Schlüsselwort(e): nervig

Wer schaut denn da von hinter der Ecke hervor?

21.Dezember 2008 . Angels Sin

So sitze ich also im Sand des von der Sonne verwöhnten Strandes, genieße das schnelle mobile Internet mit meinem neuen Notebook, erfreue mich des Lebens mit einem gekühlten Drink und der Freundin an der Seite, bin ob meiner zurückgekehrten Kreativität froh gestimmt und höre Gute-Laune-Happy-Joy-Joy-Musik...

» Mehr von Wer schaut denn da von hinter der Ecke hervor? lesen...

Kategorien: as.daily

Mehr Screens zu Infinite Undiscovery

6.Juni 2008 . Angels Sin

Ich bin ja leicht zu ködern, und ich meine, Unfinite Undioahos1....... fuck you Titel... nochmal.

Ich bin ja leicht zu ködern, und ich meine, Infinite Undiscovery ist ja sowieso schon gekauft. Man Leute, das Ding ist schon gekauft gewesen, als ich davon den ersten Teaser gesehen habe - lange her - und erfahren habe, dass es ein JRPG ist.

Viele tolle (neue) Screenshots hier und hier... viel Spaß beim klicken. Und danach kommt euch das warten sicher auch sehr nervig vor (ihr braucht mir nicht zu danken dafür!) :>>

1 Random-Typing... aber klingt irgendwie lustig :>>

tags :: 360gaminginfinite undiscoveryjrpgrollenspielrpgscreenshotstri-acexbox

Mucho mucho money "gespart"

25.Mai 2008 . Angels Sin

Die vom Zoll haben aber nochmal ganz knapp Glück gehabt. Denn die Messer waren schon gewetzt! Letztendlich kam mein Paket zum dritten Mal bei mir an, und diesmal sogar erfreulicherweise mit dem richtigen Zollbetrag. Von €850+ auf unter 20€. Das ist mal ein Deal. Obwohl es eigentlich von Anfang an so sein sollte. Zu meiner Überraschung kam heute dann auch noch ein zweites Paket von hlj con, das erst vor einer Woche oder so verschickt wurde. Wird immer schneller - und diesmal konnte ich die Annahme ohne weiteres bejahen, der Zoll hat wieder so funktioniert, wie es sich auch gehört. Ich vermute, der DHL-Fahrer war auch sichtlich erleichtert, dass dieses olle Paket endlich ausgeliefert wurde - und zwar erfolgreich.

Ich kann mich jetzt an drei neuen Figuren (eigentlich wären es ja nur zwei, aber die dritte kam wirklich schneller, als ich erwartet habe) und - vor allem - habe ich endlich ruhe mit dem blöden Zoll. Danke DHL :)

Heute (ok, das alles spielte sich Samstag ab) war aber auch spieletechnisch ein toller Tag. So kam nämlich heute meine Orange Box endlich an - und Portal ist schon durchgespielt, endlich konnte ich es auch selbst komplett erleben. Wirklich tolles Game. Wie schön, wenn es spiele gibt (oder eher Publisher) die keine nervigen Regional-Blockaden nutzen - bei der 360 inzwischen auch die meisten (außer die japanischen und Take2, super... echt).

» Mehr von Mucho mucho money "gespart" lesen...

Kategorien: as.daily

Eurovision 2008

24.Mai 2008 . Angels Sin

Hmm... also schau ich auch dieses Jahr wieder den Song Contest. Zumindest das "Finale", von den anderen Dingern davor habe ich nichts mitbekommen :>>
Geht auch schon los, hab mich doch sehr spontan dazu entschlossen, mitzubloggen. Wieso auch immer... :rolling:

Bin ich eigentlich der einzige, der auf der AC3-Spur von ARD dauernd nervige Sound-Aussetzer hat? Kacke hier... :pissed:

» Mehr von Eurovision 2008 lesen...

Zoll will noch mucho mucho more money!

19.Mai 2008 . Angels Sin

Foto von Monodrom / flickr.com

Gerade war DHL noch einmal da - Zweitzustellung eines Paketes, das irgendwie mehr Zoll Wert sein soll, als mir lieb ist - und als es auch wirklich ist. Als also die Tür aufgerissen wurde - ich war immerhin freudiger Erwartung - sah ich den DHL-Fahrer von letzter Woche nur ein klein bisschen weniger zuversichtlich vor der Tür zu stehen. Und ja, auf meine Nachfrage hin konnte er nur hinweisen, dass sich an der Situation nichts geändert hat.

