claes . little book of journeys
nikki. kenmai
Kuroi Tenshi's darkness
b2evo


Flint Paper is insane. I really respect that!

Star Trek: Generations (1994) Permalink

AT: Star Trek 7 - Treffen der Generationen
Produktionsland: USA.
Genres: Science-Fiction. Thriller. Drama. Action.
Regie: David Carson

"Brought a tear to my eye."

Star Trek: Generations

Nach einer kurzen Vorgeschichte mit Captain Kirk [William Shatner] & Co. springt der Film fast ein ganzes Jahrhundert in die Zukunft, um den Zuschauer mit der bereits aus der TV-Serie bekannten TNG-Crew vertraut zu machen. Diese retten aus einem im All herumirrenden Trümmerhaufen den wahnsinnigen Dr. Soran [Malcolm McDowell], welcher kurz davor steht, einen lang gehegten, äußerst apokalyptischen Plan in die Tat umzusetzen. Lange Rede, kurzer Sinn: Nur Captain Picard [Patrick Stewart] und seine Crew können die teuflische Idee des Dr. Sorans noch verhindern.

Star Trek: Generations

Ziemlich unspektakuläres und auch leicht dämliches Filmchen, welches den cineastischen Übergang von der Crew aus der Originalserie zur The Next Generation Mannschaft doch tatsächlich mit Hilfe eines erzwungenen Treffens zwischen Picard und Kirk vereinfachen will. Das anachronistische Vergehen wird natürlich mit Hilfe des üblichen Zeitreise-Bla-Blahs verheimlicht - alles zur Gunsten einer eigentlich völlig unnötigen 'Übergangslösung'. Weniger unsinnige Alternativen hätten dies auch ermöglicht. Andererseits ist das Ganze auch so herrlich weit hergeholt, dass es schon fast wieder drollig ist - vorallem sind Shatner und Stewart beides keine wirklich guten Schauspieler, was doch für ein paar amüsante Momente sorgt. Sympathisch auch, wie besonders für Freunde sowie Kenner der TNG Serie viele kleine Subplots und altbekannte Figuren mit in die Handlung eingebunden werden - wie z.B. die Sache mit Datas Chip. Brent Spiner überspielt da locker auch gleich mal alle Mitanwesenden. Bis auf Malcom McDowell, der eigentlich eh nicht schauspielert, aber hier ebenfalls ganz gut zur Geltung kommt. Dumm nur, dass seine Rolle so verflucht knapp ist. Ebenso schade, dass der Prolog einige der wichtigsten Charaktere aus TOS einfach ignoriert - anscheinend aus den verschiedensten Gründen. Unverschämt auch eins, zwei Szenen zum Ende hin - besonders Kirk betreffend. Aber naja, man kann nicht alles haben. Immerhin gibt's ordentliche Spezialeffekte. Irgendwie war's mir sympathisch, warum auch immer. Nach (oder von mir aus auch zusammen) mit The Final Frontier aber der schlimmste Versuch eines ordentlichen Star Trek Kinofilms.

Star Trek: Generations

Star Trek: Generations

Star Trek: Generations


Trackback Adresse für diesen Eintrag:


Trackbacks

Bisher keine Trackbacks für diesen Eintrag...


Die neuesten Beiträge

________________________________

sehr gut
gut
okay
geht so
schlecht
________________________________

Links

Flint Paper
...welcome...

Archiv

Kategorien

Zuletzt kommentiert

Top Artikel


Syndiziere dieses Blog