flint paper
nikki. kenmai
Kuroi Tenshi's darkness
b2evo


Claes ~ Anime Kritiken und Reviews ~

Sailor Moon R Movie: Promise of the Rose Permalink

AT: 美少女戦士セーラームーンR; Sailor Moon R - Der Film: Gefährliche Blumen
Genres: Fantasy. Romance. Action. Drama. Comedy.
Produktionsjahr: 1993
Episoden: 1 (Movie)

Sailor Moon R The Movie

Erster Kinofilm der Saga, dessen Handlung grob im Rahmen der R-Staffel angesiedelt ist und sich zudem leicht am Doom Tree Arc orentiert. Im Zentrum der Geschichte steht eine Kindheitserinnerung Mamorus [Tohru Furuya], in welcher der gerade zum Waise gewordene einem merkwürdigen Jungen namens Fiore [Hikaru Midorikawa] begegnet. Da Mamoru den einsamen Tropf mit Hilfe einer Rose tröstet, verspricht dieser im Gegenzug mit der schönsten Blume der Welt wiederzukommen, um so Mamoru ebenfalls eine Freude zu machen. Komische Geschichte, jedoch ist Fiore kein normaler Mensch, sondern ein Außerirdischer, der Jahre später tatsächlich wiederkommt. Allerdings ist Mamoru inzwischen mit Usagi [Kotono Mitsuishi] zusammen und kann sich zudem kaum an die vergangene Begegnung erinnern. Fiore platzt daraufhin vor Eifersucht und - besessen von einem parasitären Blumen-Dämon - läuft Amok auf der Erde. Ein Fall für die Senshis!

Sailor Moon R The Movie

Sailor Moon R The Movie

Schöne Geschichte mit einigen romantischen Ideen und Motiven, besonders was die Beziehung zwischen Usagi und Mamoru angeht. Dazu ein ordentlich motivierter Bösewicht inklusive Tragik und Homo-Subtext. Begrüßenswert auch das sich gut machende 16:9 Format, sowie die satten, kräftigen Farben im Bild. Die im Vergleich zur TV-Serie doch relativ dramatischen Actionsequenzen sind außerdem ein gutes Stück besser animiert. Der erste Kampf gegen dieses herumkrabbelnde Blumenviech ist super! Sehr gefallen hat mir auch, dass der Film sich teilweise auf die persönliche Beziehung der Senshis mit Usagi konzentriert - endlich kristallisiert sich auch mal ein handfester Grund für die starke Bindung zwischen den Mädchen heraus.

Sailor Moon R The Movie

Abgesehen davon, agieren die Figuren leider etwas "out of character", besonders in den eigentlich auch total aufgesetzten Comedy-Momenten. Als Grund hierfür könnte man gelten lassen, dass die Autoren noch keine Ahnung hatten, wie Naoko Takeuchi die Geschichte rund um Chibi-Usa enden lässt - doch ist das noch lange keine Erklärung für beispielsweise das dämliche Verhalten von Mamoru (der sich in einer Szene doch tatsächlich schämt, Usagi einen Kuss in der Öffentlichkeit zu geben - Fehlschlag!). Ebenfalls negativ fallen ein paar experimentelle 3D-Effekte auf, die zum Glück aber nur sehr, sehr selten zum Einsatz kommen. Abgesehen davon, macht der Film aber einen ordentlichen Eindruck. Auch inhaltlich eine lobenswerte Zugabe zur Gesamtsaga - zumindest für den Fan.

Sailor Moon R The Movie

In den USA gehen Sammlerstücke der DVD für manchmal über 100 Dollar weg. Kurz gesagt: Das Ding ist - ähnlich wie die TV-Serie - so ziemlich ausverkauft. In Deutschland gab es vor ewigen Zeiten mal eine VHS. Erneute Veröffentlichungen wären wünschenswert, sind aber bis dato nicht angekündigt.

Sailor Moon R The Movie

Sailor Moon R The Movie

Sailor Moon R The Movie

Sailor Moon R The Movie


Trackback Adresse für diesen Eintrag:


Trackbacks

Bisher keine Trackbacks für diesen Eintrag...


Die neuesten Beiträge

________________________________

sehr gut
gut
okay
geht so
schlecht
________________________________

Links

Claes
...welcome...

Archiv

Kategorien

Zuletzt kommentiert

Top Artikel


Syndiziere dieses Blog