So weit... so schlecht. Scheiße, also werde ich das Paket wohl nie in den Händen halten können. Aber so einfach gebe ich nicht auf. Ich bitte den DHL-Fahrer noch, mir bitte ganz kurz die Zoll-Dokumente zu zeigen, ich will mir nochmal Rechnung etc. ansehen. Das letzte mal habe ich nur auf die Zoll-Abrechnung geachtet, diesmal will ich alles in Augenschein nehmen.
Zuerst stellt sich heraus, dass ich mir den zu zahlenden Betrag falsch gemerkt habe. Es sollten etwas mehr als €850,- sein. Ja Kruzinowas... niemals 8|

» Mehr von Zoll will noch mucho mucho more money! lesen...

Kategorien: as.daily

Der Zoll will mucho money von mir!

18.Mai 2008 . Angels Sin

Das ich den Zoll nicht mag, ist klar und bekannt. Und wer mag den Zoll als Institution schon - jeder, der auch nur ansatzweise dazu gezwungen ist, etwas importieren zu müssen (wie zum Beispiel die schon von allen Seiten mit Kosten gebeutelten Otakus *hust*) kann ja davon ein Lied singen. Deshalb freuen sich vermutlich schon seit Ewigkeiten ein paar Wochen die meisten auf den Dezember. 150€ ist immerhin eine Summe, mit der man als privater gut leben kann. Auch wenn ich damit immer noch nicht zufrieden bin...
Zufriedenheit würde ja bedeuten, dass das vollkommen ausreicht und es wird für immer dabei belassen. NIEMALS! :D

Nun, aber warum schreibe ich wieder einmal über den Zoll? Dieses Dingens, das keiner ab kann, aber mit dem so viele zu tun haben.
Weil's Spaß macht. Weil es bei denen nie langweilig wird. Jetzt habe ich letztens ein Paket bekommen sollen - hab ich eigentlich auch - mit diesen Figuren. Nix weltbewegendes also. Da ist die nächste wunderschöne Kureha drin. Wenn das Paket am Ende nicht ankommt... Ok, zurück zum Thema.t also DHL bei mir an der Haustür - scheint ja auch nicht immer zu klappen - und will mir mein Paket von HLJ überreichen. Natürlich nicht vor Begleichung der "Zollrechnung". Finde ich immer sehr angenehm, dass die das für einen übernehmen. Wenn die bei Zoll und Post sich was weiß ich so denken über die Fetische der Leute - ist doch egal XD Sollen die halt auch was zu gucken bekommen... Wie gesagt klappt das aber auch nicht immer. Aber wenn das Paket von HLJ kommt dann eigentlich nur, weil die beim Zoll einfach zu... ok, lassen wir das. Ihr werdet schon noch merken, auf was ich hinaus will.

» Mehr von Der Zoll will mucho money von mir! lesen...

Kategorien: as.daily

Vom "Besserwisser" und Scheiße

24.März 2008 . Angels Sin

Die Anime- und Mangafans (sowie allgemein die Japano-Freaks) gehen mir ja schon seit langem auf den Sack. Aber mal so richtig. Natürlich nicht alle. Aber genügend. Gründe gibt es viele, aber einer wird in letzter Zeit auch wieder verstärkt wahrgenommen. Wer sich persönlich angegriffen fühlt - entweder es ist auch so gewollt gewesen, oder ihr habt den Beitrag hier einfach falsch aufgeschnappt und ihr seid gar nicht gemeint. Take it easy (oder so)...
Also könnt ihr die Scheiße von Charakter XY mit vollem Namen und den zusätzlichen vierzehn Zunamen komplett und fehlerfrei aufsagen und kennt noch dazu Blutgruppe und Geburtsdatum auswendig, sowie natürlich alle weiteren mindestens tausend Eigenschaften der Scheiße1 uns allen auf die Nase binden und müsst euch natürlich damit auch noch profilieren... schön für euch. Aber im ernst will das eigentlich so gar keiner wissen.
It's about fun and entertainment - wenn ihr euch zu eurem Wissen einen runterholen müsst, tut es nicht da, wo es jeder mitbekommen muss. Besser für alle ;)

Es gab nämlich Zeiten, da war die Szene insgesamt viel lockerer und man fühlte sich wohl - aber heutzutage gibt es ja wirklich einige Kreise, da will man nicht einmal unter Androhung schlimmster Folter rein - denn sogar diese ist noch harmlos.
Aber neu ist die ganze Sache nicht - und ein Phänomen alleine für die Anime- und Mangaszene ist das auch nicht.

