Betrachtungen

16.10.09

Permalink Bodyscapes by Allan Teger

Gespeichert unter: The Way of Life — @ 17:00:47

Bei uns in der Uni konnte man ein paar Tage lang Poster für einen recht günstigen Preis kaufen. In einem Gebäude waren ganz unterschiedliche Poster in verschiedenen Größen aufgestellt, die man sich ganz in Ruhe anschauen und dann aussuchen konnte. Da heute eine Vorlesung ausgefallen ist,hab ich also mal die Zeit genutzt und habe dort etwas rumgeschmökert. Und ich bin fündig geworden! Ich bin jetzt also stolze Besitzerin einer schwarz-weiß Collage mit dem Titel "Bodyscapes". Auf dieser Collage sind verschiedene Fotos von dem Fotografen Allan Teger. Die Bilder sind einfach toll! Man kann diese und noch viele mehr auch auf seiner Internetseite bewundern. Ich fand sie total ausgefallen.

Und wie kam er auf so eine Idee?

"I remember the moment that the idea for Bodyscapes® came to me. I was thinking that the shape and structure of the universe repeated itself at every level and suddenly I had the image in my mind of a skier going down a breast. This was it - the universe repeating its shapes - a body looking like a mountain. It was also an example of two realities coexisting. The picture could be seen as a landscape and it could also be seen as a body. Although they were different, both perceptions were right at the same time. I knew instantly that I had an entire series of images waiting to be captured on film."

Wie gesagt,ich finde sie echt schick. Wer mehr darüber wissen will, kann hier nachsehen.
Danach war ich noch ein bisschen in Shopping-Laune und hab noch ein paar Einkäufe gemacht. War also kein so übler Tag,trotz dieses Ekel-Wetters.*^_^

tags :: bodyscapes

Trackback Adresse für diesen Eintrag:

http://nikki.kenmai.de/htsrv/trackback.php/3783

Trackbacks:

Bisher keine Trackbacks für diesen Eintrag...

Voriger Eintrag: FrustNächster Eintrag: Setz dich in Gedanken auf den Mond...

Betrachtungen

Sputnik1 war der erste Satellit,der in die Umlaufbahn der Erde geschossen wurde und dort seine Runden drehte. Er blieb ganze 92 Tage dort oben und verglühte dann in der Erdatmosphäre. Es gab glaub ich 21 Nachfolger. Jedenfalls finde ich den Namen sehr schön und ich wäre öfter auch gern eine Art Satellit,der von dort oben alles von einer gewissen Distanz aus betrachten könnte. Manchmal ist das ganz gut um etwas Abstand zu bekommen und um sich und das Leben nicht so ernst zu nehmen.:)

<< Voriger Eintrag: Frust Nächster Eintrag: Setz dich in Gedanken auf den Mond... >>

Suche

Kalendar

Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << <   > >>
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Sonstiges

Wer ist online?

  • Gäste: 11

powered by b2evolution
Gültiges XHTML and Valid CSS

This skin originally designed for WordPress by Ben de Groot
Credits: blog soft | budget hosting | adsense