Außerdem dabei

Schlüsselwort(e): fernsehen

06.01.11

Hard to Kill (1990)

AT: Hard to kill - Ein Cop schlägt zurück
Produktionsland: USA
Genres: Action. Crime. Drama.
Regie: Bruce Malmuth

"This is for my wife. Fuck you and die!"

Hard to Kill

» Mehr von Hard to Kill (1990) lesen...

kategorien :: FilmCrimeActionDrama

29.12.10

Die große Reinemache

Pünktlich zum neuen Jahr beginnt in Japan die große Reinemache, um mit einer sauberen Wohnung in das neue Jahr starten zu können. Dazu gibt es allerlei Tipps und Tricks im Fernsehen, wie man z.B. am besten den Staub auf den Leib rückt. Überall sprießt auch die Neujahrsdekoration aus dem Boden und hat mit einem Schlag die Weihnachtsdekoration abgelöst.

Die letzten zwei Tage ging es zu einer kleinen Reise zum Fuji. Glücklicherweise war er diesmal nicht so schüchtern und hat keine Wolke vor sich hergeschoben. Nur gegen Abend war es ihm dann ein wenig zu viel und schob ein Wölkchen vor sich her. Dort am Fuji sind wir auch an das nahe gelegene Meer gefahren und dort herrschte bei heiterem Sonnenschein ein sehr laues Lüftchen. Ehrlich gesagt hat es da einem fast die Füße weggezogen, wenn man nicht aufgepasst hat ^^ Auf den Fuji selbst kann man zu dieser Jahreszeit nicht gehen, nur am Neujahr ist er für einen Tag für die Öffentlichkeit zugänglich.

Auf dem Rückweg ging es dann auch nochmal zu einem Running-Sushi Restaurant, welches mir angepriesen wurde, da es dort einen Shinkansen (Jap. ICE) gibt. So richtig konnte ich mir nicht vorstellen, was es damit genau auf sich hat, aber ich dachte mir, dass dort evtl. das Sushi-Förderband ein Turbo-Modus hat, so dass es fast die kleinen Maki-Röllchen in den Kurven von den Tellern haut. Aber dem war nicht so und es gab dort wirklich eine separate Spur über dem normalen Förderband, auf der ein kleiner elektronisch betriebener Shinkansen hin und her fährt, wenn man eine Bestellung über den Touch-Screen aufgibt, den es an jedem Tisch gibt. Hat man dort eine Bestellung aufgegeben, wurde der Shinkansen beladen und ist dann zu dir gezischt ^^ Falls wir nochmal dort hingehen, werde ich versuchen ein paar Bilder von dem Shinkansen zu machen.

kategorien :: Japan-Tagebuch (6)

22.10.10

Starship Troopers 3: Marauder (2008)

AT: NA
Produktionsland: USA. Südafrika. Deutschland.
Genres: Science-Fiction.
Regie: Edward Neumeier

"Bug religion?"

Starship Troopers 3: Marauder

» Mehr von Starship Troopers 3: Marauder (2008) lesen...

kategorien :: FilmScience-Fiction

27.08.10

Fernsehkritik

Darf ich vorstellen: http://fernsehkritik.tv/ Dieses Online Magazin beschäftigt sich mit Themen rund um das Fernsehen, wobei dieses nicht allzu gut wegkommt. Der Moderator Holgar Kreymeier stellt unterschiedliche Clips zu Tv-Shows und Nachrichtensendungen zusammen, die er in einer ca. 40 minütigen Sendung witzig und kritisch kommentiert. Man selbst schlägt dabei öfter mal die Hände über dem Kopf zusammen, angesichts der Lächerlichkeit des heutigen Fernsehens, aber dazu erhält man noch interessante Hintergrundinformationen. Es werden auch ernsthaftere Themen angesprochen,die einem zu denken geben und einen wirklich an der Glaubwürdigkeit und Unabhängigkeit (vor allem) der Nachrichten oder öffentlich-rechtlichen Sender zweifeln lässt. Unter anderem wurde in ZDFinfo belanglos darüber berichtet, dass in Afrika Tests zu AIDS durchgeführt wurden. Eine Gruppe von Frauen erhielt ein Gel mit einem Wirkstoff,dass vor dem HI-Virus schützen soll, eine andere Gruppe erhielt auch ein Gel,allerdings ohne diesen Wirkstoff. Bitte was??? Nun das Gel mit Wirkstoff schlug ganz gut an. Da hatte die andere Gruppe ohne Wirkstoff wohl Pech gehabt... Darüber kann ja mal in Kaffeeklatschmanier berichtet werden.
Jedenfalls macht "Das satirisch-kritische TV-Magazin" seinem Namen alle Ehre. Es werden immer zwei Folgen pro Monat ausgestrahlt, die älteren findet man natürlich noch weiterhin auf der Website.
Also,wenn ihr Lust habt, schaut mal rein. Ich finde es immer ganz interessant und lustig und kann es nur empfehlen.

kategorien :: Sinn und Unsinn

02.07.09

Network (1976)

AT: NA
Produktionsland: USA.
Genres: Drama.
Regie: Sidney Lumet

"I just ran out of bullshit."