PS. Scheiße stinkt übrigens. Aber das will man so direkt auch nicht wissen - oder zumindest daran erinnert werden will keiner :D

Und falls es manche nicht mitbekommen haben sollten - oder neu hier sind. Ich sehe mich selbst auch als Bewunderer der japanischen Kunstformen Anime, Manga (und anderen) an. Mich mit meinem Wissen - ob dieses da ist, weiß ich jetzt natürlich nicht so genau, vergesslich ich tun sein - profilieren habe ich aber zum Glück nicht nötig (gehabt bisher). Hoffe ich XD

PPS. Vielleicht will ich ja auch mein Unwissen mit diesem Beitrag runterspielen. Und wem dem so wäre - na und? Ich bin unfehlbar und mein Wissen ist unendlich. Damit das mal klar ist! :D

1 Jeder halbwegs gebildete Mensch weiß natürlich, dass Scheiße einfach nur Scheiße ist und man sich das mit den Eigenschaften sparen kann. Was natürlich in gewisser Weise dann auch auf bestimmte Menschen zutrifft. Die sind Scheiße, da hilft auch jegliches Aufzählen weiterer Eigenschaften nicht mehr. That's live life live... whatever.

Tags: animefangesellschaftmanganervigotakuretard
Kategorien: otaku.japanfrei heraus

Where Springfield dies

8.März 2008 . Angels Sin

Die ganze Zeit habe ich versucht, am Movie von den Simpsons etwas tolles zu sehen. Aber echt sorry, der Movie macht da weiter, wo die neuen Folgen aufgehört haben (oder auch nicht aufgehört... sie tun es ja immer noch).

Sorry... ich liebe die Simpsons (von damals)

Der Film ist Kacke!

Die meisten Gags sind bekannt, alt, unlustig und so weiter. Keine Ahnung, ich konnte dem Movie nichts abgewinnen. Kein einziges mal habe ich richtig gelacht - und das hat mich mehr als nur enttäuscht.

Man kann ihn sich anschauen, aber irgendwie erfreut, dass ich es mir nicht im Kino "angetan" habe.

Langweilig, dammit!

Na ja, immerhin konnte ich beim Teil mit der Schlucht von Springfield ein wenig schmunzeln. Aber dieses dämliche Gesinge im Outro... wtf...
Und nein, für mich ist das nicht einmal eine Serienfolge in Spielfilmlänge. Es ist pure Langeweile :( Und dann auch noch diese Stimmen in der deutschen Synchro... d'oh...
Die spirituelle Erleuchtung von Homer kannte man ja sowieso schon in einer anderen Form in der bekannten Chilli-Folge - und sie hat dort viel besser ausgesehen, funktioniert und überhaupt, einfach nur nachkopieren funktioniert für einen Film doch nicht, Leute...

Southpark konnte das viel besser. Aber sowas von :no:

Und dieses CG-Getrimme war wirklich nervig, sah beschissen aus. Es sind so viele mehr oder weniger gewisse Kleinigkeiten, die dem ganzen Film den Charme von damals(C) abtrünnig gemacht haben.

Kategorien: filmwelten und tv

Köln - 2009 - GC (GAMESCom)

26.Februar 2008 . Angels Sin

Jetzt geht also die GC quasi von Leipzig an Köln. Nur unter neuem (vollem) Namen GAMESCom - kein glücklicher Griff (klingt doof...), aber was solls. Schade um diese Entscheidung, dieses bla von wegen "zu wenig Ausbaufähigkeit, Grenzen erreicht, schlechte Anbindung" sind zwar fragwürdig. Aber wenn der BIU das so sieht, wird's wohl so sein.

Ich spekulier jetzt...

Gleichzeitig gab er aber auch das Ziel aus, mehr Fachbesucher auf die Messe zu locken und vor allem in diesem Sektor zu wachsen. (heise.de)

Soll soviel bedeuten wie: Wir brauchen die Fans bald nicht mehr, machen halt eine neue E3. Scheiß auf die, die bei der GC eigentlich die wirkliche Zielgruppe waren. Danke auch :>>

» Mehr von Köln - 2009 - GC (GAMESCom) lesen...

80th Annual Acadamy bla bla blub...

25.Februar 2008 . Angels Sin

Der Oscar 2008... läuft noch, und ist langweilig. Na ja langweilig ist relativ, aber alles Routine und ziemlich uninspiriert, die Filme werden einfach runtergespult, genau so auch das ganze Drumherum. Weniger Danksagungen werden abgeschnitten von der Musik, die Leute halten sich vermutlich von alleine lieber kurz anstatt peinlich abgewürgt zu werden.
Live ist das alles ja irgendwie, aber ist kein Grund, dass die ganze Zeit die Durchsagen nur im Hintergrund zu hören sind aus dem Saal - entweder ganz oder gar nicht. John Stewart ist natürlich lustig und macht alles etwas erträglicher, aber er muss sich zurückhalten und eine etwas dahinplätschernde Show kann er in seiner one-man-show auch nicht retten.

