Schlüsselwort(e): politik

Gegen Netzsperren, suxx0r!

17.Mai 2009 . Angels Sin

Jetzt mal rein hypothetisch.
Nehmen wir mal an, das Internet ist unser Straßennetz (die kleinen Landstraßen und so sind die letzte Meile zu den Häusern und... ja ok, lassen wir die Details). Dieses Straßennetz führt ja bekanntlich zu vielen Orten in Deutschland, das Internet auch, aber eben zu vielen Orten überall auf der Welt - geschenkt, die Analogie dürfte klar werden.
Jetzt gehen wir weiter davon aus, dass an einem Endpunkt oder mehreren Endpunkten dieses Straßennetzes (oder sonstwo unterwegs) Gebäude zu finden sind, in denen illegale Handlungen geschehen, egal welcher Natur - aber gleichzeitig auch rechtschaffene Menschen zu finden sind. Gehen wir jetzt weiter davon aus, dass die Polizei hier etwas dagegen tun müsste (sollte sie auch, von daher).

Welches Vorgehen wird man dabei als erfolgreicher und sinnvoller betrachten?

  1. Die Polizei legt die Straße zu diesem Gebäude/diesen Gebäuden lahm, nimmt aber keine weiteren Maßnahmen in Angriff, die Gebäude können weiterhin angefahren werden, nur eben jetzt über Schotterpisten oder etwas neben der Straße herfahren. Die illegalen Vorgänge werden nicht unterbunden, werden jetzt vermutlich sogar von der Öffentlichkeit nicht wahrgenommen und dehnen sich aus. Die anständigen Menschen sind in dem Gebäude von der "normalen" Öffentlichkeit nicht mehr erreichbar. Man würde natürlich als braver Bürger jede gesperrte Straße großräumig umfahren und sich freuen, dass etwas gegen die illegalen Machenschaften getan wird!
  2. Es wird durch richterlichen Beschluss im Voraus hingewiesen, dass das Gebäude A an Tag X in Brand gesetzt wird, damit man den illegalen Machenschaften Herr wird. An Tag X ist das Haus verlassen - mal von den braven Bewohnern abgesehen, die kein Geld für einen Umzug haben - es wird in Brand gesetzt. An diesem Ort wird nicht mehr illegal gehandelt. Zwei Straßen weiter wurde Firma Illegal XY neu aufgemacht - ehemaliger Inhaber von verbranntem Gebäude A ist Geschäftsführer. Der brave Bürger sieht natürlich Gebäude A als Ort des Bösen an, dieses ist nun weg und man freut sich über das Tun des Staates als Beschützer und freut sich über neue Firmenansiedlungen in der Nachbarschaft!
  3. Man verbietet der gesamten Bevölkerung, das Straßennetz zu benutzen, es ist zu einfach über dieses - eigentlich recht hilfreiche, sinnvolle und inzwischen sowieso völlig alltägliche Werkzeug - an illegalen Geschäften teilzunehmen. Straßen werden gezielt abgebaut, es wird verkündet, dass man wirtschaftlich jedoch weiterhin mit der ganzen Welt mithalten kann, es gäbe nur ein paar Hürden mehr. Ein grundsätzliches Fahrverbot findet nicht statt, gibt halt nur keine Straßen mehr. In zehn Jahren ist man zum Agrarstaat geworden. Die Bürger wissen und erfahren nicht, ob in Stadt XYZ etwas passiert, somit geht man davon aus, dass es keine illegalen Vorgänge mehr gibt. Die Bürger sind froh! (Vielleicht 'n paar Tage?!)
  4. Polizei und Ermittlungsbehörden gehen mit vorhandenen und den Grundrechten unterliegenden Mitteln gegen die Hintermänner vor, auch im Ausland - mit dem man in den meisten Fällen Abkommen und Möglichkeiten der weiteren Strafverfolgung hat. Die illegalen Vorgehen werden zielsicher unterbunden, die Drahtzieher sind aus dem Verkehr gezogen. Der Bürger sieht das Gebäude mit dem anrüchigen Image weiterhin in der Straße, es geschieht nur weniger - vermutlich sind diese illegalen Machenschaften einfach etwas ruhiger geworden. Der Bürger ist bedrückt, dass man nichts gegen solch offensichtliche Illegalitäten tut und zieht weiter... Die nächste Statistik über illegale Vorgänge mit positiven Zahlen wird nicht weiter publiziert, weil kein Medienecho zu erwarten ist - keine Quote, keine Wahlhilfe... Es ist einfach... leiser geworden um besagtes Gebäude. Die Opfer jedoch freuen sich!

Netzsperren im Internet sind ungefähr so hilfreich gegen Kinderpornos wie... sagen wir... ein Ballon als Airbagersatz bei 250km/h auf der Autobahn bei einem Frontaufprall. Vielen Dank auch.
Zugegeben, der Airbag würde auch nicht mehr viel helfen. Aber es ist hier alles rein hypothetisch :D

So, und jetzt hab ich lang genug Pause gemacht hier im Blog. Schon vor längerer Zeit unterzeichnet, ihr macht gefälligst mit, denn je mehr Leute mitzeichnen, desto eher könnte ein langsamer Denkprozess in der Politik eintreten - dass vielleicht doch etwas dran ist an den ganzen Gegenargumenten gegen Netzsperren.

MITZEICHNEN! - gegen Netzsperren für sinnvolles Handeln gegen Kinderpornografie!

Und wem das Beispiel ziemlich "Appel mit Birne-Vergleich" vorkommt - hey, denkt einfach etwas nach, dann werdet ihr schon sehen, wie sinnvoll diese Netzsperren wirklich sind...

