Schlüsselwort(e): musik

Wer schaut denn da von hinter der Ecke hervor?

21.Dezember 2008 . Angels Sin

So sitze ich also im Sand des von der Sonne verwöhnten Strandes, genieße das schnelle mobile Internet mit meinem neuen Notebook, erfreue mich des Lebens mit einem gekühlten Drink und der Freundin an der Seite, bin ob meiner zurückgekehrten Kreativität froh gestimmt und höre Gute-Laune-Happy-Joy-Joy-Musik...

» Mehr von Wer schaut denn da von hinter der Ecke hervor? lesen...

Kategorien: as.daily

Heyho yo PC, tanze Samba mit mir...

9.Juli 2008 . Angels Sin

Neben Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit, Stress, Hitze gab es noch einen anderen Grund für die (erneute *hust*) Pause hier im Blog... mein PC. Dieser hat nämlich ein Upgrade erhalten (mehr oder weniger, eigentlich ist eher von meinem alten PC kaum mehr was übrig... Soundkarte und Gehäuse-Frontblende1).
Das Upgrade an sich kann seinen Namen so eigentlich gar nicht wirklich behalten, ist nämlich nicht der Rede wert - in Zeiten von Quad-Dual-Monster-Core, GeRadeon X99850+GXT-VXFIBLA kann ich bei meiner Kiste weiterhin von "Schnecke" reden. Trotzdem natürlich ein Danke an den Rex, immerhin ist meine noch ältere "Schnecke", dich ich hier zuvor hatte noch langsamer und jetzt da wo sie hingehört... in der Rumpelkammer (als ob ich sowas hätte... *hust*) :>>

Jetzt denken sich bestimmt einige, "ja sachama do, was machn der AS so lange anner Kiste basteln tun". Tja, dafür gibt es einige Faktoren, auf die ich näher eingehen will. Aber erst nach der Werbeunterbrechung

» Mehr von Heyho yo PC, tanze Samba mit mir... lesen...

Für den perfekten Musikgenuss

18.Juni 2008 . Angels Sin

Ein Kabel, dass digitale Daten überträgt funktioniert oder tut es nicht. Letztendlich gibt es daran eigentlich nichts zu drehen oder zu wenden. Qualität des Kabels hin oder her. Nun ja... denkste!

Es gibt Menschen auf der Welt, die hören ja sogar Fliegen scheißen - wobei dies eine eher fragwürdige Begabung ist, uäh - und sorgen sich gerne, ob ihr Musikgenuss denn auch wirklich perfekt ist. Die Ausgaben allein für Kabel zur Übertragung steigen in die Bereiche von +1000€ - und man mag sich streiten, aber immerhin füllen diese Herrschaften die Kassen des Staats ja ganz gut damit (vom Unternehmen selbst ganz zu schweigen...). Doch bislang beschränkte sich dies auf die Kabel der "analogen" Generation. In der digitalen Übertragung mussten audiophile bisher ein Nachsehen bei der Qualität haben und sich mit billigem Schrott von weniger als 100€* zufrieden geben - was Kabel angeht.
Doch jetzt ist Schluss damit. Denn Denon hat sich der Zukunft zugewandt und ein Ethernet-Kabel - demnächst dann noch das WLan-Kabel mit passendem Raumspray, dass die Daten besser gleiten lässt - auf den Markt geschmissen, welches alle Qualitätsmerkmale von den bereits bewährten mit Gold vollendeten, ca. 100 Meter dicken Kupfer-Analogkabeln aufweist.

» Mehr von Für den perfekten Musikgenuss lesen...

Blind Guardian rockin' Sacred 2

17.Juni 2008 . Angels Sin

Vor nicht allzu langer Zeit* erschien ein Trailer zu Sacred 2, welcher mit dem für Sacred 2 speziell von Blind Guardian eingespielten Song Sacred unterlegt wurde - die Herren werden in Sacred 2 sogar auftauchen. Und diesen poste ich jetzt hier, weil ich mag ja bekanntlich diese böse Killermusik, auch Heavy Metal genannt, und Killerspiele sind ebenfalls mein Metier... von daher, mega win!!!11eins!

Ach ja, und das Spiel selbst soll irgendwann September 2008 erscheinen, und zwar für Xbox 360 und PC - no love for PS3 :poke: - und könnte ein ganz passables Action-RPG werden. Der erste Teil war ja von vielen gelobt worden, aber die ganzen Macken konnte man leider nicht verbergen... but who cares, das ist Vergangenheit.