Pro Sieben hat wie immer keine Werbepartner finden können und spielt jedes mal in der "Werbepause" sich selbst ein. Mit nervigen Top-Models und einem ewig nicht mehr aus der "lass mich in Ruhe"-Zentrale im Gehirn löschbaren Einspieler von dieser komischen Biermarke da. Und die Musik bei den Oscars zeigt - es war ein lausiges Jahr bei der Filmmusik. Immerhin hat kein Lied von den drei nominierten aus Enchanted gewonnen. Sowas.
Übrigens... Nächstes Jahr sollte man die Leute bei der Dankesrede nicht einfach so abwürgen. Ganz ehrlich, das ist scheiße...
Man hat gemerkt, die 80. Awards, da wird natürlich erstmal selbst beweihräuchert. Viele Einschübe aus dem Archiv - aber immerhin bekommt man bessere Jahre zu sehen.

Und wer die doch etwas ermüdende Show nochmal "nachlesen" möchte - bei den fünf Filmfreunden bloggen zwar nicht alle fünf, aber immerhin einer - nämlich der Batz - Live über die Show. Und die Gewinner dürft ihr euch selbst zusammensuchen. In der Zukunft soll sowas ja möglich sein - nennt sich Interwebz oder so. Versuchts einfach mal :>>
Oder schaut hier vorbei...

Man hat übrigens auch gemerkt, dass noch zwei Wochen vorher die Writer irgendwie einen Streik hatten oder so. Man hat es gemerkt, dass Zeitdruck irgendwie aufgekommen ist. Aber gnah, genug gemosert... nächstes Jahr wird's besser. Wird's doch, oder? :heul:

Ich weiß natürlich, dass das ganze Ding Live ist, ABER - kommt es nur mir so vor, oder ist die Sache an manchen Stellen trotzdem immer wieder etwas falsch an der Technik? Na ja auch egal XD

Ich glaub, ich geh jetzt schlafen... irgendwie muss ich ja morgen früh (eigentlich ja eher heute, aber wat solls) noch raus. Weiß nicht, ob ich es schaffe - sollte ich aber lieber.

tags :: academy awardoscar 2008show
Kategorien: as.dailyfilmwelten und tv

Die games dot dot dot com, oder so

23.Februar 2008 . Angels Sin

So so, die Games Convention soll also nicht nur nach Köln ziehen (hatten wir ja schon) sondern auch noch in games.dot.com umbenannt werden. Wird dann also ausgesprochen soviel wie games dot dot dot com heißen und mit der beschissenste Name einer Messe ev3r sein :>>

Dass die Abkürzung GDC für eine Messe in diesem Bereich bereits genutzt wird verrate ich an dieser Stelle mal nicht, mal sehen wann die wehrten Herren von allein drauf kommen. Und wenn die neue Messe - sollte sie wirklich in Köln und unter anderem Namen - daherkommen, dann sollte man sich auch nicht auf einen Namen, der mit GC abgekürzt wird, einigen. Könnte nämlich zum einen rechtlich fragwürdig sein (Leipzig schaut vorauseilend schon mal, was machbar ist wie es scheint) und vor allem kommt es lächerlich.
"Neuer Name, aber hauptsache die Abkürzung bleibt die gleiche. Dann ist doch alles in Butter."

Von wegen, ihr Flachgeigen :)
Fünf-Sterne Hotels sind vor allem gar kein Argument für oder gegen die GC in Köln, weil die Zielgruppe eine etwas andere war in Leipzig - nämlich normale Gamer. Und hey, das verrate ich euch aunsahmsweise, denn wenn ihr dieses Argument schon nutzt, werdet ihr vermutlich die etwas sinnlose Natur dieser Aussage gar nicht mehr erkennen. Ich bin aber auch zu freundlich zu euch heute.

Übrigens... schon mal was von "don't fucking touch a running system" gehört? Mal ehrlich, sowas tut man nicht :>>

PS. Liebe Leipziger, ich finde diesen Vorgang gleichfalls überaus nervig und vollkommen bescheuert, aber ganz ehrlich - die Frau Merkel hat noch ein paar wichtigere Dinge zu tun, als sich mit diesem Bullshit herumzuschlagen. Auch wenn sie scheinbar als letzte Rettung für euch wie geschaffen zu sein scheint. Ich geh ja auch nicht zu ihr, weil ich mich vom Leben genervt fühle... denk ich zumindest, ich sollte es mal in Erwägung ziehen, wenn ich so darüber nachdenke. Vielleicht hilft's ja irgendwie :rolling:

Und übernächstes Jahr zieht dann das Münchner Oktoberfest nach Berlin um, ist immerhin eher etwas für eine weltoffene und besser zu erreichende (ok, lassen wir den Punkt) Stadt. München ist da eigentlich viel zu konservativ dafür, sollten die Münchner auch mal erkennen, finde ich :>>
Und die Nürnberger Spielwarenmesse... ach mist, die sollte da bleiben, passt halt doch grad ganz gut zusammen - so von wegen Geschichte mit Spielzeugstadt und so. Na ja, mir fällt schon noch irgendwann ein weiteres Beispiel ein, vielleicht.