Außerdem sollte man sich als Mitzeichner eigentlich inzwischen mit Anzeigen und ähnlichen rechtlichen Mitteln gegen die ganzen Politiker wehren, da man ungehindert als "Pädophiler", "Mensch mit genug krimineller Energie" und noch viel Schlimmerem nicht nur verglichen sondern sogar dazu ernannt wird. Von Menschen, die einen eigentlich ja vertreten sollten. Die es bessern wissen müssten. Die aber lieber Wahlkampf spielen, als wirklich Lösungen anzubieten.
Lasst uns einen großen Teil der Menschen in Deutschland als Verbrecher dastehen, die machen bei dieser dubiosen und furchtbaren ePetition mit... und überhaupt, die fressen Kinder zum Frühstück, die gegen diese Netzsperren sind, damit will man ja nur die Guten schützen!

USK-Kennzeichnung from... ach fuck, ihr wisst schon...

3.August 2008 . Angels Sin

Es schaut KACKE aus! Einfach nur Scheiße. Schrecklich. Bäh. Kauft euch auf KEINEN Fall die deutsche Version, wenn ihr eure Hüllen im Regal stehen habt und auch eurem Besuch präsentieren wollt oder täglich eurer Sammlung wegen mal ein schnelles Handsolo einl... ok, lassen wir das.

Dass wir deutschen manchmal auch einen an der Klatsche haben ist ja klar, aber hey... muss man es gleich übertreiben? Aber zugegeben, was reg ich mich noch auf... ich hab es ja schon ein paar mal hier angeschrieben. Idioten...

Vielleicht doch gleich lieber ein generelles Spieleverbot in Deutschland, bevor die sich an den Covern und den Spielen selbst (zwecks Zensur) vergehen können. Wobei man natürlich zugeben muss, dass sich an den Spielen selbst die Hersteller vergehen. Aber die wollen ja auch Geld verdienen. Don't call them dirty whores :O
Wir sind ja auch ein sehr vorbildliches und todernstes Land, ich verstehe nicht im Geringsten, wie es soweit kommen konnte und sich die Spieleindustrie hier so gut positionieren hat können. Nein, kein bisschen. Das passt gar nicht zum kulturellen Hochadel deutscher Nation. Holt Brot und Wein, die Spiele mögen beginnen. Nein wie gesagt, todernstes Volk!

Das volle Foto vom Kennzeichen der von uns allen innigst geliebten, bewunderten und ehrfürchtig geachteten USK! All hail the King USK!
Oder vielleicht lieber nicht.

» Mehr von USK-Kennzeichnung from... ach fuck, ihr wisst schon... lesen...

Alterskennzeichnung from hell - Teil 2

15.Juli 2008 . Angels Sin

Wie bereits erwähnt, wurde mir mitgeteilt, dass die Alterskennzeichnung bei UT3 noch gar nicht das Maß aller Dinge ist, sprich sie war noch gar nicht so groß, wie sie sein muss bis 2010. Tja... aber es kamen ein paar Spiele heraus die wohl diesmal die wirkliche Größe der USK-Kennzeichnung zu bieten haben. Auch wenn sich bisher scheinbar nur Hersteller von "Budget-Titeln" *hust* dazu durchringen konnten, diese auf die Verpackung zu pressen - die Größe von 1200mm² ist diesmal wohl wirklich zu sehen. Einfach nur bäh!

» Mehr von Alterskennzeichnung from hell - Teil 2 lesen...

Alterskennzeichnung from hell

9.Juli 2008 . Angels Sin

Ok liebe Jugendschützer Politiker - als dieser Beschluss zum neuen Jugendschutz bli bla blub beschlossen und durchgewinkt und überhaupt einfach abgesegnet wurde, dachte man sich ja noch nichts böses was die Alterskennzeichnung auf den Covern der Spiele angeht. Aber jetzt, nachdem das erste Spiel im Handel (Unreal Tournament 3 für Xbox 360) wohl diesen Vorgaben gerecht wird...

Mal ganz ehrlich liebe Politiker, habt ihr eigentlich den Arsch offen eine Ahnung, was ihr da so macht?

» Mehr von Alterskennzeichnung from hell lesen...

Um fünf Ecken sieben mal gedacht...

24.Juni 2008 . Angels Sin

Karte von OpenStreetMap (natürlich dort in Richtig ^_^ )

Unsere Damen und Herren Politiker können auch lustig sein. Vielleicht nicht unbedingt ganz freiwillig, aber das ist ja auch egal irgendwie... man muss sich an allem klammern, was kommt :>>

Bundestag fordert mehr Einsatz gegen Internet-Zensur weltweit

Schon allein diese Überschrift bei heise.de versetzt einen in einen großen Lachanfall. Bis man merkt, wie traurig eigentlich diese Aussage erscheint - so im Nachhinein betrachtet.

Der Bundestag hat die Bundesregierung mit den Stimmen der großen Koalition und der FDP aufgefordert, das Recht auf Meinungs- und Pressefreiheit global durchzusetzen und der vor allem im Mittleren und Fernen Osten zunehmenden Internetzensur entschiedener entgegenzutreten.

Man muss ja nicht immer wirklich perfekt in Sachen Geographie und so sein, aber hey... wir sind doch nun wirklich nicht der Mittlere, noch der Fernererere Osten. Also wirklich... für die Amis vielleicht, aber die fordern das ja gerade nicht, die haben ganz andere Sorgen. Oder sollen wir das so verstehen, dass ihr tatsächlich nur dort ganz weit weg keine Internetzensur mehr sehen wollt, bei uns aber am besten die ganze Sache, manchmal auch Internet genannt, einer staatlichen Leitstelle für "einwandfreies Sürfvergnügen" unterstellt werden sollte?