Sidney Lumet - Network - 1976

» Mehr von Network (1976) lesen...

kategorien :: FilmDrama

24.03.09

Jubei-chan - Secret of the Lovely Eyepatch

AT: 十兵衛ちゃん ーラブリー眼帯の秘密
Genres: Comedy. Drama. Action. Fantasy. Mahō Shōjo. Romance.
Produktionsjahr: 1999
Episoden: 13 (TV)

Jubei-chan

» Mehr von Jubei-chan - Secret of the Lovely Eyepatch lesen...

kategorien :: Animedramamahō shōjocomedyfantasyactionromance

14.03.09

Shaman King

AT: シャーマンキング
Genres: Fantasy. Adventure. Action. Drama. Comedy.
Produktionsjahr: 2001 - 2002
Episoden: 64 (TV)

Shaman King

» Mehr von Shaman King lesen...

kategorien :: Animedramacomedyfantasyactionadventure

19.09.08

Rozen Maiden: Detective Kun-kun

AT: 名探偵くんくん
Genres: Comedy. Mystery.
Produktionsjahr: 2006
Episoden: 1 (OAV)

Rozen Maiden Detective Kun-kun

» Mehr von Rozen Maiden: Detective Kun-kun lesen...

kategorien :: Animecomedymystery

14.07.08

Gantz

AT: ガンツ
Genres: Action. Drama. Horror. Mystery. Science-Fiction. Ecchi.
Produktionsjahr: 2004
Episoden: 26 (TV)

» Mehr von Gantz lesen...

kategorien :: Animedramascience-fictionactionecchimysteryhorror

17.05.08

Dragon Ball - The Movie

Ich habe letztens erst ein fettes "Speed Racer"-Poster den ZooPalast krönen sehen und jetzt auch noch ein Dragon Ball-Film.
Zugegeben, ich habe Speed Racer nie gesehen, aber jeder von euch kennt Dragon Ball.

Wieso erfahr ich sowas immer erst so spät?

» Mehr von Dragon Ball - The Movie lesen...

kategorien :: Alles andere

25.02.08

Die RIAA und Realismus


Foto von Ben Demey / flickr.com

Da holt man die letzten Tage von Gizmodo nach und bekommt so eine Überschrift im RSS-Reader rein:

Leaked RIAA Training Video: Find Pirates, Find Crack-Dealing Terrorist Murderers Too!

Laut Gizmodo höchst offiziell das ganze - und irgendwie glaubt man dies ohne weiteres Hinterfragen. Ob dieser Tatsache muss man sich schon Gedanken machen, was die RIAA mit ihrem Image noch so anstellen mag. Aber weiter im Text.
So schreibt Gizmodo (den Film hab ich mir noch nicht angesehen, wird nachgeholt):

Because it'll lead them to "everything from handguns to large quantities of cocaine [and] marijuana," not to mention terrorists and murderers!

Nun, da mag man zustimmen. Kurze Erklärung für alle, die nicht verstehen.

Piraten sind allgemein bekannt als räuberisch und bösartig. Die Piraterie hat nur in Film und Fernsehen ein eher märchenhaftes, lockeres und "romantisches" Image. Aber in Wahrheit ist es nichts anderes als die Gier nach Macht, Blut und Besitztümern. Und die bösen Raubkopierer der Musikbranche sind da keine Ausnahme. Nicht selten schon sind Musikladenverkäufer blutrünstig überfallen worden, nur um an eine Raubkopie zu kommen.
Dass diese Barbaren natürlich der Waffennutzung nahe sind ist nichts überraschendes. Ohne Waffen schwerlich ein Raub, besonders für Piraten, die ja sonst nichts anderes können. Dann saufen sie noch den ganzen Tag Rum (wo wohl das "Locker"-Image herkommt?!) und verfallen immer mehr der Sucht - die am Ende im Drogenkonsum gipfelt. Ganz logisch und Normalität. Die RIAA hat hier einzig und allein die Realität perfekt 1:1 dargestellt und erklärt.