Sendung, Screenshot, Abmahnung

8.Februar 2008 . Angels Sin
Nicht Brötchen oder so, wirklich
Symbolfoto*

Es ist schon selten, dass man eine Überschrift zitieren kann und man die ganze, aber auch wirklich die ganze Geschichte eigentlich schon verstanden hat. Und es wird einem eigentlich alles klar.

Knieper von Marions Kochbuch ist im Fernsehen und mahnt mich ab, weil ich einen Screenshot davon veröffentliche - nerdcore.de

Diese fragwürdige... ach auch egal, man will ja nicht zu viel schreiben in unserem ach so tollen freien Land, in dem die Meinungsfreiheit noch so groß geschrieben wird. Am Ende holt einen nämlich die Freiheit, dieses zu tun, ein und knüppelt einen böse nieder. Ja ja, so ist das mit dieser knüppelharten Gesellschaft.
Ich hab meinen Knüppel bereits einsatzbereit neben mir liegen...
Fuck ey, wo ist die Fairness, die man in zwischenmenschlichen Beziehungen behalten sollte...? Wobei auch egal, spart euch eure Antworten. War nur eine rhetorische Frage :T_T

Sascha Kremer sieht das Geschäft von Knieper so: „Was er macht, ist Fotos zu gestalten, ins Internet zu stellen und alles dafür zu tun, dass diese Fotos verbreitet werden. Als Angler würde man sagen: Er legt Köder aus für die Internetnutzer und sammelt nachher die Fische ein, indem er ihnen Abmahnungen zuschickt.“ (plusminus)

Auf eine Obergrenze für Abmahnungen warten wir ja bis heute noch vergebens... und dabei wird es wohl auch bleiben.
Nachdem man sich also das hier dann noch so zwei, drei mal angesehen hat (oder noch öfter, für die ganz hart gesottenen)... ja was dann...? Keine Ahnung, tut's einfach.

Denn: Urheberrechte gehen über alles und werden in Zukunft noch viel größere Prioritäten bekommen, als alles andere an Rechten - man kann das gut finden oder nicht ganz so gut. Alles sollte jedoch irgendwo auch eine Grenze haben.
Aber überhaupt, das mit den Abmahnungen und so, nech...

(Disclosure: Achtung, das ist nur meine Meinung. Zu finden ist hier außer einer Meinung und einigen Zitaten - sowie Links zu den Quellen - nichts weiter)
Erkennt der gesunde Menschenverstand zwar auch so, aber eben nur der "gesunde". Soviel dazu...
Wer gegen diese Meinung etwas hat, darf sich seine Beschwerde dagegen ausnahmsweise mal so richtig dicke in seinen allerwertesten stecken... seriously.

--------------------------
* - Brötchen waren aus, Brot ist keines mehr da und auch sonst war ich zu faul, mich auf die Suche nach irgendwas in der Richtung zu machen... aber wozu hat man Süßzeug immer bei sich in der Nähe XD
Übrigens gehört das Foto mir, nur mir mir mir mir! Verdammt ey, das ist einzig und allein meines! MEINES! Wer es auch nur schief anschaut, geschweige denn auf seiner Festplatte speichert und/oder weiterverwendet für eigene, so richtig böse Zwecke, der wird von mir mit einem aber sowas von bösen Blick bestraft. Fear meh! Suxx0rz!

figure.preorder ~ new / 31.01.07 ~

31.Januar 2008 . happy postbot

*gähn* Wegen einer kleinen Vorbestellung muss ich mich aus meinem Binärschlaf begeben. Wie nervig der AS manchmal sein kann. Aber na ja, was sein muss, muss halt sein. Werde dafür immerhin bezahlt... glaub ich. Wo ist eigentlich mein Geld @_@

» Mehr von figure.preorder ~ new / 31.01.07 ~ lesen...

Kategorien: figuren.preorder

Wenn das Jahr schon so anfängt

31.Januar 2008 . Angels Sin

Es gibt Tage, an denen weiß man ziemlich früh schon, dass man lieber nicht hätte aufstehen sollen. Dass sich dieses Gefühl jedoch einen ganzen Monat durchziehen könnte, hätte natürlich vor dem Januar 2008 keiner wissen können. Obwohl man sich durchaus darauf einstellen konnte, wenn man an den Anfang von 2007 gedacht hätte. Der war ja ähnlich negativ aufregend.