PS. Bin ich eigentlich der einzige, der findet, dass die Charaktere etc. ziemlich unnatürlich aussehen? So irgendwie total... weiß nicht... blöd. Ich hoffe, das wird im Spiel anders rüberkommen ;D

* Ende April... mir aber auch egal, hab's erst jetzt mitbekommen :>>

» Mehr von Blind Guardian rockin' Sacred 2 lesen...

Eurovision 2008

24.Mai 2008 . Angels Sin

Hmm... also schau ich auch dieses Jahr wieder den Song Contest. Zumindest das "Finale", von den anderen Dingern davor habe ich nichts mitbekommen :>>
Geht auch schon los, hab mich doch sehr spontan dazu entschlossen, mitzubloggen. Wieso auch immer... :rolling:

Bin ich eigentlich der einzige, der auf der AC3-Spur von ARD dauernd nervige Sound-Aussetzer hat? Kacke hier... :pissed:

» Mehr von Eurovision 2008 lesen...

Music made by computers... oder so

14.Mai 2008 . Angels Sin

Es kommt meist zustande durch ein Versehen. Man hüpft durch eines der vielen Jump 'n Runs und verursacht eine Folge von Sounds, die irgendeinen bekannten Rhythmus nachspielen bzw. einen an ein Lied erinnern. Vermutlich ist es so zu dem netten Song "gesungen" von Mario-Sounds gekommen :>> Anders kann ich mir das nicht erklären... außer vielleicht mit:
Die Asiaten haben schon einen an der Klatsche manchmal :D

» Mehr von Music made by computers... oder so lesen...

Animated Amiga Tribute (because it's still alive)

14.April 2008 . Angels Sin

... somehow.

Ein Tribut an den Amiga von Eric Schwartz. Gemacht auf einem Amiga. Einem Amiga 4000T. Und mit schöner Hintergrundbeschallung. Passender Beschallung. Mehr Musik als Beschallung. Ein Klassiker obwohl noch sehr frisch. Still Alive aus Portal. Da treffen sich ja zwei Klassiker.
Es ist sowieso interessant zu sehen, wie schnell sich ein Lied zu so etwas wie einer Art Klassiker mausern kann (ich denke, man kann Still Alive problemlos zu dieser Kategorie zählen).

Und nicht vergessen - auf keinen Fall den Kuchen anrühren! Und dem PC auch nicht davon naschen lassen :(

» Mehr von Animated Amiga Tribute (because it's still alive) lesen...

Ein Verdacht ist schnell erdacht

9.April 2008 . Angels Sin

Foto von Ben Demey / flickr.com

Die Daten schnell erhalten.
Die Reichen gehen über Leichen...
Ok, wir wollen ja mal nicht übertreiben *hüstel*

Der Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages beschloss heute nach einer 45-minütigen Diskussion einige Änderungen an dem mehr als umstrittenen Gesetz zur Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte. Für die weit reichenden Korrekturen stimmten SPD sowie CDU/CSU. In Zukunft sollen zivilrechtliche Auskunftsansprüche bei dem Verdacht auf eine Urheberrechtsverletzung ohne größere Probleme durchgesetzt werden können. Lediglich ein Richter soll hierzu noch vonnöten sein.
[via gulli.com]

Mag jeder davon halten was er will im Rahmen dessen, was das BVerfG bisher im Eilverfahren zum Beispiel zur Vorratsdatenspeicherung vorläufig "erlassen" hat und was die meisten inzwischen zu diesem Thema denken. Ich persönlich finde es aber auf jeden Fall eine sehr fragwürdige Entwicklung, kann die Industrie immer mehr ihr (gefühltes/gewünschtes/gewolltes) Recht einfach selbst einfordern ohne die staatlichen Rechtsorgane einzusetzen - was durchaus kommen kann, wenn es so weiter geht. Man sieht ja schon, wie einfach es mit Abmahnungen ist, Geld zu "generieren" durch Einschüchterung von Menschen, die vielleicht nicht einmal etwas falsch gemacht haben. Hat es alles schon gegeben, wird es alles weiterhin geben und noch schlimmer, wenn sich die derzeitige Lage so weiterentwickelt.
Ganz ehrlich, die derzeitige Situation in unserem Land ist mehr als falsch, finde ich.