Und dann diese riesigen Piratenmärkte. Schrecklich unmoralisch und so richtig böse...

"When you buy a CD, would you like it with or without—the with is enclosing a piece of crack or whatever the case may be."

Also, mit oder ohne Crack bitte?
Zugegeben, in Deutschland wäre so ein Piratenmarkt etwas schwerer zu erkennen... denn man bekommt ja überall sehr unmoralische Fragen gestellt nach dem Einkauf.

Tüte gefällig?

Aber immer her damit?! Ne Tüte kann ja nie schaden... :rolling:

Jetzt aber zu einer wirklich ernsten Frage - nachdem man die Sache mit den Piraten beleuchtet hat.
Wer bringt die RIAA wieder zurück zur Realität? So eine Fantasy-Welt kann ja auch gefährlich sein, und noch schlimmer wenn man sich immer mehr in dieser Welt verliert. Die RIAA will ja nicht von alleine zugeben, dass sie sich auf den falschen Pfad gemacht und total verlaufen hat. Also... wer will? :>>

11.02.08

Für einen Screenshot abgemahnt

Dieser Beitrag ist wieder dem Entwurfsstatus zum Opfer gefallen... ich gewöhne mir in Zukunft das mit dem Speichern von Entwürfen wieder ab. Kann nur besser werden danach. Oder ich vergesse die Einträge ganz. Na ja, was solls...


Foto von morgueFile

Jetzt fängt's langsam an, wirklich unappetitlich zu werden...

Für die Veröffentlichung des Knieper-Bildnisses habe Walter keine Genehmigung, ist da zu lesen. Ohnehin habe das Bild keinen "Informationswert für die Öffentlichkeit". Das Interview habe einem "medialen Angriff auf meinen Mandanten und seine Unternehmung marions-kochbuch.de" geglichen. Implizite Unterstellungen des Reporters vor laufender Kamera seien "eine psychische, emotionale Belastung" für Knieper gewesen "die sich in den Zügen seines von Ihnen verwendeten Bildnisses deutlich abzeichnet." Kurzum: Knieper sei entstellt wiedergegeben worden, erläuterte der Rechtsanwalt seine Sichtweise.

Und dann heißt es aber:

Eine erste Nachfrage bei der plusminus-Redaktion habe bereits ergeben, dass das gezeigte Interview im Vorfeld abgesprochen gewesen sei und Knieper daher keinesfalls "unvorbereitet mit den Fragen des Reporters von Plusminus konfrontiert wurde", wie er nun behauptet. (heise.de)

Ja shit, wem soll man denn jetzt glauben...

Ehrlich, ganz sicher kann man sich da jetzt nicht sein... auch wenn die Aussagen vom Anwalt so richtig daneben sind, wie ich finde...

Ach mensch Leute, führen sich alle auf wie kleine Kinder hier und dann reden wir von einer zivilisierten Gesellschaft.
Ist das schlimm, dass man sich an manchen Stellen aber so einen richtig tiefen und festen Arschtritt für manche Menschen wünscht (man sogar am liebsten selbst mit rein treten würde)?

Überhaupt... nochmal zu den oben aufgegriffenen Aussagen bei heise eingehend - warum geht man nicht gegen plusminus vor, wenn das Interview unvorteilhaft, nicht von öffentlichem Informationswert und überhaupt scheinbar irgendwie voll heimlich von plusminus vorgenommen wurde?! Sind die etwa eine Nummer zu groß?!

Und auch wenn es hier um was anderes geht, es nur mit dem Kochbuch zusammenhängt:
Wenn ihr Bilder braucht, geht auf seriöse Fotocommunities etc. und sucht dort nach Fotos, die unter freien Lizenzen und ähnlichem stehen =) Kann man zwar auch nie ganz sicher sein, aber ein sichereres Gefühl als bei der Google Bildersuche hat man allemal. Die sollte man sowieso tunlichst meiden, wenn man Fotos für die weitere Verwendung sucht.
Am sichersten ist sowieso, selbst die benötigten Fotos zu erstellen - wobei da dann bitte wiederum auf Persönlichkeitsrechte, Markenrechte (vgl. Autodesign etc.)... ach, am besten macht einfach gar nichts mit Fotos, schreibt nichts ins Internet und bleibt zu Hause. Da kann man meist am wenigsten falsch machen :D

Mehr dazu auch bei nerdcore... erm ne halt, falscher Link :D

08.02.08

Sendung, Screenshot, Abmahnung

Nicht Brötchen oder so, wirklich
Symbolfoto*

Es ist schon selten, dass man eine Überschrift zitieren kann und man die ganze, aber auch wirklich die ganze Geschichte eigentlich schon verstanden hat. Und es wird einem eigentlich alles klar.