Wobei das meiste wieder mal von der Musikindustrie ausgeht. Es geht so weiter, wie es im letzten Jahr schon lief. Business as usual. So lässt sich U2, denen es nicht wirklich zu schlecht geht, auf das niedere Niveau der restlichen Musikindustrie nieder und klagt wie der Rest der sehr fortschrittlichen und unfehlbaren Industrie die an, von denen sowieso schon bald der Weltuntergang ausgehen wird. Der Ansatz scheint ja richtig, denn das Geld kommt viel zu selten inzwischen da an, wo es sollte und in der Dimension - bei den Künstlern nämlich (wobei sich hier U2 sicher am wenigsten beschweren müssen). Aber der Ansatz geht dann sofort in die Richtung, die eben am einfachsten für die Verantwortlichen scheint - aber dass auch die Musiker auf diese Fehlinterpretation hereinfallen ist schade und irgendwie sehr kurzsichtig sowie fahrlässig.

» Mehr von Wenn das Jahr schon so anfängt lesen...

Kategorien: as.daily

Meine Lego-Steine sind keine 50

31.Januar 2008 . Angels Sin
Lego ist 50
Foto von morgueFile

... leider, schade eigentlich, aber ansonsten...

Damals im Ostblock hatte man zwar irgendwann in den letzten Jahren vom Block auch schon die Lego-Steine kennengelernt. Doch billiger und zumindest bei uns weiter verbreitet waren die billigeren - nun ja, sagen wir mal - Nachahmungen. Denn man konnte sie sich leisten. Und funktioniert haben sie eigentlich auch ganz gut - nur war es irgendwann für einen kleinen Baumeister sehr nervig, wenn man merkte, dass die Lego-Steine aber auch so richtig gar nicht kompatibel zu den lieb gewonnenen Steinchen waren. Da half auch biegen und brechen nichts - also zumindest meistens, manchmal schon, sah aber nicht so perfekt aus. Da war man irgendwann so genervt ob der Inkompatibilität, dass die Steine fliegen lernten, aber nicht als ausgebaute Fluggeräte. Einzeln lernten sie es. Aus Frust.
Dass sich die Lego-Steine durchsetzten liegt wohl vor allem daran, dass sie dauerhafter sind, besser halten und irgendwo auch, nun sagen wir mal, tollere Sachen möglich machten. Die Nachahmungen hielten zwar auch zusammen, aber nur solange man seine manchmal wahrlich aberwitzigen Gebilde nicht sonderlich zum Spielen nutzte, also bewegte. Denn dies könnte man durchaus als natürlichen Feind dieser Klötzchen ausmachen. War bei den Lego-Steinchen nicht so...

Ach ja, das Ostblock-Lego. Steckte aber genau so gerne zwischen den Fußzehen fest, wie echtes Lego auch. Da nahmen sich die beiden Dinger nix. Und der selbe Schmerz kam einem hoch, wenn man in eines der zahlreichen Steinchen gestiegen ist - oder besser gesagt, der Schmerz wäre auch heute noch der gleiche, wenn man die Ostblock-Dinger noch hätte XD Aber so ist nur Lego geblieben. Ach ja, schmerzverzerrte Gesichter durch Lego-Steine. Man kann die Art der Steine, in die man gestiegen ist, ja durchaus am Level des verzerrten Gesichtes erkennen :D

Die Lego-Steine...

» Mehr von Meine Lego-Steine sind keine 50 lesen...

Die Musikindustrie stirbt nicht
- muss sie auch nicht

26.Januar 2008 . Angels Sin

Manchmal kommt die Musikindustrie halt nicht durch mit ihrer Praxis von Abmahnen und Anwälte abkassieren lassen plus zugehöriger Unterlassungserklärung. So oder so ähnlich...

Der Inhaber des Internetanschlusses kann nach Ansicht des Gerichts ohne weitere Ermittlungen für über diesen Anschluss begangene Urheberrechtsverletzungen nicht verantwortlich gemacht werden. Dies ist nach Ansicht des Gerichts Willkür. Die Weitergabe von Daten durch die Staatsanwaltschaft, die den Anschlussinhaber aufgrund seiner IP-Adresse identifiziert hat, wurde darüber hinaus als rechtswidrig bezeichnet. (gulli.com)

» Mehr von Die Musikindustrie stirbt nicht
- muss sie auch nicht
lesen...

Kategorien: welt um uns

Killerfußball, Killergeld, Killerdiskussion

17.Januar 2008 . Angels Sin

Und ja, die Wörter da oben haben einen Sinn... nämlich auf die Sinnlosigkeit dieses behämmerten Wortes "Killerspiele" aufmerksam zu machen. Sobald Killerspiele nämlich verboten werden, gehört aber bitte auch der Fußball verboten, da sich hier auch genug Leute schon die Köpfe eingeschlagen haben. Oder des Geldes selbst erst (oder Gold, Diamanten, whatever!). Öl omfg!