Ach so nein, ich habe das natürlich etwas falsch verstanden. Denn wir sind nicht einer Zensur unterworfen, sondern nur einer "weltverbessernden" Maßnahme gegen die bösen Dinge, die mit Meinungs- und Sonstwasfreiheit gar nichts zu tun hat. Ist dann auch kein Wunder, dass wir überwacht werden müssen - also so ein klein wenig zugeschaut, was wir machen... überwacht klingt ja gleich so negativ. Also wie gesagt kein Wunder, dass wir überwacht werden müssen, denn der Staat muss ja sicher gehen, dass wir nicht durch den bösen Mittleren und Fernererereren Osten zensiert werden oder versuchen, die Nicht-Zensur-Maßnahmen unserer tollen Lenkungsbefugten zu übergehen und auf böse Seiten gehen, die es nicht geben dürfte und somit auch nicht zensiert werden, wenn sie nicht angeschaut werden dürfen und so... also ich meine, ihr versteht schon. Also nicht verstehen und so. Ihr versteht... Genau so, wie die Politiker bestimmt. Die verstehen ja auch alles. Also nicht so ganz, aber sie verstehen ja doch schon.
... ok, ich versteh nichts mehr. Ihr wisst ja sicher, auf was ich hinaus will. Und wenn nicht, dann seid ihr bestimmt aus dem bösen Mittleren und/oder Fernerererererereren Osten und somit böse und müsst zensiert... pardon, wieder in den eigentlich nicht bestehenden Zustand zurückgefahren werden. Oder so...

Und als nächstes dann eben noch den Unternehmen mal unter die Arme greifen, um eigentlich nicht existenzbefugte Dinge im Internet wegzumachen. Es findet natürlich keine Zensur statt. Denn was nicht existieren darf, kann nicht zensiert werden :>>
Kann mir mal jemand helfen, den Denkknoten aus meinem Hirn zu bekommen? XD Das passiert, wenn man sich in Politiker rein denken möchte. Hätte ich aber auch früher drauf kommen müssen! :rolling:

Kategorien: welt um unsfrei heraus

Yo Europe, we hate yah!

17.Juni 2008 . Angels Sin

Immer und immer wieder werden wir hier in Europa von den Unternehmen für Unterhaltungselektronik (namentlich Sony, Nintendo, Microsoft*) in den Arsch getreten - und zwar wirklich so oft, dass die meisten gar nicht mehr wissen, mit welchen Dingen und wie oft und wann und überhaupt... manchmal zweifelt man: Tun die das wirklich, oder bilden wir uns das nur ein?
Aber nein, wir werden verarscht wo es nur geht. Preise, Releases, Spieleauswahl, Hardware... ach, es ist eigentlich gar kein Spaß mehr. Und da hilft auch nicht immer der Import - Sony verbietet den Import nach Europa komplett (siehe zum Beispiel Play-Asia), Bei MS gibt es immernoch Spiele die regional beschränkt funktionieren und Nintendo... ach, die sind einfach so schon Scheiße, vergessen nur viele Wii-Fanatiker, was die mit Europa so alles gemacht haben (und nein, sie haben sich nicht gebessert zum Engelchen ;D ).

Und in dem ganzen "we fuck you, european idiots"-Getue mochte ich eigentlich immer, dass sich MS wohl ein klein wenig aus der Sache raushält. Tzja... mochte. Weil deren Marketplace-Politik auch immer bescheidener wird, hier mit Lizenzen und ähnlichem argumentiert wird und man aber immer das Gefühl bekommt, dass da eigentlich mehr dran sein muss. Ich meine... Lizenzprobleme? Einer der größten Software-Konzerne? Ja klar, und wir haben wieder einen Kaiser König (Kaiser haben wir ja wirklich... irgendwie).

Liebe Großkonzerne, ihr wollt Geld verdienen - jo, verstehen wir. Können wir mit leben, solange ihr uns das gebt, was wir wollen. Wir geben euch Geld dafür und alle sind glücklich. Aber den europäischen Markt - der ja bekanntlich inzwischen der zweitgrößte ist nach Nordamerika Asien) - immer wieder und manchmal sogar ziemlich dreist und unverschämt zu verarschen... das muss doch nicht sein. Wir können nämlich auch böse werden.
Problem ist nur, dass die Europäer scheinbar echt zu blöd für die Welt sind. Wir lassen es ja irgendwie immer wieder zu. Schön blöd... ich glaube, so wird das auch nichts...

Übrigens bin ich natürlich nicht einfach so auf diesen Beitrag gekommen. So haben wir ab gestern eigentlich zwei neue Xbox Originals auf dem Marketplace. Eigentlich, weil eines davon nicht in Europa, und das andere nicht in Deutschland erschienen ist. Ja super toll ey... und dabei hätte Guilty Gear auf der 360 sogar möglicherweise was hergemacht. Damn you all!

Bleibt eigentlich nur abzuwarten und sich das Motto anzueignen: Who's next to fuck europe?!
Oh man, ist eigentlich die ganze Aufregung nicht wert... ich sollte etwas schöneres machen oder zumindest an etwas netteres denken und darüber schreiben. Ich glaub, das mach ich jetzt auch!

* Auf die beschränke ich mich jetzt mal, da es hier um Gaming geht...

Tags: europagamingmarktmicrosoftnintendosonywirtschaft

Preispolitik made of fail...

13.Juni 2008 . Angels Sin

Es ist schon eine Krux mit dem ganzen Zubehör für Konsolen und dem Kaufen dieser in Europa (wobei dies aber genau so auch auf Spiele, Konsolen selbst... und sonst auch eigentlich fast alles zutrifft)... da hat man die Globalisierung mit ihrer ganzen Härte überall zu spüren bekommen - und bekommt sie natürlich immer noch zu spüren *cough* - selbst profitieren sollten die Kunden aber nicht. Nur die Unternehmen.
Ok, genug Gesellschaftskritik...