Wie gesagt, was ihr davon halten wollt, ist euch überlassen. Ich bekomme nur oft genug mit, dass es nicht nur mir so geht. Kurz gesagt - Kacke alles hier >:-(

Tags: eigentumlobbymusikindustriepolitikrecht

Die RIAA und Realismus

25.Februar 2008 . Angels Sin

Foto von Ben Demey / flickr.com

Da holt man die letzten Tage von Gizmodo nach und bekommt so eine Überschrift im RSS-Reader rein:

Leaked RIAA Training Video: Find Pirates, Find Crack-Dealing Terrorist Murderers Too!

Laut Gizmodo höchst offiziell das ganze - und irgendwie glaubt man dies ohne weiteres Hinterfragen. Ob dieser Tatsache muss man sich schon Gedanken machen, was die RIAA mit ihrem Image noch so anstellen mag. Aber weiter im Text.
So schreibt Gizmodo (den Film hab ich mir noch nicht angesehen, wird nachgeholt):

Because it'll lead them to "everything from handguns to large quantities of cocaine [and] marijuana," not to mention terrorists and murderers!

Nun, da mag man zustimmen. Kurze Erklärung für alle, die nicht verstehen.

Piraten sind allgemein bekannt als räuberisch und bösartig. Die Piraterie hat nur in Film und Fernsehen ein eher märchenhaftes, lockeres und "romantisches" Image. Aber in Wahrheit ist es nichts anderes als die Gier nach Macht, Blut und Besitztümern. Und die bösen Raubkopierer der Musikbranche sind da keine Ausnahme. Nicht selten schon sind Musikladenverkäufer blutrünstig überfallen worden, nur um an eine Raubkopie zu kommen.
Dass diese Barbaren natürlich der Waffennutzung nahe sind ist nichts überraschendes. Ohne Waffen schwerlich ein Raub, besonders für Piraten, die ja sonst nichts anderes können. Dann saufen sie noch den ganzen Tag Rum (wo wohl das "Locker"-Image herkommt?!) und verfallen immer mehr der Sucht - die am Ende im Drogenkonsum gipfelt. Ganz logisch und Normalität. Die RIAA hat hier einzig und allein die Realität perfekt 1:1 dargestellt und erklärt.

Und dann diese riesigen Piratenmärkte. Schrecklich unmoralisch und so richtig böse...

"When you buy a CD, would you like it with or without—the with is enclosing a piece of crack or whatever the case may be."

Also, mit oder ohne Crack bitte?
Zugegeben, in Deutschland wäre so ein Piratenmarkt etwas schwerer zu erkennen... denn man bekommt ja überall sehr unmoralische Fragen gestellt nach dem Einkauf.

Tüte gefällig?

Aber immer her damit?! Ne Tüte kann ja nie schaden... :rolling:

Jetzt aber zu einer wirklich ernsten Frage - nachdem man die Sache mit den Piraten beleuchtet hat.
Wer bringt die RIAA wieder zurück zur Realität? So eine Fantasy-Welt kann ja auch gefährlich sein, und noch schlimmer wenn man sich immer mehr in dieser Welt verliert. Die RIAA will ja nicht von alleine zugeben, dass sie sich auf den falschen Pfad gemacht und total verlaufen hat. Also... wer will? :>>

80th Annual Acadamy bla bla blub...

25.Februar 2008 . Angels Sin

Der Oscar 2008... läuft noch, und ist langweilig. Na ja langweilig ist relativ, aber alles Routine und ziemlich uninspiriert, die Filme werden einfach runtergespult, genau so auch das ganze Drumherum. Weniger Danksagungen werden abgeschnitten von der Musik, die Leute halten sich vermutlich von alleine lieber kurz anstatt peinlich abgewürgt zu werden.
Live ist das alles ja irgendwie, aber ist kein Grund, dass die ganze Zeit die Durchsagen nur im Hintergrund zu hören sind aus dem Saal - entweder ganz oder gar nicht. John Stewart ist natürlich lustig und macht alles etwas erträglicher, aber er muss sich zurückhalten und eine etwas dahinplätschernde Show kann er in seiner one-man-show auch nicht retten.