Zugegeben, das ganze Killerspiele-Getue ist zwar etwas leiser geworden und dieser Fall aus Russland wird wohl nicht unbedingt die Debatte anheizen - es war kein Massaker, nichts bekanntes, also nicht politisch und medial genug zum Ausschlachten vorhanden... Trotzdem kann man ja mal wieder dazu anregen, etwas nachzudenken. Leute, es liegt NICHT nur an den Spielen oder besser gesagt - behaupte ich jetzt einfach mal aus eigener Erfahrung und genug Beobachtungen - sogar nur zu einem kleinen Teil an den Spielen, dass Menschen einen Knacks bekommen. Und dafür gab es auch bei den ganzen Fällen von Massakern der Vergangenheit genug Hinweise...
Und manchmal hauen sich die Leute auch einfach so den Kopf ein, weil sie eine Meinungsverschiedenheit haben und einer eben ausflippt - das passiert oft genug, und sogar sehr selten wegen Spielen... von daher.

Eigentlich bekämpfen im Computer-Game «Lineage II» Spieler und ihre sogenannten Clans einander online. In Russland tötete nun ein Student einen Taxifahrer, weil dieser dem falschen Spielerclan angehörte. (netzeitung.de)

"... sogenannte Clans..." klingt jetzt irgendwie komisch...
Die in Russland halt wieder... XD

Und man bedenke, bei den Spielen soll alles an der schlimmen Gewaltdarstellung liegen, dass sich die Leute einander angreifen. Was ist denn dann der Grund beim Fußball, da ist ja keine Gewaltdarstellung zu sehen... ist das alles also vielleicht doch nur populistisches Gerede?!
Irgendwie Schwachsinn, sich jedes mal darüber aufzuregen... man muss davon ausgehen, dass solche Sachen die Debatte wieder aufkochen lassen - besonders jetzt auch noch mit der Diskussion über Jugendgewalt und dem Drumherum. Also endlich mal ruhig Blut, wird an den populistischen Ausschweifungen vieler auch nichts ändern... aber ist trotzdem nicht so einfach bei dieser gequirlten Kacke :)

Dieser Eintrag ist nach Jugendschutzgesetzen nicht für die Jugend geeignet. Es besteht keine Jugendfreigabe!
Und es ist mir völlig egal und jetzt auch schon viel zu spät für den Hinweis XD

Foto schießen und Markenrechte verletzen

15.Januar 2008 . Angels Sin

Zum Glück kann uns die Natur nicht(?!) mit Urheberrechtsansprüchen auf alles überschütten. Wir würden ob der Bedienung an naturnahen Ideen aber auch natürlichen Stoffen (also so ungefähr... alles?!) mehr oder weniger gleich alles aufgeben können und... sterben - oder horrende Lizenznachzahlungen berappen. Klar, sehr unwirkliches und übertriebenes Beispiel. Wirklich?!
Ich denke nicht - man sollte einfach nur mal etwas hinter die irrsinnige Ausweitung der übertriebenen Copyright-Gesetze, Urheberrechtsabgaben, Patentansprüche, Markenrechtsauswucherungen etc. sehen und darüber nachdenken, finde ich.

Josh sez, "The folks at BMC (Black Mustang Club) automotive forum wanted to put together a calendar featuring members' cars, and print it through CafePress. Photos were submitted, the layout was set, and... CafePress notifies the site admin that pictures of Ford cars cannot be printed. Not just Ford logos, not just Mustang logos, the car -as a whole- is a Ford trademark and its image can't be reproduced without permission. (Boing Boing)

Das heißt hier in dem Fall, es sollte ein Kalender von den größten Fans, die ein Automobilhersteller haben kann, erstellt werden - und zwar mit eigens von den eigenen Autos geschossenen Fotos. Doch man darf den Kalender guten Gewissen nicht herstellen und bei CafePress schon von Anfang an nicht - denn Ford sieht sich in seinen Markenrechten verletzt durch die Ablichtung der (man muss betonen von den Fans gekauften und damit in deren Besitz befindenden) Autos. Das bedeutet - sollte hier irgendwie wirklich Ford recht gegeben werden - man dürfte (in den USA) in Zukunft nichts mehr mit gutem Gewissen fotografieren, woran irgendwie ein Mensch zu Gange war. Gebäude, Gärten, Gegenstände jeglicher Art - in allem kann jemand seine Urheberrechte, seine Marke oder sonstiges verletzt sehen. Hach fein, warum wird Google nicht angeschrieben von den ganzen Automobilherstellern (oder wenigstens Ford), die haben immerhin SEHR viele Ablichtungen von Autos über deren Dienst Google Earth. Also ehrlich, nicht nur private schröpfen. Oder ist Google ein zu großes Kaliber? :D
Aber ganz ehrlich, nach meinem Verständnis der Lage könnte diese Sache in Deutschland kaum für Ford zu Ende gehen - oder sehe ich da was falsch? Aber auch in den USA, Fair Use und so?!