Schon mit Rock Band und den ziemlich lächerlichen Preisen fiel einigen die Kinnlade ziemlich weit nach unten - nicht genug, dass wir in Europa für das Spiel noch einzeln zahlen müssen, da es im Set mit den Instrumenten + Mic nicht dabei ist, sind die Preise schon allgemein viel höher ausgefallen. Das nächste Stück "europe gets in da face" lässt aber indes auch nicht auf sich warten...
Dabei muss ich natürlich vorwegnehmen, dass direkt von Dollar in Euro umwandeln und denken, dass der Preis so vollkommen richtig ist, natürlich auch nicht ganz stimmt (Steuern, Zölle... bla bla bla). Trotzdem irgendwie passend dazu, wie man sich in Europa so fühlt wenn man an die ganzen großen im Gaming-Bereich denkt.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den DualShock 3 seitens Sony ist jedoch - gelinde gesagt - saftig ausgefallen. Für 61,95 € soll das Gamepad ab 02. Juli in den Läden stehen. Zum Vergleich: In den USA kostet der DualShock 3 derzeit etwa 49,95 $, das sind umgerechnet etwa 31,50 € und somit nur knapp über 50% des nun für Europa empfohlenen Verkaufspreises.
[Quelle: GamePro]

Und jetzt ganz ehrlich... warum zum Geier?! :pissed:

But that's business :crazy: Und mal ehrlich, liebe PS3-Besitzer. Entweder ihr habt euch das gute Teil eh schon importiert (nämlich für viel wengier) oder ihr wollt es gar nicht. Ich hoffe nur nicht, dass ihr den überhöhten Preis zahlt... bitte nicht. Tut es nicht... no plz... don't... it's made of fail :(

Da Lob ich mir Microsoft. Die gestalten die Preise überall ähnlich (eigentlich auch nicht) und man fragt sich weltweit gleichermaßen, ob manches Zubehörteil möglicherweise ein Innenleben aus purem Gold hat :>>

Ein Verdacht ist schnell erdacht

9.April 2008 . Angels Sin

Foto von Ben Demey / flickr.com

Die Daten schnell erhalten.
Die Reichen gehen über Leichen...
Ok, wir wollen ja mal nicht übertreiben *hüstel*

Der Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages beschloss heute nach einer 45-minütigen Diskussion einige Änderungen an dem mehr als umstrittenen Gesetz zur Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte. Für die weit reichenden Korrekturen stimmten SPD sowie CDU/CSU. In Zukunft sollen zivilrechtliche Auskunftsansprüche bei dem Verdacht auf eine Urheberrechtsverletzung ohne größere Probleme durchgesetzt werden können. Lediglich ein Richter soll hierzu noch vonnöten sein.
[via gulli.com]

Mag jeder davon halten was er will im Rahmen dessen, was das BVerfG bisher im Eilverfahren zum Beispiel zur Vorratsdatenspeicherung vorläufig "erlassen" hat und was die meisten inzwischen zu diesem Thema denken. Ich persönlich finde es aber auf jeden Fall eine sehr fragwürdige Entwicklung, kann die Industrie immer mehr ihr (gefühltes/gewünschtes/gewolltes) Recht einfach selbst einfordern ohne die staatlichen Rechtsorgane einzusetzen - was durchaus kommen kann, wenn es so weiter geht. Man sieht ja schon, wie einfach es mit Abmahnungen ist, Geld zu "generieren" durch Einschüchterung von Menschen, die vielleicht nicht einmal etwas falsch gemacht haben. Hat es alles schon gegeben, wird es alles weiterhin geben und noch schlimmer, wenn sich die derzeitige Lage so weiterentwickelt.
Ganz ehrlich, die derzeitige Situation in unserem Land ist mehr als falsch, finde ich.

Wie gesagt, was ihr davon halten wollt, ist euch überlassen. Ich bekomme nur oft genug mit, dass es nicht nur mir so geht. Kurz gesagt - Kacke alles hier >:-(

Tags: eigentumlobbymusikindustriepolitikrecht

Spaß mit DHL (oder auch nicht)

24.März 2008 . Angels Sin

Sehr geehrte Deutsche Post... nein halt, falscher Adressat, nochmal.

Sehr geehrte Damen und Herren bei DHL,
ich danke ihnen sehr, dass bisher alle meine Pakete aus Japan sicher bei mir angekommen sind. Klar sind sie dabei eher "nur" für den deutschen Teil der Strecke zuständig, aber ein wenig Lob soll es auch geben. Aber wo Lob ist, da muss auch etwas Negatives kommen - zumindest beim geplanten Beitrag jetzt.

» Mehr von Spaß mit DHL (oder auch nicht) lesen...

Kategorien: as.daily

Kibikilokaloklobyte

13.März 2008 . Angels Sin

Wer beim Unterschied zwischen kb, kB, Kb, KB, KiB etc.pp. manchmal irgendwie das Gefühl bekommt, er würde gleich sein Hirn an der Seite herausfließen sehen - der kann durchatmen. Es gibt natürlich gute Übersichten. Sehr gute sogar. Die lassen keine Fragen mehr offen.
Besonders, weil sie quasi als Standard deklariert wurden!
Bei wem also jetzt immer noch Fragezeichen auftauchen bei der Frage nach der richtigen Einheit, der sollte sich tunlichst kein B für ein K vormachen XX(

Wer übrigens mit diesen zwei Buchstaben überhaupt nichts anfangen konnte und kann... ja sach ma, du kannst scho den PC anmache? Bist aber a ganz a schlauer, dass du scho den PC oschalten kannst, ja nein was es nicht gibt. Bist nicht zufällig au noch Politiker?
Ich mein tut mir leid, hätte ja sein können XD

Kann mal kurz jemand 1024√-1 ausrechnen? Irgendwie... egal wie?!
Ich will nämlich nicht als Quantum blöd sterben...