Pro Sieben hat wie immer keine Werbepartner finden können und spielt jedes mal in der "Werbepause" sich selbst ein. Mit nervigen Top-Models und einem ewig nicht mehr aus der "lass mich in Ruhe"-Zentrale im Gehirn löschbaren Einspieler von dieser komischen Biermarke da. Und die Musik bei den Oscars zeigt - es war ein lausiges Jahr bei der Filmmusik. Immerhin hat kein Lied von den drei nominierten aus Enchanted gewonnen. Sowas.
Übrigens... Nächstes Jahr sollte man die Leute bei der Dankesrede nicht einfach so abwürgen. Ganz ehrlich, das ist scheiße...
Man hat gemerkt, die 80. Awards, da wird natürlich erstmal selbst beweihräuchert. Viele Einschübe aus dem Archiv - aber immerhin bekommt man bessere Jahre zu sehen.

Und wer die doch etwas ermüdende Show nochmal "nachlesen" möchte - bei den fünf Filmfreunden bloggen zwar nicht alle fünf, aber immerhin einer - nämlich der Batz - Live über die Show. Und die Gewinner dürft ihr euch selbst zusammensuchen. In der Zukunft soll sowas ja möglich sein - nennt sich Interwebz oder so. Versuchts einfach mal :>>
Oder schaut hier vorbei...

Man hat übrigens auch gemerkt, dass noch zwei Wochen vorher die Writer irgendwie einen Streik hatten oder so. Man hat es gemerkt, dass Zeitdruck irgendwie aufgekommen ist. Aber gnah, genug gemosert... nächstes Jahr wird's besser. Wird's doch, oder? :heul:

Ich weiß natürlich, dass das ganze Ding Live ist, ABER - kommt es nur mir so vor, oder ist die Sache an manchen Stellen trotzdem immer wieder etwas falsch an der Technik? Na ja auch egal XD

Ich glaub, ich geh jetzt schlafen... irgendwie muss ich ja morgen früh (eigentlich ja eher heute, aber wat solls) noch raus. Weiß nicht, ob ich es schaffe - sollte ich aber lieber.

tags :: academy awardoscar 2008show
Kategorien: as.dailyfilmwelten und tv

All we gotta do is... ... ... ...

23.Februar 2008 . Angels Sin

Weil es grad beim Robert so schön gespielt hat und der Laurie fuckin' win ist und trotz der Tatsache, DASS ES ALT IST! hier der "Protest-Song"... Because it is so easy... all we gotta do is... hrwfae..........

» Mehr von All we gotta do is... ... ... ... lesen...

Hoki Poki

20.Februar 2008 . Angels Sin

Foto von morgueFile

Der neue Trendbegriff für Pop/Hip-Hop und das ganze Gezeugs. Finde ich ganz interessant, diese Bezeichnung.

Omas haben's halt voll drauf als Trendsetter (für neue Begriffe) :>>

Am Ende merkt man dann aber - man ist ja neugierig - dass es sich bei dem Begriff um etwas bereits existierendes handelt und es ein Tanz sein soll. Sowas aber auch. Ob das die Oma wusste? Glaub nicht...

figure.preinfo ~ Portrait of Pirates Nami v2 ~

8.Februar 2008 . Angels Sin
Portrait of Pirates - Nami Ver. 2

"Deine großen Augen machen mich kein bisschen sentimental..."
Oh fuck, noch nach so vielen Jahren habe ich diese blöde Nummer im Kopf und könnte ein paar Zeilen auswendig... gnaaaahr...
Aber ein bisschen anders ging das Lied dann doch, glaub ich...

Na ja auch egal, now for something completely different - vor allem, um was es hier eigentlich gehen sollte!

Im Mai 2008 kommt von MegaHouse wieder1 - im Rahmen von "Portrait of Pirates" - eine Figur von Nami im Maßstab 1/8, Preis regulär 4'200 Yen (ca. €27,-). Mir persönlich hat zwar die Figur im letzten "Wurf" besser gefallen, aber teh heck, es ist Nami! :D

Kurzfassung:
Woman? - checked
nice? - checked
sexay? - checked
notes? - suxx0r, it's yummynami! get it! (yummy nami... *drool*)
gekauft!