Knieper von Marions Kochbuch ist im Fernsehen und mahnt mich ab, weil ich einen Screenshot davon veröffentliche - nerdcore.de

Diese fragwürdige... ach auch egal, man will ja nicht zu viel schreiben in unserem ach so tollen freien Land, in dem die Meinungsfreiheit noch so groß geschrieben wird. Am Ende holt einen nämlich die Freiheit, dieses zu tun, ein und knüppelt einen böse nieder. Ja ja, so ist das mit dieser knüppelharten Gesellschaft.
Ich hab meinen Knüppel bereits einsatzbereit neben mir liegen...
Fuck ey, wo ist die Fairness, die man in zwischenmenschlichen Beziehungen behalten sollte...? Wobei auch egal, spart euch eure Antworten. War nur eine rhetorische Frage :T_T

Sascha Kremer sieht das Geschäft von Knieper so: „Was er macht, ist Fotos zu gestalten, ins Internet zu stellen und alles dafür zu tun, dass diese Fotos verbreitet werden. Als Angler würde man sagen: Er legt Köder aus für die Internetnutzer und sammelt nachher die Fische ein, indem er ihnen Abmahnungen zuschickt.“ (plusminus)

Auf eine Obergrenze für Abmahnungen warten wir ja bis heute noch vergebens... und dabei wird es wohl auch bleiben.
Nachdem man sich also das hier dann noch so zwei, drei mal angesehen hat (oder noch öfter, für die ganz hart gesottenen)... ja was dann...? Keine Ahnung, tut's einfach.

Denn: Urheberrechte gehen über alles und werden in Zukunft noch viel größere Prioritäten bekommen, als alles andere an Rechten - man kann das gut finden oder nicht ganz so gut. Alles sollte jedoch irgendwo auch eine Grenze haben.
Aber überhaupt, das mit den Abmahnungen und so, nech...

(Disclosure: Achtung, das ist nur meine Meinung. Zu finden ist hier außer einer Meinung und einigen Zitaten - sowie Links zu den Quellen - nichts weiter)
Erkennt der gesunde Menschenverstand zwar auch so, aber eben nur der "gesunde". Soviel dazu...
Wer gegen diese Meinung etwas hat, darf sich seine Beschwerde dagegen ausnahmsweise mal so richtig dicke in seinen allerwertesten stecken... seriously.

--------------------------
* - Brötchen waren aus, Brot ist keines mehr da und auch sonst war ich zu faul, mich auf die Suche nach irgendwas in der Richtung zu machen... aber wozu hat man Süßzeug immer bei sich in der Nähe XD
Übrigens gehört das Foto mir, nur mir mir mir mir! Verdammt ey, das ist einzig und allein meines! MEINES! Wer es auch nur schief anschaut, geschweige denn auf seiner Festplatte speichert und/oder weiterverwendet für eigene, so richtig böse Zwecke, der wird von mir mit einem aber sowas von bösen Blick bestraft. Fear meh! Suxx0rz!

10.01.08

Das Fernsehen war's - und jetzt auch die Videospiele, klar soweit?!


Foto von morgueFile

Die Frau Zypries, die hat mal so richtig die Keule geschwungen jetzt. Und hat dabei gleich mal ein paar Sachen getroffen - die arme Playstation, die eigentlich schon lange ihrer verdienten Rente frönen darf, die bösen und blutrünstigen PC-Spiele und das Fernsehen. Quell allen Bösen ja sowieso.
Kann sich das Fernsehen aber mal freuen, hat es doch ein paar Weggefährten für den langen Zug zur Jugendverdummung und Gewaltförderung von jungen Menschen erhalten. Ob die Playstation dies jedoch noch schaffen wird, diesen Weg zu gehen ist fraglich - das Alter, meine Lieben. Gut, die PC-Spiele haben sich dem schon lange verschrieben, endlich hat es mal jemand wirklich auf den Punkt gebracht, nicht immer nur von Indizierungen, Jugendschutz und so weiter palavern. PC-Spiele sind GIFT, sie sind BÖSE! Wie auch das Fernsehen. Die Playstation lassen wir mal in Ruhe. Einigen wir uns auf ihre Nachfolger.

Übermäßiger Fernsehkonsum sei "zweifellos eine der Ursachen" für die Probleme bei der Erziehung von Jugendlichen, so Bundesjustizministerin Zypries: "Wir wissen, dass Kinder, die viel Fernsehen, nicht richtig lernen können."