Islamisierung ist noch gar nichts!

14.Februar 2008 . Angels Sin

Foto von morgueFile

Deutschland verwandelt sich mit absehbarer Sicherheit in ein Land, in dem der Islam, die Scharia und das Türkentum dominieren. Die von der türkischen Regierung im Falle eines EU-Beitritts geplante millionenfache Zuwanderung junger Türken in das vergreiste Deutschland wird diesen Effekt vollenden. Dieser schon lange erkennbaren Entwicklung steht allerdings die politische Klasse gleichgültig oder wohlwollend gegenüber: Sie hat Deutschland schon aufgegeben. Es ist fünf Minuten vor zwölf, einer solchen Entwicklung zur Rettung der tausendjährigen deutschen Kultur und Identität noch Einhalt zu gebieten. Toleranz kann das schädlichste sein, was es gibt. Troja läßt grüßen. (Irgendeine suspekte Seite)

Zugegeben, es ist sogar fünf vor zwölf, aber ich befürchte stark, dass meine Uhr ziemlich falsch geht grad. Daran sollte ich mal was ändern. Vielleicht sehe ich dann auch klarer - denn die Aussage oben ist mir irgendwie suspekt. Die Türken wollen doch nicht etwa all ihre Jugend nach Deutschland schicken - nur weil sie vielleicht auch Probleme mit der Jugendgewalt haben. Also wirklich, machen wir deutschen doch mit unserer Jugend auch nicht. Wobei ne klar, es geht ja eigentlich um Islamisierung von Deutschland, die die türkische Regierung mit Hilfe von Hintermännern hierzulande verfolgt. Dabei versuchen doch auch schon die Amerikaner uns unter anderem zu "amerikanisieren". Um Deutschland besteht also ein gewisser Markt, wer denn nun das Land fressen soll (man kann auch von feindlicher Übernahme zwischen "gleichstarken" Konkurrenten sprechen... hahaha). Funktioniert denke ich genau so wie auf dem Aktienmarkt. Wer am meisten bietet, der bekommt den Zuschlag beziehungsweise die Zusage der Aktionäre - und in der Hinsicht ist die USA sicher ein deut voraus, die haben mehr zu bieten (denkt an die vielen Pornos!! Welcher Aktionär Bürger lässt sich das entgehen. Gut, wir blenden jetzt in Gedanken manche Randgruppen aus, wie religiöse Menschen...). Tja sorry Türkei, so wird das nichts mit der Islamisierung. Vor allem auch nicht mit eurem Bestreben eure ganze Jugend zu uns zu schicken. Denn davon werdet ihr bald selbst kaum etwas haben - sind wir wenigstens nicht allein mit diesem Problem.

» Mehr von Islamisierung ist noch gar nichts! lesen...

Mit Zahlenspielen den Armen helfen?!

11.Februar 2008 . Angels Sin

Foto von morgueFile

Wenn einem die Worte fehlen, um einen Sachverhalt zu erklären - ohne dabei in einen unvorteilhaften Ton zu verfallen und sich womöglich zum Abschuss freigibt... dann kann man ausnahmsweise mal das Zitat für sich selbst sprechen lassen.

Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) hat einen Speiseplan für Hartz-IV-Empfänger entwickelt. [..] "Man kann sich vom Transfereinkommen vollständig, gesund und wertstoffreich ernähren“, so das Fazit des Senators. Der Regelsatz pro Tag, der einem Hartz-IV-Empfänger zusteht, liegt bei 4,25 Euro.

[.. sieht für] ein Mittagessen eine Bratwurst für 38 Cent mit 150 Gramm Sauerkraut für 12 Cent und Kartoffelbrei für 25 Cent plus Gewürze und Öl für 20 Cent vor. Insgesamt kommt Sarrazin so auf einen Tagessatz zwischen 3,76 Euro und 3,98 Euro. (welt.de)

Und das sagt ein sozialdemokratischer... ach lassen wir das. Vielleicht kommt dann im nächsten Monat ein Politiker auf die glorreiche Idee zu erklären, mit welchen Argumenten man ein Bespucken und Beschimpfen "der faulen" Hartz IV-Empfänger als "unproblematisch und machbar" erklären könnte. Wenn man schon mit zynischen Zahlenspielchen den Ärmsten der Gesellschaft ins Gesicht tritt.

------------------
"Ich kann mich auch mit Hartz IV gesund und vollwertig ernähren... haha."
"Ja und, fühlst du dich dabei wohl?!"
"... nein..."

Und nächste Woche dann die nächste Episode aus der Serie 'Wie kann man einem Hartz IV-Empfänger seine Situation schönreden' mit dem Titel:
Warum Kinderarmut überbewertet wird
- Kinder spielen auch mit Einkaufstaschen aus dem Discounter gerne!

Sehen sie mit uns gemeinsam, welche "Volkspartei" diese bahnbrechenden Erkenntnisse präsentiert und wie froh Kinder darüber sind, nachdem das alles ans Tageslicht gekommen ist.

Aber jetzt erstmal lassen wir den Hartz IV-Empfängern ihre Freude über die Gewissheit, dass sie eigentlich ein wahrlich unproblematisches Leben haben. Sie wussten es nur bis jetzt nicht!
------------------

Hab ich irgendwo Zwei-Klassengesellschaft gehört? Also wirklich, das ist doch Populismus! Wir befinden uns in Deutschland. Dem Land, in dem das einwandfreie und menschenfreundlichste Sozialsystem quasi geboren wurde!