Ja Gut. Kommen natürlich auch von den männlichen Charakteren (ja ja, die haben auch Namen... whatever you say!) wieder Figuren... aber gnar, die interessieren ja nicht :D

Und ich mache heute meinen Postbot arbeitslos (aber nur für heute, sonst haut der mich) und informiere, dass Nami bereits vorbestellt wurde (genau jetzt grad irgendwann vor kurz vor spät den Button gedrückt!. Mission accomplished!
Ach, und Eri aus Fortune Arterial ebenfalls XD

Übrigens, die Figur schaut zwar schon ganz schick aus... aber irgendwie stören mich zwei Faktoren - zum einen das Gesicht. Ich meine. OMFG. Das Gesicht. Wurde wohl an die Serie angepasst, aber das funktioniert doch so nicht! Diese Nase. Schande. Na ja, anderen gefällt's wieder. Und so schlimm... ist es ja auch nicht. Nicht schlimm genug zumindest, dass es einer Vorbestellung entgegenwirkt XD
Auf der anderen Seite aber dann auch noch das auffällige Augenpaar. Ich mein WTF! Ja god dammit... hat sie in der Serie auch (und erst recht - sind aber von Staffel zu Staffel erst "gewachsen"... well, happenz all the time) - und in schlecht gezeichneten Szenen sogar noch dazu unproportionale XD Aber z0mg, irgendwie funktioniert es im Anime besser :>>
... whatever...

Nami Ver. 2 @ AmiAmi . hobby search . hlj

» Mehr von figure.preinfo ~ Portrait of Pirates Nami v2 ~ lesen...

Kategorien: figuren.preview

Wenn das Jahr schon so anfängt

31.Januar 2008 . Angels Sin

Es gibt Tage, an denen weiß man ziemlich früh schon, dass man lieber nicht hätte aufstehen sollen. Dass sich dieses Gefühl jedoch einen ganzen Monat durchziehen könnte, hätte natürlich vor dem Januar 2008 keiner wissen können. Obwohl man sich durchaus darauf einstellen konnte, wenn man an den Anfang von 2007 gedacht hätte. Der war ja ähnlich negativ aufregend.

Wobei das meiste wieder mal von der Musikindustrie ausgeht. Es geht so weiter, wie es im letzten Jahr schon lief. Business as usual. So lässt sich U2, denen es nicht wirklich zu schlecht geht, auf das niedere Niveau der restlichen Musikindustrie nieder und klagt wie der Rest der sehr fortschrittlichen und unfehlbaren Industrie die an, von denen sowieso schon bald der Weltuntergang ausgehen wird. Der Ansatz scheint ja richtig, denn das Geld kommt viel zu selten inzwischen da an, wo es sollte und in der Dimension - bei den Künstlern nämlich (wobei sich hier U2 sicher am wenigsten beschweren müssen). Aber der Ansatz geht dann sofort in die Richtung, die eben am einfachsten für die Verantwortlichen scheint - aber dass auch die Musiker auf diese Fehlinterpretation hereinfallen ist schade und irgendwie sehr kurzsichtig sowie fahrlässig.

» Mehr von Wenn das Jahr schon so anfängt lesen...

Kategorien: as.daily

EuGH sieht keine Verpflichtung auf Auskunft

30.Januar 2008 . Angels Sin

Es gibt natürlich auch manchmal ganz gute Nachrichten für den Normalonutzer des Internets - denn immerhin betrifft sowas immer alle Nutzer, nicht nur die Filesharer, gegen die man "eigentlich ja nur" vorgehen möchte. Die Musikindustrie - im aktuellen Fall in Form von Promusicae aus Spanien - geht vor dem europäischen Gerichtshof unter. Mehr oder weniger:

[Der] EuGH entschied im Fall Promusicae gegen Telefonica, dass EU-Staaten nicht dazu verpflichtet sind, Provider gesetzlich zur Datenherausgabe an Zivilkläger aus Musik- und Medienindustrie zu zwingen. Persönliche Daten, auch die von Filesharern, genießen einen höheren Schutz als die Konzerninteressen. (gulli.com)

Einziges Manko an dieser Sache ist, dass das EuGH keine Verpflichtung der Provider sieht, die von den Mitgliedsstaaten gesetzlich gesichert werden soll. Die EU-Staaten können aber indes durchaus Gesetze erlassen, die die Herausgabe eben doch verpflichtend einführen. Ist auch schon in manch einem Land angedacht.
Die Staaten sollten aber eher sehen, dass das EuGH die Verpflichtung für solcherlei Gesetze nicht sieht und den Datenschutz irgendwo höher einstuft als Interessen einzelner Industrien.

Trotz alledem darf man sich freuen, egal ob Filesharer oder unbescholtener Bürger -dies kann nämlich immer passieren, ohne Staatsanwaltschaft dazwischen vielleicht öfter?!...