Dass sich übrigens die Unternehmen damit selbst den Kundenstamm absägen und den Umsatz kaputt machen, muss man nicht wirklich erklären, oder?

Or rather, that they had [been loyal owners and future buyers], because many have decided that they will not be doing business with Ford again if this matter isn't resolved.

Das ist nur ZU verständlich...

Manchmal hilft die gute Absicht auch nicht

9.Januar 2008 . Angels Sin
Teh Internet

Domaingrabber sind eine Pest, denen ich auch schon eine Domain - unabsichtlich - vorgeworfen habe, an der ich interessiert war (aus diesem Schlamassel ist dann übrigens kenmai.de geworden ;) ). Unabsichtlich vorgeworfen, weil hinter einer Suche nach freien Domains einer eigentlich seriösen Seite (oder sie sah so aus... whatever) wohl jemand mit bösen Hintergedanken stand - die Domain war ein paar Minuten später weg und natürlich mit entsprechender Parkingsite - wobei in den ersten Tagen eigentlich eher eine "hier entsteht bald was"-Seite zu sehen war. Danach nur noch eine Parkingsite mit Werbung. War ja klar.

Übrigens weiß ich jetzt nicht mehr so recht, was für eine Domain das war ^-^*

Der Registrar NSI (Network Solutions) versucht sich jetzt mit einer etwas fragwürdigen Taktik gegen Domaingrabber - denn wer bei NSI nach freien Domains sucht, dessen gesuchte Domain wird von NSI für vier Tage registriert. Oder um es kurz zu machen - man spielt selbst Domaingrabber. NSI meint aber:

[..] man wolle mit der Registrierung nur Domaingrabbern vorbeugen

Na ja klar, funktioniert natürlich schon für die ersten vier Tage, ein "unseriöser" Domaingrabber kriegt die Domain nicht - man selbst auch nicht, wenn man nicht bei NSI holt.
Die Idee an sich ist aber auch eigentlich gar nicht so neu - hieß irgendwie Domain-Engel oder so :rolling: Was, NSI verfolgt damit keine finanziellen Vorteile?! Stimmt schon, klar, darum kann man es auch "nur" bei denen registrieren... ^_^
Domaingrabber sind übrigens wirklich Pain in the Ass :D NSI ist zwar keiner - aber ein fader Beigeschmack bleibt. Würde das jeder machen, so funktioniert das mit der Abfrage nach freien Domains bald eh nicht mehr. Nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Und das mit dem Registrieren von Domains funktioniert dann schon gar nicht mehr so, wie man es möchte. Na ja, tut's jetzt auch schon nicht, wenn Domaingrabber im Spiel sind. Hab ich schon erwähnt, dass Domaingrabber eine Pest sind? :D

[gulli.com - Domain Name News]

Musikindustrielobbyisten + Mikrowelle = yay?!?

28.Dezember 2007 . Angels Sin

Vielleicht schmeißt man zu dem Reisepass dann auch gleich noch ein paar Musikindustrielobbyisten mit in die Mikrowelle. Platzen die dann? [nerdcore]

Danke René, jetzt krieg ich den Gedanken nicht mehr aus dem Kopf :erm:

Auf der anderen Seite - der Gedanke ist auch wirklich verlockend.
Aber warum eigentlich nur Lobbyisten? Ach so stimmt, irgendwann wird's doch etwas teuer, so von wegen Stromkosten und so, die werden ja auch nicht weniger. Schade eigentlich. Wobei wenn man die für diesen Stromschwachsinn verantwortlichen auch noch rein schmeißt, vielleicht ja dann? Aber dann ist das mit der Umweltzerstörung ja auch wieder ein Problem. Verdammt, der Kreislauf hört gar nicht mehr auf... vielleicht doch auf konventionellere Mittel umsteigen, hm?!

Kann man ja auch so irgendwie sicher zum Platzen bringen, vielleicht schauen wir einfach, welche der vielen Hollywood-Effekte auch wirklich splattern? :D

Natürlich ist die Mikrowellentechnik die schönste, wenn es um die Reisepässe geht, die neuen da mit dem tollen Chip. Aber wen interessiert das schon, wenn dann nebenan die Köpfe explodierenplatzen XD

tags :: blogginglobbylustignervigsinnfrei
..
Kuroi Tenshi's darkness - Startseite