Übrigens derzeit das Umfrage-Resultat beim Beitrag von welt.de auf die Frage, was man von diesem Zahlenspiel hält:
71% - Das ist reinster Zynismus

So toll aber die 71% auch sein mögen. Schlimm sind die 22%, die ein "Leben" von Hartz IV durch dieses Rechenbeispiel ohne weiteres gegeben sehen. Arschlöcher...
KLAR kann man davon leben. Ich kann von Gras und Bachwasser leben. Ein Grund, dass Hartz IV-Empfänger auf dieses Niveau heruntergestuft werden könnten, wenn es denn sein müsste?! Verwöhnte Säcke.
Gut, dass die Herren und Damen Politiker nicht von ihren Hartz IV-Sätzen leben müssen.

------------------
Fuck, am Ende fühlt man sich dann irgendwie schlecht, dass man Geld hat, das man einfach so ausgeben kann ohne so genau darauf zu achten (das ist übrigens gelogen, ich habe kein Geld und schon lange nicht genug)... und fühlt sich für das Versagen der ganzen Gesellschaft sowas von mitverantwortlich. Tiere werden ja eingeschläfert, wenn sie in einem unhaltbaren Zustand sind. Vielleicht...

Tags: gesellschafthartz ivsozialsystemzynismus
Kategorien: welt um uns

Diffamiert und verloren, der Koch

28.Januar 2008 . Angels Sin

Herr Koch fühlt sich also diffamiert nach der Wahlschlappe in Hessen. Finde ich ja sehr beklemmend und fühle ja schon fast mit. Dieser arme Mensche wurde von allen Seiten so bombardiert mit bösen Beschimpfungen und überhaupt - das alles war doch total unfair und gemein...

Hessens CDU-Fraktionschef Christean Wagner zeigt sich vom Ergebnis seiner Partei bei den Landtagswahlen enttäuscht. "Wir haben uns die Prognosen besser vorgestellt", kommentierte Wagner im ZDF die Stimmenverluste für seine Partei. Die CDU sei aber sehr besorgt darüber, dass Ministerpräsident Roland Koch (CDU) in diesem Wahlkampf "als Rassist, Hetzer und Brandstifter diffamiert worden ist", sagte Wagner. (Spiegel Online)

Aber wissen sie was, Herr Koch? Was ich oben geschrieben habe war gelogen. Ihnen könnte jeder nur halbwegs normal denkende Mensch erklären, warum sie so eine Niederlage erlitten haben - wobei immer noch viel zu viele Menschen für die CDU in Hessen gewählt haben. Und sie würden vermutlich fast immer dabei ebenfalls wieder diffamiert, oder besser gesagt mit der Wahrheit konfrontiert werden. Denn Wissens... wenn sie sich nunmal rassistisch, hetzerisch und überhaupt ziemlich daneben benehmen, dann kann es schon mal passieren, dass sie von allen Seiten angegriffen werden. Liegt aber leider irgendwo an ihrem Auftreten, nicht daran, dass sie von der Opposition niedergemacht werden sollen - auch wenn diese sich nicht zweimal bitten lässt, wenn sie schon solche Steilvorlagen erhält.

» Mehr von Diffamiert und verloren, der Koch lesen...

Kategorien: welt um uns

Die Musikindustrie stirbt nicht
- muss sie auch nicht

26.Januar 2008 . Angels Sin

Manchmal kommt die Musikindustrie halt nicht durch mit ihrer Praxis von Abmahnen und Anwälte abkassieren lassen plus zugehöriger Unterlassungserklärung. So oder so ähnlich...

Der Inhaber des Internetanschlusses kann nach Ansicht des Gerichts ohne weitere Ermittlungen für über diesen Anschluss begangene Urheberrechtsverletzungen nicht verantwortlich gemacht werden. Dies ist nach Ansicht des Gerichts Willkür. Die Weitergabe von Daten durch die Staatsanwaltschaft, die den Anschlussinhaber aufgrund seiner IP-Adresse identifiziert hat, wurde darüber hinaus als rechtswidrig bezeichnet. (gulli.com)

» Mehr von Die Musikindustrie stirbt nicht
- muss sie auch nicht
lesen...

Kategorien: welt um uns

Verfassungsfeindlich?! Wer?

21.Januar 2008 . Angels Sin

Übrigens - würde unsereins sowas, wie der wehrte Herr Schäuble von sich lassen, man würde schon längst erschossen eingebuchtet worden sein und von da an... keiner hätte dich je wieder gesehen. Und warum?

Weil man als verfassungsfeindlich gelten und allgemein eine Gefahr für den Staat darstellen würde.
Nun ja, zum Glück gibt es Menschen, die scheinbar sowas dürfen ohne dafür auch nur halbwegs belangt zu werden. Ja stimmt schon, der Schäuble is'n feiner Kerl - dem kann man gar nichts übles nachsprechen. Der hat nur das beste im Sinn.

Was ein Glück, dass die wirklich gefährlichen Menschen für unseren demokratischen, freien und menschenwürdigen Staat so nachdrücklich verfolgt und weggesperrt werden...

Der Realitätssinn mancher Politiker

21.Januar 2008 . Angels Sin
Grundrechte haben auch ein Ende

Schäuble, der ein neues Luftsicherheitsgesetz plant, sagte nun der Zeitung Die Welt, Verfassungsrichter seien für "Ratschläge" zur Ausgestaltung solcher Gesetze "nicht demokratisch legitimiert". Im Gegensatz zum Bundesverfassungsgericht befand der Innenminister, ohne die Menschenwürde auszunehmen: "Alle grundrechtlich geschützten Bereiche enden irgendwo". Wo diese Grenzen liegen, ist seiner Ansicht nach "Sache des Gesetzgebers". (heise.de)

Halten wir ganz kurz fest: Der Herr Schäuble meint, alles grundrechtlich Geschützte hat irgendwo ein Ende. Klingt erstmal ganz toll. Weil es hat ja immerhin alles ein Ende - bis auf die Wurst, aber um die geht es jetzt nicht. Aber auf der anderen Seite fällt uns das Grundrecht ein - ja, dieses Ding was eben ein Ende haben soll an manchen Stellen. Und da steht so ein gewisses Wort, ich mag es jetzt nicht aussprechen, könnte ja den Herr Schäuble böse machen. Aber ich muss es tun. Also dieses Wort lautet "unantastbar". Und meiner Meinung nach - vielleicht bin ich auch der einzige, was aber bezweifelt werden darf - bedeutet unantastbar soviel wie... erm... unantastbar?
Der Duden schreibt jetzt als erste Synonyme dazu:

unantastbar - tabu, unaussprechlich, unberührbar...