Und verdammt ja, es geht natürlich immer nur darum, der lieben und guten Wirtschaft zu Schaden und sich umsonst bei ihr zu bedienen, wenn man einen Anspruch auf Datenschutz einfordert, die Zensur im Internet sehr negativ bewertet und als eigentlich nicht grundsatzkonform sieht... eigentlich ist die ganze Menschheit, die von Musikindustrie und Co. bedient werden will ein einziger Sauhaufen, Piraten und das Allerletzte. Gesetzeskonform ist da keiner bei den normalen Internetnutzern.
Die Denke hat sich ja auch ein gewisser deutscher Minister (oder waren es doch ein paar mehr) schon zu Eigen gemacht - von wegen alle seien von Grund auf verdächtig. Wird natürlich nur nicht so benannt.

amazonmp3 auf jeden Fall international

27.Januar 2008 . Angels Sin

Die meisten, die darauf warten, haben eine andere Vorgehensweise von Amazon sowieso für unwahrscheinlich gehalten, die meisten haben es sogar schon als gegeben betrachtet. Aber jetzt hat Amazon auch selbst genaueres (oder auch nicht so ganz) vermeldet - amazonmp3 wird international. An sich eine wirklich gute Sache, wie ich schon geschrieben habe, denn DRM freie MP3s sind nun mal irgendwo unumgänglich inzwischen.
Ich für meinen Teil muss sagen, dass es natürlich auch weiterhin Alben geben wird, die ich irgendwie richtig in der Hand halten will, einfach des Gefühls wegen auch - oder wegen Limited-Edition und diesem Zeug. Aber es ist so, dass viele Alben als MP3 mehr als ausreichend sind - auch wenn natürlich eine Auswahlmöglichkeit zwischen mehreren Formaten sicher wünschenswert wäre. Würde ja Amazon nicht schaden, da sowieso kein DRM-Model dabei sein muss, das auch in anderen Formaten umgesetzt werden soll. Von daher... schade, Potential verspielt - aber was nicht ist kann ja noch werden.

Jetzt warten wir halt 2008 ab und schauen, wann Amazon sich in Deutschland mit dem Angebot breit macht. Hoffentlich brauchen's nicht zu lange XD
Übrigens enthält eine MP3 als einzigen Hinweis auf eine gekaufte Datei ein Wasserzeichen mit dem Vermerk, dass man die MP3 bei Amazon erworben hat. Nutzerdaten oder ähnliches sind (soweit ich das jetzt überblickt habe) nicht enthalten. Sehr fein.

[via heise.de]

Passend zu meinem letzten Beitrag zur Musikindustrie derzeit auch eine Meldung zu Einschätzungender Lage der Musikindustrie bei der Eröffnung der Musikmesse Midem. So heißt es zum Beispiel:

"Es geht nicht mehr darum, Musik zu schützen, wir müssen Geld damit machen", beschrieb Cohen, den notwendigen Wandel.Vom Digital Rights Management haben sich die großen Firmen im vergangenen Jahr nach und nach verabschiedet. Cohens Plädoyer reichte aber noch weiter: "Es geht nicht darum, die Leute zu verklagen, sondern sie zu bedienen. "Es geht nicht um Umsatz pro verkaufter Einheit, sondern darum einen Anteil der Ausgaben für Musik zu bekommen. Musik ist auch nicht entwertet, sie wird neu bewertet," sagte er. Gebraucht werde die Musikindustrie, so seine Strategieempfehlung, künftig vor allem, um gute Musik für die Nutzer noch auffindbar zu machen. Das werde mit dem im Netz wachsenden Angebot immer schwieriger. Nutzer wollten nicht Hunderte von Songs durchsuchen, um die neuen Titel zu finden, die ihnen gefallen.

Also schon ganz richtig, die Musikindustrie wird nicht sterben, sondern sie muss sich selbst neu "erfinden" oder zumindest in eine neue Rolle einleben. Ob das klappt? Muss es wohl, eine andere Wahl gibt es nicht über kurz oder lang...

Tags: amazondrminternationalmp3musikmusikindustrieshopping
Kategorien: musik regiert

Die Musikindustrie stirbt nicht
- muss sie auch nicht

26.Januar 2008 . Angels Sin

Manchmal kommt die Musikindustrie halt nicht durch mit ihrer Praxis von Abmahnen und Anwälte abkassieren lassen plus zugehöriger Unterlassungserklärung. So oder so ähnlich...