Die Ministerin bezeichnete dabei "Fernsehen, PC-Spiele und PlayStation" als Gift für Jugendliche: "Die Kinder lernen weder Sozialverhalten noch bewegen sie sich, wenn sie vor diesen Teilen sitzen, sondern werden zugeschüttet", sagte Zypries. (golem.de)

Übrigens, hat Frau Zypries das Internet eigentlich nur vergessen oder bewusst weggelassen? Vielleicht will sich die gute Frau ja noch ein paar Bösewichte für später aufheben, wenn man wieder Schlagzeilen braucht? Gute Taktik finde ich. Auch eine sehr gute Taktik ist das überlegte Weglassen der von vielen als eigentliche Probleme gesehenen Gründe für die Entwicklung - wie zum Beispiel eingeschränkte Bereitschaft von Eltern (oder verringerte Möglichkeit) sich um die eigenen Schützlinge anständig zu kümmern und diese zu erziehen oder auch die Komponente Arbeitswelt, Umwelt, Schulwelt und so weiter. Sehr richtig finde ich das, denn diese "Problemursachen" sind schlichtweg an den Haaren herbeigezogen. Nur TV, Gaming und Konsorten sind an all den bösen Taten der Jugend heutzutage schuld.
Immerhin ist Frau Zypries auch unsere Bundesjustizministerin und muss sich da auskennen. Ich habe bereits meine Spielesammlung vorbereitet um sie dem Scheiterhaufen vorzuwerfen. NICHT!

Schwachsinn... aber Politik überrascht damit nun auch wirklich nicht mehr. Würde einen schon eher überraschen, wenn mal jemand mit wirklicher Kompetenz an die Sache geht und konstruktiv mit der Scheiße befasst. Nur sind diese Leute viel zu klug, um sich in die Politik zu begeben - tja, Schicksal (wer an sowas glauben mag).
Eigentlich frage ich mich die ganze Zeit schon, warum nicht endlich gegen diese böse Jugend vorgegangen wird. Also das Profil der gewalttätigen jungen Menschen ist doch schon perfekt. Jugendliche mit Migrationshintergrund oder Jugendliche mit einem Faible für Videospiele oder Jugendliche mit einem Hang zum erhöhten TV-Konsum oder... ach ne, das war es dann für'n Anfang. Also liebe Stasi Gestapo whatever, aufräumen! Wir hätten auch nichts dagegen, wenn ihr mit euch beginnt...

Frau Zypries, auf ein Wort. Ihnen könnten so viele Gamer so viele gute Argumente an den Kopf schmettern, was es mit anlernen von Sozialverhalten in Spielen auf sich hat - und das Internet erst.
Aber das haben sie ja nicht erwähnt, ich schreib es nur schon mal im voraus auf, falls. Es gibt NICHT NUR Killerspiele, aber sogar diese haben einen gewissen positiven Wert auf die eigene Entwicklung, wenn man auch anständig erzogen wird. Wir sehen von den krassen Ausnahmen, die in Deutschland sowieso von Anfang an verboten oder aber wenigstens indiziert sind ab.
Habe ich auch schon einigen netten Zeitgenossen im höheren Alter erklären dürfen - die kennen sich mit Spielen nämlich gar nicht aus, müssen aber für ihre Kinder einkaufen. Natürlich jeden Scheiß, sie wissen es ja nicht besser - was verwerflich ist. Aber erklären und die Eltern wissen auch, was sie tun können, egal welches Spiel nun gekauft wird. Es heißt schließlich Erziehung und nicht "automatisch angewachsener Automatismus zur sozialen Integration" (in eine Gesellschaft, die von sich denkt, dass sie erst die Kinder dem Fernsehen zuschieben kann (und dem PCs) und jetzt aufgrund zu weniger Fürsorge das Heulen anfangen ob der grotesken Entwicklung ihrere Sprößlinge).

Klar soweit?

Wer erinnert sich eigentlich noch an den Vorschlag einer ihrer Vorgänger im Amt, jugendgefährdende Inhalte erst ab 23:00 Uhr im Internet zuzulassen? … (Zielpublikum)

Hier hier, meld. Finde ich immer noch eine gute Idee. Ich mein, wie viel rosiger wird es in Deutschland, wenn wir nicht mehr die ganzen Terrornews mitbekommen müssen - sind ja jugendgefährdend, finde ich ;)

Nur eine kurze Überlegung zu dem Thema, müsste man natürlich alles noch ein wenig ausbauen und nicht so verallgemeinern - aber dazu fehlt einem manchmal die Lust. Also bitte nicht auf den Schlipps getreten fühlen, das sind nur ein paar Gedanken von mir zusammengetragen.