Was heißt tabu denn? Nun ja gut, wäre jetzt in einen sinnlosen Kreislauf ausgeartet, bedeutet eben auch unantastbar und so weiter. Und verdammt, das sollte doch eigentlich nach meinem Verständnis etwa so viel bedeuten wie "fuck off, no way, mal im ernst keine ausnahmen hier, damn"... Oder steht irgendwo bei diesem Grundsatz unserer Rechtsordnung noch ein "außer wenn" oder "aber" oder was auch immer?! VielleichtEigentlich nicht, aber das steht noch dabei:

Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Was könnten wir daraus also lernen? Schäuble geht schon lange nicht mehr seiner Verpflichtung nach sondern ist einer gewissen Paranoia verfallen. Würde ich sagen. Und ich meine, wie kann ein Politiker, der seine Pflichten inzwischen so nachdrücklich verletzt überhaupt noch ein so hohes Amt inne haben? Immerhin geht er nicht mehr nur seiner Verpflichtung nicht mehr nach sondern achtet dieses wichtige Gut, die unantastbare Menschenwürde kein bisschen...

Auch toll in dem Zusammenhang des jetzigen Aufreißer vom Schäuble ist, wie ein Verfassungsrichter (und damit eigentlich das Verfassungsgericht, eine durch und durch wichtige und seriöse Einrichtung in Deutschland) vorgeführt wird - sollten sich die Herren nicht bieten lassen, aber vermutlich sind sie einfach schlauer und belassen es einfach beim dummen herreden gewisser Fratzen.
Übrigens finde ich es sehr fraglich, dass Schäuble eine fehlende "demokratische Legitimierung" der Verfassungsrichter einbringt - immerhin sollten die, die im Glashaus sitzen nicht mit Steinen werfen, oder wie war das? Auch egal, wie viele Gesetze würden bei einer Volksabstimmung überhaupt noch durchkommen? Was ist überhaupt eine demokratische Legitimierung heutzutage, wenn die Politiker über die Köpfe der Menschen hinweg entscheiden?

Nun gut, in diese Richtung will ich mich jetzt nicht hinreißen lassen. Lassen wir die Kirche mal im Dorf (tut mir übrigens Leid für die Dörfer, die keine Kirche mehr haben, müssen sich ziemlich diskriminiert fühlen bei dieser Aussage). Schäuble hat den Sinn für Realität vollends verloren, das Welt-Interview sollte man sich nicht entgehen lassen - und ich werde erstmal abwarten und Tee trinken (bzw. meine Prüfungen schreiben, worauf ich gar keine Lust habe XD ).

Und um nochmal auf das erste Zitat hier im Eintrag zurückzukommen. Sache des Gesetzgebers ist es nicht, zu bestimmen wo die Grundrechte eines jeden einfach aufhören sollen - sondern wie man die gesellschaftliche Ordnung unter Einhaltung aller Würden weiterhin aufrecht erhalten kann. Nimmt euch bitte kein Beispiel an den USA und China, auch wenn dies Deutschland besonders beim ersteren Kandidaten gerne macht. Aufrechterhalten ohne auf die Grundrechte zu achten kann jeder - darf aber in Deutschland keiner. Auch kein Schäuble der denkt, er sei über allen Gesetzen anzusiedeln.

Am Ende war aber alles nur aufgrund von Missverständnisse und Fehldeutungen so von uns allen aufgenommen worden... wie immer halt. War ja alles gar nicht so gemeint (oder vielleicht schon, hätte aber nicht so gesagt werden dürfen). Ja, wie immer halt...

Wo es doch gerade so gut passt nochmal der Hinweis auf das singende SEK (aus dem satirischen Jahresrückblick des ZDF, toll).

Kategorien: welt um uns

Online sollte man schon durchsuchen dürfen?!

19.Januar 2008 . Angels Sin

Von der Gerichtsentscheidung erwarte er eine Neudefinition des informationellen Selbstbestimmungsrechtes: "Ich habe allerdings die Hoffnung, dass das Verfassungsgericht die Bedeutung des informationellen Selbstbestimmungsrechts in Zeiten des Internet neu interpretiert. Das ist für alle Sicherheitsbehörden relevant."

Es geht um die Online-Durchsuchung. Und die SPD hat sich dazu durchgerungen, jetzt auch voll und ganz dahinter zu stehen. Aber natürlich erst, wenn das Verfassungsgericht die Scheiße durchflötet. Das Problem an dieser Aussage sehe ich darin, dass die Politiker immer falschere Schlangen werden. Auf der einen Seite tut man sich verfassungskonform…

"Natürlich habe die Abwehr terroristischer Angriffe eine hohe Bedeutung, aber sie dürfe nicht dazu führen, die Verfassungsordnung auszuhebeln", hieß es in seiner Stellungnahme zum neuen Entwurf des BKA-Gesetzes. (heise.de)

… um gleich danach wieder den Satz raus zulassen, dass man dies und das neu interpretieren müsse. Ist natürlich klar, denn die moderne Zeit bedarf einfach einem komplett neu interpretierten Grundgesetz. Man muss sich halt anpassen – und wenn Panik besteht, muss man eben auch mal etwas härter auf den Tisch (oder auf die Kacke) hauen und sagen, was Sache ist. Nämlich Terrorismus. Den kann man nur bekämpfen, indem man seine eigenen Bürger mit Angst voll heult und sie gängelt, soweit es nur geht. Und „soweit es nur geht“ hört inzwischen nicht mehr vor dem Grundgesetz auf sondern weit danach – da, wo China schon in Sichtweite ist (oder sogar gleichauf).