Der Inhaber des Internetanschlusses kann nach Ansicht des Gerichts ohne weitere Ermittlungen für über diesen Anschluss begangene Urheberrechtsverletzungen nicht verantwortlich gemacht werden. Dies ist nach Ansicht des Gerichts Willkür. Die Weitergabe von Daten durch die Staatsanwaltschaft, die den Anschlussinhaber aufgrund seiner IP-Adresse identifiziert hat, wurde darüber hinaus als rechtswidrig bezeichnet. (gulli.com)

» Mehr von Die Musikindustrie stirbt nicht
- muss sie auch nicht
lesen...

Kategorien: welt um uns

So... let's get M.O.V.E

21.Januar 2008 . Angels Sin
Let's get M.O.V.E

Mir war halt grad danach, meh da sorry. Und überhaupt, mal ein wenig japanisches kann hier ja auch ruhig wieder stehen musizieren :D Viel Spaß mit ein paar schönen Lieder von M.O.V.E (haben einiges zum Soundtrack vom Anime Initial D beigetragen...)
Mmh... hofft, dass ich nicht wieder auf meinen Two-Mix-Trip komme :D

Frauen die auf japanisch singen ftw :D einfach uber!

» Mehr von So... let's get M.O.V.E lesen...

Kategorien: musik regiertotaku.japan

I'm walkin' on...

21.Januar 2008 . Angels Sin

Foto von morgueFile

... car crashes... wuohohooo~~~

Oder: And now for somethin' completely different!

» Mehr von I'm walkin' on... lesen...

Kategorien: das ist lustig

DRM zu den Akten gelegt

12.Januar 2008 . Angels Sin

Jetzt ist Amazon nicht nur ein iTunes-Killer und die wohl einfachste Einkaufsplattform für MP3s (einfach mal neben dem Buchkauf, DVD-Kauf oder was auch immer noch schnell eine MP3) sondern jetzt ist DRM wohl wirklich vollends Geschichte - im Eintrag der schlechtesten Ideen der Menschheit ende des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts.

Nachdem Sony BMG vor einer Woche verkündet hat, Musikstücke ohne Digital Rights Management (DRM) anzubieten, nimmt der Online-Händler Amazon Musik der Plattenfirma in sein Angebot auf. Das soll noch im Januar 2008 passieren. (golem.de)

Nicht nur hat Amazon jetzt also alle vier Plattenlabels bei sich vereint - Sony hat eingesehen, dass die Offline-Idee (in den Laden rennen, Plastikkarte kaufen und dann irgendwie wat kaufen) irgendwie heutzutage auch so ein bisschen dämlich anmutet.

Und doch ein Nachteil! Das ganze Geschiss gibt's noch nicht in Deutschland (US only). Damn it :( Nun ja, abwarten und Tee trinken.
Es ist aber schon ein netter Gedanke, eben mal schnell neben den eigentlich Einkäufen auf Amazon halt noch ein paar gute Tracks, die man eh wollte, kaufen und runterladen zu können. Eben das größte Problem an anderen Musikdownload-Portalen. Draufgehen, anmelden, Lieder kaufen und erstmal jede Menge DRM-Scheiße installieren (Lizenzen, Plugins etc.), durchlesen, beachten und so weiter. Einfach nur bescheiden.

Schreibt René punktgenau:

Ich prophezeie einfach nochmal,
dass der Amazon-MP3-Store iTunes im Jahr 2008 gewaltig Feuer unter’m Hintern machen wird. Weil man sowieso Bücher und DVDs über Amazon einkauft und dabei einfach mal ein paar MP3s mitnehmen kann. Ohne DRM. Im Grunde sogar einfacher als P2P. Und genau das ist ein Riesenvorteil für Amazon.

Natürlich sollte man bedenken, dass nicht alles nur über Amazon gemacht werden sollte - ist nicht gut für den Wettbewerb. Aber ein guter Schritt - und weil von Amazon eben auch mit Signalwirkung.
Jetzt nur noch hoffen, dass die europäische Politik und die einzelnen Länderregierungen so langsam merken, dass da irgendwie deren gewolltes Vordringen nicht so lecker ist...

Hoffentlich werden die Preise, wenn Deutschland auch Amazon MP3 bekommt, direkter umgerechnet, denn 89 bis 99 US-Cent pro Lied sind ein sehr verlockendes Angebot ;)

Tags: amazoncopyrightdrmmp3musik
.. ältere
Kuroi Tenshi's darkness - Startseite