11.12.07

Fortysomething (2003) auf Comedy Central

Fortysomething - mit Hugh Laurie

Passend zu dem Artikel hier, der im Blog vor einem Jahr geschrieben wurde (mehr oder weniger zeitlich passend XD ) kommt die Meldung, dass Comedy Central eine frühere Serie mit Dr. House himself, Hugh Laurie ausstrahlen wird. Die Serie "Dr. Slippery" (im Original "Fortysomething" (2003)) wird ab dem 6. Januar immer samstags sowie sonntags um 19:15 Uhr gesendet.

In der Serie spielt Laurie einen Arzt, der von einer Midlife-Crisis ergriffen wurde. So zeigt er sich als Mittvierziger brüskiert von einer Affäre seines besten Freundes mit einer deutlich jüngeren Frau und muss sich Gedanken über sein eigenes Sexualleben machen. (dwdl.de)

kategorien :: filmwelten und tv

07.12.07

Yu~

Werbung part II

Ich bin ja ein Werbe-Fan. Also ich schaue sie nicht gern, aber ich rege mich tierisch gern drüber auf. Wie schlecht, unästhetisch und einfach unansehnlich sie doch oftmals ist. Zeit um mal auf ein paar mir abstruse Dinge einzugehen:
Da haben wir einmal diesen großen komischen Planeten. Nachdem die Geiz ist geil - Masche nicht mehr klappte, wurde fix umgestiegen auf Wir lieben billig und hassen teuer. Grund? Deutsche wollen wieder mehr Service und nicht mehr blind sparen, aber ob dazu eine Umstellung der Werbekampagne bei trägt? Wenn ich mich an meine Shopping-Touren erinner, dann ging der Service gegen 0. Deswegen habe ich die meisten Dinge dann doch woanders gekauft. Ich weiß nicht, was in den Mitarbeitern abläuft, wenn sie rund eine Stunde lang an mir vorbei rennen und deutlich sehen, dass ich Beratung benötige (tue ich nicht, weil ich von der Materie Ahnung hab, ich mache das dennoch... purer Trotz). Dann habe ich irgendwann einen Mitarbeiter angesprochen und der erzählte mir schlichtweg Mist. Anders kann man es nicht nennen. Zur Werbung itself: in ihr wird geschrien = Strassenniveau.
Auf zum nächsten großen Elektrohandel. Die mit der Olli Dittrich Werbung. Im Tv finde ich die sogar recht witzig, das Konzept geht auf, die derart mit Klischee behafteten Personen sind recht lustig anzuschauen. Erinnert mich ein wenig an diese Tankstellenwerbung. Kann sich noch jemand daran erinnern? Was im Fernsehen allerdings super klappt, geht einem auf der Strasse einfach nur auf den Keks. Überall diese Plakate, überall Olli Dittrich. Jedes Mal mit einer hässlichen Sprechblase und diesem VERDAMMT NERVIGEN Rot gekreiselten Hintergrund. Verdammt - es nervt. Meiner Meinung nach wurde der gute Ansatz durch diesen absoluten Overflow zerstört. Schade eigentlich.
Gut vorerst genug aufgeregt.... vorerst.
Neben der Mr. T - WoW Werbung gefällt mir derzeit vorallem die sehr geile Präsentation eines Kaffeeautomaten und zwar die, in der George Clooney eiskalt für einen Kaffee ignoriert wird. Die Werbung ist wahnsinn: Sie hat George Clooney (er ist so cool! und das meine ich freakin' ernst), einfach Stil, ist nicht überladen, sehr schlicht und hat vorallem diese kleine Briese Humor. Das kommt an. Leider ist die Kaffeemaschine zu teuer. Habe mir vorhin meine bestellt, die wurde auch schon verschickt... wenn ich Glück habe, ist sie morgen da.

02.11.07

Die Sache mit dem Musikfernsehen

Würde jemand eigentlich Viacom vermissen? Oder nein, würde jemand das "Musikfernsehen" in Deutschland vermissen, wenn es plötzlich weg wäre? Jetzt mal auf diesen gewissen "Hauptbestandteil" Musik hin betrachtet? Also ich nicht. Schon ewig und drei Tage nicht mehr eingeschaltet (bewusst), denn Musik kommt da ja eigentlich fast nie. Also was soll's.
Könnte ja durchaus sterben, wie die MI auch. Wer braucht schon Labels heutzutage. Man würde ja am liebsten wirklich hin gehen und den Verantwortlichen so richtig an den Kopf ballern: "ES GEHT UM MUSIK BEI EUCH". Nicht mehr und nicht weniger.

