flint paper
nikki. kenmai
Kuroi Tenshi's darkness
b2evo


Claes ~ Anime Kritiken und Reviews ~

Roujin Z Permalink

AT: 老人Z
Genres: Science-Fiction. Comedy. Drama.
Produktionsjahr: 1991
Episoden: 1 (OAV)

Roujin Z

Kiyuro Takazawa [Hikojiro Matsumura] ist ein sehr alter Mann, der sich noch ab und zu nach seiner verstorbenen Frau sehnt und ansonsten invalide ans Bett gefesselt ist. Die junge Auszubildende Haruko [Chisa Yokoyama] kümmert sich als angehende Krankenschwester allerdings rührend um den Pflegefall. Eines Tages platzen jedoch ein paar Ärzte und Wissenschaftler in Takazawas Wohnung und entführen den Rentner. Angeblich wurde der Witwer für den Test eines neuen, ultramodernen Pflegebetts ausgewählt, welches die überfüllten Hospize erheblich entlasten soll. Der Prototyp mit dem Namen Z-001 übernimmt dabei sämtliche Pflege- und Diagnoseaufgaben, ist jedoch auch darauf programmiert, den Patienten mit künstlicher Fürsorge und beispielsweise Entertainment zu versorgen. Bei der Pressevorführung des Gerätes sind die meisten Zuschauer jedenfalls begeistert, nur Haruko kritisiert den allzu maschinellen Umgang mit dem alten Mann und will ihn da wieder rausholen...

Roujin Z

Unvorhersehbare Mischung aus gekonnter Satire und humorvoller Mecha-Parodie, welche mit relativer Ernsthaftigkeit das Defizit in der japanischen Altenpflege aufzeigen und letztendlich kritisieren möchte. Egal, wie alt und senil ein Mensch, er braucht zum Überleben mehr als nur Nahrung und Medizin; Er braucht Gesellschaft und menschliche Zuneigung, Zoon Politikon halt. Roujin Z (wortwörtlich übersetzt 'Betagter Z' oder 'Alter Mann Z') grenzt sich mit dem ungewöhnlichen Thema gekonnt von den üblichen Anime-Produktionen ab, was nicht zuletzt auch an Scriptwriter Katsuhiro Otomo liegt. Eigentlich bis heute noch einzigartig.

Roujin Z

Trotz der durchaus ernstgemeinten Intention, ist Roujin Z vorallem auch leichte Kost mit einem Schuß Ironie. Viele Gags, ein bißchen Action, ein paar wirklich sympathische Nebencharaktere und die Tatsache, dass sich die Geschichte trotz dem ganzen Quatsch wunderbar real anfühlt. Vorallem Kulissen und Charaktere wirken relativ echt für einen Anime. Das humorvolle Konstrukt wird zudem immer wieder von nostalgischen und sentimentalen Momenten durchbrochen. Sehr schön. Und der finale Twist ist eh der Hammer. Ein wenig schwächeln tut das Filmchen im Bereich der Animationen, die sind nämlich oftmals ziemlich hakelig. Dafür entschädigen die schönen Zeichnungen und der absonderliche Soundtrack, welcher sich nicht so recht einordnen lassen will.

Roujin Z

Für Fans der etwas anderen Unterhaltung eine dicke Empfehlung, mir hat's jedenfalls gut gefallen. Nicht zu ernst, nicht zu sinnfrei und immer originell. In der Masse untergegangenes Kleinod. Nur leider hat sich durch den Film nicht's an der schrecklichen Altenversorgung Japans geändert. In den USA gibt es eine DVD von Image Entertainment, scheint allerdings ausverkauft. Ein Re-Release - auch hierzulande - wäre wünschenswert.

Roujin Z

Roujin Z

Roujin Z


Trackback Adresse für diesen Eintrag:


Trackbacks

Bisher keine Trackbacks für diesen Eintrag...


Die neuesten Beiträge

________________________________

sehr gut
gut
okay
geht so
schlecht
________________________________

Links

Claes
...welcome...

Archiv

Kategorien

Zuletzt kommentiert

Top Artikel


Syndiziere dieses Blog