angaben durch das Telefon macht: "Der Unfall passierte heute um 14:10 an der Bahnstation... Das Opfer ist ein Highschool Mädchen imi dritten Jahr....... Suzumiya........ Haruka..........."

» Mehr von Kimi Ga Nozomu Eien lesen...

Kategorien: anime.japan

Dieser Eintrag hat mehrere Seiten (siehe Vollansicht).

Noir

20.August 2005 . Angels Sin

Noir ReviewWer bist du?

Ein wunderschöner Tag in Paris. Glückliche Paare schlendern durch die Straßen und überall fröhliche Menschen. Und irgendwo dazwischen Mireille Bouquet, die gerade von den Einkäufen zurückkehrt. Zu hause angekommen schaut sie sich gerade ihre E-Mails durch, als ihr eine komische E-Mail auffällt. Diese stammt von Kirika Yûmura und beinhaltet ein Foto eines jungen Mädchens und den Text "MACH MIT MIR EINE REISE IN DIE VERGANGENHEIT!". Als eine Melodie einer Spieluhr anfängt, zu spielen, überkommen Mireille auf einmal Erinnerungen an längst vergangene Zeiten.

Etwas später auf der anderen Seite der Erde, um genau zu sein in Japan ^_^ kommt das Mädchen vom Foto gerade aus der Schule und wird noch von Schulkameraden verabschiedet. Eigentlich ein normales Mädchen. Eine Schuluniform, kurze, braune Haare, Schultasche. Nichts auffälliges. Mireille, die Sie beobachtet, weiß jedoch, dass das nicht alles ist und will mehr über Sie erfahren. Was jedoch die Männer im schwarzen LKW wollen, das wissen nur diese selbst. So läuft das Mädchen, mit ewig traurigem Blick (warum eigentlich, Andi? - Darf ich doch nicht verraten! - Ach so, ok) und den Augen stur gen Boden haltend, an einer Baustelle vorbei, als Sie von Mireille aufgehalten wird. Mireille fragt, wer das Mädchen sei, doch es kommt keine Antwort.

» Mehr von Noir lesen...

Kategorien: anime.japan

Dieser Eintrag hat mehrere Seiten (siehe Vollansicht).

Warum Rhapsody begeistert

9.Juli 2005 . Angels Sin

Hört man Musik von Rhapsody, bekommt man Songs epischem Ausmaßes zu hören. Ganz in der Tradition überwältigender Filmmusik mit Tiefgang, mag man sagen. Aber Rhapsody ist mehr.
Denn der Mix aus Melodic-Metal, Folk-Einlagen, mittelalterlichen Klängen, typisch überwältigende Soundtrack-Elemente... Es passt bei Rhapsody einfach, was man nicht passend titulieren vermag. Und was bei Rhapsody am Ende heraus kommt, hat mehr als nur Hand und Fuß. Denn ein Feuerwerk mitreißender Melodien, eingängiger und trotzdem überzeugender Refrains, man mag es einfach nicht beschreiben zu können, hat man es nicht selbst schon gehört.

RhapsodyDie Italiener um Sänger Fabio Leone verstehen es einfach, diese Art von Musik nicht nur zu machen... Denn der Zuhörer spürt den Bombast einfach, ohne von ihm erschlagen zu werden. Auch tragen zu den überzeugenden Liedern die Abwechslung innerhalb der Lieder bei... Mag man behaupten, es klinge alles gleich, doch nur solange man nicht wirklich die Musik "hört". Denn diese Dynamik in den Liedern, aus einer Speed-Metal-Einlage plötzlich zu einem leisen Chorus zu kommen, über zu einem melodischen Orchester-Teil und wieder zurück zum vollen Programm... dies vermag erstmal jemand anders so gekonnt zu vollführen. Man kann bei manchen Liedern, ohne zu sehr in Lobeshymnen zu entweichen, sagen, dass hier mehr passiert als bei manch einer anderen Band, egal welchem Genres, auf einem ganzen Album zusammen.
Doch es muss gesagt werden: Leute, die auf Death-Metal oder wirklich hartes Zeug stehen, könnten enttäuscht werden. Denn Rhapsody liegt teils schwer, aber es geht nie zuweit, mag man es so ausdrücken. Aber hier sei dann besonders darauf hingewiesen, dass auch die, die sich mit Metal eigentlich überhaupt anfreunden können, durchaus in die Platten von Rhapsody hören dürfen, denn es ist einfach mehr, als nur Metal. Auch Melodic-Metal trifft es nicht. Manche reden von Hollywood Metal... Aber das hat einfach den Effekt, zu sehr Vorurteile der Musik zuzuschieben, die so meist nicht da sind. Es ist einfach ein Mix aus so vielem, dass für jeden etwas dabei sein könnte. Reinhören lohnt auf jeden Fall.

» Mehr von Warum Rhapsody begeistert lesen...

Kategorien: musik regiert
Kuroi Tenshi's darkness - Startseite