» Mehr von Online sollte man schon durchsuchen dürfen?! lesen...

Ein Eilantrag kann auch mal dauern

17.Januar 2008 . Angels Sin

Foto von morgueFile

So wird aus einem Eilantrag ein... na ja, wie soll man sagen... also auf jeden Fall alles, aber kein Eilantrag mehr :D

Eine Eilentscheidung scheitert bislang aus einem profanen Grund. Die Karlsruher Richter sind sich nicht einig, welcher Senat den Fall bearbeiten darf, berichtet die tageszeitung. An sich ist der Erste Senat für Verfassungsbeschwerden zuständig. Aber im Zweiten Senat soll man darauf pochen, Schwerpunkt der Beschwerden sei die Umsetzung einer EU-Richtlinie. EU-Recht gehört zum Aufgabengebiet des Zweiten Senats. (law blog)

Das ist also der derzeitige Status des Eilantrags gegen die Vorratsdatenspeicherung. Soso, da bin ich ja mal gespannt, wie lange es noch dauern könnte, bis sich die Herren beim Bundesverfassungsgericht mal darauf einigen, ob Senat 1 oder Senat 2. Na ja, also die Zuständigkeitsstreitigkeiten müssen ja auch sehr genau geprüft werden :D

Killerfußball, Killergeld, Killerdiskussion

17.Januar 2008 . Angels Sin

Und ja, die Wörter da oben haben einen Sinn... nämlich auf die Sinnlosigkeit dieses behämmerten Wortes "Killerspiele" aufmerksam zu machen. Sobald Killerspiele nämlich verboten werden, gehört aber bitte auch der Fußball verboten, da sich hier auch genug Leute schon die Köpfe eingeschlagen haben. Oder des Geldes selbst erst (oder Gold, Diamanten, whatever!). Öl omfg!

Zugegeben, das ganze Killerspiele-Getue ist zwar etwas leiser geworden und dieser Fall aus Russland wird wohl nicht unbedingt die Debatte anheizen - es war kein Massaker, nichts bekanntes, also nicht politisch und medial genug zum Ausschlachten vorhanden... Trotzdem kann man ja mal wieder dazu anregen, etwas nachzudenken. Leute, es liegt NICHT nur an den Spielen oder besser gesagt - behaupte ich jetzt einfach mal aus eigener Erfahrung und genug Beobachtungen - sogar nur zu einem kleinen Teil an den Spielen, dass Menschen einen Knacks bekommen. Und dafür gab es auch bei den ganzen Fällen von Massakern der Vergangenheit genug Hinweise...
Und manchmal hauen sich die Leute auch einfach so den Kopf ein, weil sie eine Meinungsverschiedenheit haben und einer eben ausflippt - das passiert oft genug, und sogar sehr selten wegen Spielen... von daher.

Eigentlich bekämpfen im Computer-Game «Lineage II» Spieler und ihre sogenannten Clans einander online. In Russland tötete nun ein Student einen Taxifahrer, weil dieser dem falschen Spielerclan angehörte. (netzeitung.de)

"... sogenannte Clans..." klingt jetzt irgendwie komisch...
Die in Russland halt wieder... XD

Und man bedenke, bei den Spielen soll alles an der schlimmen Gewaltdarstellung liegen, dass sich die Leute einander angreifen. Was ist denn dann der Grund beim Fußball, da ist ja keine Gewaltdarstellung zu sehen... ist das alles also vielleicht doch nur populistisches Gerede?!
Irgendwie Schwachsinn, sich jedes mal darüber aufzuregen... man muss davon ausgehen, dass solche Sachen die Debatte wieder aufkochen lassen - besonders jetzt auch noch mit der Diskussion über Jugendgewalt und dem Drumherum. Also endlich mal ruhig Blut, wird an den populistischen Ausschweifungen vieler auch nichts ändern... aber ist trotzdem nicht so einfach bei dieser gequirlten Kacke :)

Dieser Eintrag ist nach Jugendschutzgesetzen nicht für die Jugend geeignet. Es besteht keine Jugendfreigabe!
Und es ist mir völlig egal und jetzt auch schon viel zu spät für den Hinweis XD

Sparkurs und Jugendgewalt hängen zusammen?!

16.Januar 2008 . Angels Sin

Ja sowas aber auch...

In da face, Koch:

Bittere Nachricht für Wahlkämpfer Roland Koch: Hessen hat nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" seit dem Regierungsantritt von Ministerpräsident Koch (CDU) 1999 mit die stärkste Zunahme von Gewalttaten Jugendlicher zu verzeichnen. (SpOn)

Übrigens ist es sehr erfrischend, dass diesmal die Mainstream-Medien (größtenteils) nicht mit dem Wahlkampf mitgehen und einfach die Gewaltkeule schwingen - die Quoten bringt. Sondern auch mal ein wenig distanzierter Berichten oder gleich ganz die Argumentationen und insgesamt ziemlich fragwürdigen Vorstöße von Koch kritisieren. Aber ich lobe die jetzt nicht zu viel, sonst denken's noch, dass sie super sind...
Wird nämlich beim nächsten großen Thema wahrscheinlich wieder alles nieder gemacht XD

Kategorien: welt um uns
..
Kuroi Tenshi's darkness - Startseite