Aber wenn man halt mit anderen Dingen mehr Geld verdienen kann - wer braucht schon individuelle Musik - ich mein hey, sogar Fahrstuhlmusik kann unterhalten (denke zwar nicht ich, aber wohl viele andere).

Wieso ich mir darüber Gedanken mache, schockt mich aber doch ein wenig. Ist ja nicht so, als wäre ich von den Dingen da oben tangiert. Na ja, vermutlich einfach der romantischen Vorstellung, dass das Leben auch mal schön sein könnte und sich alle an die Hände nehmen und im Kreis heru... ok, lassen wir das. Die Welt ist einfach Scheiße, damit muss man leben :)

18.05.07

15-Fakten-Mem IV

hihi naja hat nun bissl gedauert aba besser spät als nie ;D
somit haben alle einen gemacht ^^

5 sind erlogen. Welche müsst ihr versuchen zu erraten ..
ich hoffe es ist nich allzuschwer oder gar allzu leicht zu ersehen^^

01. ich esse gerne gemüse
02. ich bin recht wählerrisch
03. ich klaue gelegentlcih
04. ich schlage mich öfters mit meinem bruder
05. ich bekomm sogut wie nie einen kater nach ner exersiven alk nacht
06. ich habe eine halbglatze
07. ich rauche öfters
08. ich vertrage scharfes nicht
09. ich habe schonmal Hund gegessen
10. ich kucke recht selten fernsehen
11. ich hab höhenangst
12. ich habe eine freundin
13. ich sehe sachen die viele andere nicht sehen
14. ich hab noch nie im krankenhaus geschlafen
15. ich putze mir durchschnittlich 3mal am tag die zähne

kategorien :: Alles andere

05.05.07

Toki wo Kakeru Shoujo

Okay, kennt ihr das? Ihr habt gerade einen total tollen Film geschaut und wollt jetzt der ganzen Welt (gut, nicht der ganzen Welt, aber immerhin der unmittelbaren Umgebung) beweisen, wie gut er war, indem ihr dafür werbt. Mit Blogeinträgen zum Beispiel.

Ich hab gestern Abend Totoro im Fernsehen geschaut, ich find den immer wieder süß. Aber um den geht's hier gar nicht. Sondern um Toki o kakeru shôjo! So heisst der gute Animationsstreifen. Es handelt von einem Mädchen, das durch die Zeit reisen kann.

Wie es dazu gekommen ist, fass ich mal kurz zusammen.

An Makoto Konnos persönlichem Unglückstag erlebt sie schon beim Aufstehen nur unangenehme Überraschungen: Zuerst einmal kommt sie zu spät zur Schule, verschläft einen Test, entfacht ein kleines Feuer im Hauskundeunterricht und das war noch nicht mal alles. Auf dem Weg zu ihrer Tante (die sie liebevoll „Hexentante“ nennt) rattert sie einen steilen Abhang hinunter, direkt auf eine Bahnschranke zu. Die Uhr schlägt vier und ihre Bremsen funktionieren nicht. Das war’s, nach 14 Minuten und 20 Sekunden ist die Protagonisten des Filmes tot.
Doch der Zuschauer bekommt keine Beerdigungszeremonie oder trauernde Familienmitglieder zu Gesicht, stattdessen stößt Makoto am Abhang mit einer Frau zusammen und fällt vom Fahrrad. Die Uhr schlägt vier, die Bahnschranken schließen sich, der Zug rast an ihr vorbei. Und Makoto lebt.
Danach erfährt sie von ihrer Tante, dass sie die Fähigkeit hat, durch die Zeit zu reisen. Nach einer kurzen Realisierungsphase nutzt Makoto diese „Begabung“ aus um alle ihre Fehler wieder gut zu machen. Doch weiß sie noch nicht, dass immer, wenn sie zeitreist, jemand an ihrer Stelle dafür leiden muss...



Weiter möchte ich nicht erzählen, ihr sollt euch den Film ja anschauen! Der Film sticht durch seine grandiose Animation und Makoto und ihre beiden besten Freunden Chiaki und Kyosuke als sympathische Hauptcharaktere heraus. Die Musik ist mir nicht negativ aufgefallen, sie wurde meist gut eingesetzt, um die Situationen zu unterstreichen. Der Film ist unterhaltsam ohne Ende, ich hab oft gelacht und mir noch öfters die Hand an den Mund gehalten vor Schrecken.

Mein Fazit: Toki wo Kakeru Shoujo (The Girl Who Leapt Through Time) ist einfach nur empfehlenswert. Ein kleines Wunderwerk mit netter Atmosphäre. Kein meilensteinsetzendes Meisterwerk aber alle Male gut anzuschauen.

kategorien :: Anime & Manga

26.04.07

Bloody hell...

Es gibt einen interessanten Artikel bei golem zum Thema Killerspiele - wiedermal. Denn dieses Thema war heute Diskussionsstoff beim Unterausschuss "Neue Medien" des Bundestags.

Zum Artikel selbst und zu dem, was da manche Leute wieder einmal von sich gelassen haben, will ich gar nicht eingehen. Außer zu den zwei Schlussabsätzen. Der eine genau das, was jeder normal denkende Mensch ohne Propagandascheiße im Hirn sagen wird - der andere genau das, was NICHT eintreten wird, sollte dies geschehen was wieder einmal gefordert.

Pfeiffer hingegen hält dies nicht für wirksam genug [im Allgemeinen die Zusammenarbeit zwischen BPjM und USK / Anm.v.d.Red.] und fordert mehr Indizierungen. Das damit einhergehende Werbeverbot sorge dafür, dass den Jugedendlichen die Titel kaum bekannt und somit auch nicht zu einem "Objekt der Begierde" werden.

Wrong! Objekt der Begierde sagt es doch schon... alles was normal zu bekommen ist, wird unproportional stark an Interesse verlieren. Und seien es "ab 18"-Titel, die ja schließlich in DE normal zu bekommen sind für ab 18-jährige. Indizierung wird mit "boah, da ist irgendwas, was total krass geil fett sein muss" gleichgesetzt... Problem der Gesellschaft heutzutage, die Spiele sind da das kleinste übel bzw. gar nicht daran schuld.
Aber das können manche wehrten Herren einfach nicht wissen, die sind meist schon dem Ableben nahe mit grauen Haaren versehen, haben keine Ahnung von der Welt jetzt. Meinen aber natürlich, weiterhin der Weisheit letzter Ankerpunkt zu sein. Ist übrigens auch bei Politikern so... na ja, die sind es eigentlich meist, die gegen Spiele im Allgemeinen und "Killerspiele" im speziellen sind.

Auf der anderen Seite aber eben:

Christoph Waitz (FDP) fasste die Diskussion letztendlich folgendermaßen zusammen: Was wir derzeit machen ist eher ein "Herumdoktorn am Symptom, das Problem ist die soziale Verwahrlosung unserer Gesellschaft und dort müssen wir ansetzen."

Schade nur, dass genau diese Aussagen dann im Nachhinein keinen mehr interessieren, weil die meisten zu dumm sind, das zu verstehen. Das, wofür diese Aussage steht. Verdummung und so... da gabs doch mal eine Diskussion, inwiefern das Fernsehen an diesem Debakel schuld sei. Ach ja, zum Glück hat man sich ja jetzt ein neues Feindbild geschaffen, das Fernsehen ist anerkannter Alleinunterhalter ohne böse Nebenwirkungen :) Ob's die Spiele auch mal soweit schaffen?

Wehrte Herren (und Damen natürlich), sollten Spiele im Allgemeinen und "Killerspiele" im Speziellen verboten werden, so muss aber dringend eine Kompensation für die Jugend her. Ich bin für Hexenverbrennung (da könnte man mit den Politikern mal anfangen) und Steinigung, so als einige gute Beispiele. Oder wollt ihr etwa, dass die Jugend von heute ihre Gier nach Blut und Gewalt *hust* auf der Straße befriedigt? Also ganz ehrlich, Spiele oder Realität - müsst ihr wissen. Gibt keine andere Wahl, wenn ihr nicht auf die wahren Probleme der Gesellschaft eingehen wollt.

kategorien :: spiel und phantasie
..
Wir heißen euch herzlich Willkommen auf nikki.kenmai.

Ein eigener Blog... Mit nikki kenmai kein Problem. Hier kann jeder seinen eigenen Blog bekommen um der Welt das zu erzählen, was schon immer erzählt werden wollte.
Für weitere Informationen lest euch den Eintrag durch oder schaut im Forum vorbei (und stellt bei Bedarf Fragen an uns).

Und wer seinen Blog anpassen will oder andere nützliche Tipps sucht, wird hier fündig!

Fragen zu nikki. kenmai:
webmaster [at] kenmai.de
Gäste: 20
nikki. kenmai ist ein Teil von kenmai.de.
Sämtliche Beiträge auf diesen Seiten sind - soweit nicht anders angegeben - Eigentum der/des jeweiligen Verfasser. Die Verantwortlichkeit für einen Eintrag liegt alleine beim Verfasser.

Impressum

nikki kenmai
ongaku kenmai

powered by b2evolution