Außerdem dabei

Schlüsselwort(e): sauer

30.04.10

Rurouni Kenshin: Requiem for the Ishin Shishi

AT: るろうに剣心―明治剣客浪漫譚―維新志士への鎮魂歌; Samurai X: The Motion Picture
Genres: Drama. Action.
Produktionsjahr: 1997
Episoden: 1 (Movie)

Rurouni Kenshin: Requiem for the Ishin Shishi

» Mehr von Rurouni Kenshin: Requiem for the Ishin Shishi lesen...

kategorien :: Animedramaaction

24.04.10

Pandorum (2009)

AT: NA
Produktionsland: England. Deutschland.
Genres: Science-Fiction. Horror.
Regie: Christian Alvart

"You just woke up?"

» Mehr von Pandorum (2009) lesen...

kategorien :: FilmScience-FictionHorror

03.12.09

Yu~

T-Punkt mal anders.


Der Volldepp des Tages Award geht heute an den freundlichen Mitarbeiter des T-Punkts. Ein Glück bin ich wieder einigermaßen gesund, mich haute nämlich ein Bakterieller Infekt um. Irgendwas mit Kopf und blubb. Fakt: Ich sollte Stress vermeiden und mich nicht so viel aufregen. Musste meine Ärztin gerade das ansprechen? Ich? Mich nicht aufregen? Geht nicht! Allerdings blieb mir nichts anderes übrig, als einfach mal eine ruhige Kugel zu schieben, ungewohnt, aber es funktionierte, sonst wurde ich durch knallende Kopfschmerzen wieder ganz schnell runter geholt und gezwungen wieder einen Gang runter zu schalten.
Heute kam endlich mein T-Entertain Paket mit neuem Router, der im Gegensatz zu meinem alten Router auch 25k VDSL unterstützt. Dazu gab es noch den Media Receiver, welcher jetzt unter meinem rechten Monitor steht und ihn auf die perfekte Höhe befördert (das haben Telefonbuch und andere Utensilien nicht geschafft). Geniales Gerät! Das Einrichten und Einstellen hat ziemlichen Spaß gemacht und verlief ohne Probleme. Leider änderte sich aber an der Geschwindigkeit nichts und der Media Receiver findet kein TV Programm.
Es geht nicht, weil ich schlichtweg noch nicht freigeschaltet bin und noch mit meiner kleinen 3000er Leitung rumsurfe. Und da ich eh grad in die Stadt musste / wollte, kam ich auf die Idee mal beim T-Punkt meines Vertrauens nach dem Termin zu fragen. Schlechte Idee! Diesmal war jemand dort, den ich noch nicht kannte. Bis jetzt lief immer alles bestens, das Team war freundlich und sehr hilfsbereit, stets und ständig für Auskünfte zu haben. Könnte aber auch daran gelegen haben, dass sie im selben Center sind, wie der Laden in dem ich arbeite, und ich mit Arbeitsklamotten zum T-Punkt ging. Das bezweifle ich aber. Ich zeigte diesem netten Typen den Brief, in dem meine Kundennummer stand. Man verzeihe mir an dieser Stelle, dass ich meine Kundennummer nicht auswendig kenne, ich werde es aber schleunigst nachholen. Leider war der Brief an meine Mutter adressiert. (Längere Geschichte: Als ich damals ausgezogen bin, musste der Telefonanschluss auf den Namen meiner Mutter laufen, damit ich den Internetanschluss mitnehmen konnte. Allerdings stehe ich als Eigentümer drin, als Rechnungsadresse und natürlich auch als Standardort.) Dies veranlasste den Mitarbeiter dazu mich abzuwimmeln: "Sie sind aber nicht Frau Schsch*****" Ich: "Nein, das bin ich nicht, aber ich habe den Vertrag abgeschlossen und bin auch Rechnungsträger, usw." Er: "Ich glaube Ihnen das gerne, Herr Schsch*****, aber leider darf ich nur dem Vertragspartner Auskunft geben." Ich wurde langsam etwas ungeduldig und sauer, weil er einfach nur die verdammten Kundendaten eingeben muss, und dann dort sieht, dass ich der Vertragspartner oder whatever bin. Ich: "Übrigens heiße ich Sch*****. Und es ist doch sicherlich nicht schlimm einfach dort zu gucken, wann der Anschluss umgestellt wird." (Ja, er sprach meinen Namen 100x falsch aus, was mich ziemlich auf die Palme bringt, da er nur einmal richtig auf den Brief hätte schauen müssen.) Er: "Rufen Sie doch bitte bei der Auskunft an, die dürfen Ihnen das sagen." – Bitte was?
Ich wollte noch ein wenig bohren, aber für ihn war das Gespräch anscheinend beendet: "Ich habe noch eine weitere Frage: Wenn ich mich im T-Online Kundencenter einlogge, dann fehlt mir angeblich die Berechtigung meinen Status zu sehen. Was natürlich Quatsch ist, da ich alle Daten hier habe und der Computer nicht wirklich erkennen kann, WER denn nun davor sitzt." Er: "Herr Schsch***** dazu kann ich Ihnen keine Auskunft geben." RAGE. RAGE. RAGE. Warum kriege ich keine Antwort auf eine allgemeine Frage? Gottverflucht. Er hätte doch nur einmal die Kundendaten eingeben müssen und hätte alles erfahren. Die Leute vom T scheinen eh Probleme mit Adressen zu haben, anders kann ich mir nicht erklären, dass die Hälfte meiner Sendungen immer noch bei meinen Eltern und die andere Hälfte bei mir ankommt, obwohl ich meine Adresse explizit angebe und mehrfach darauf hinweise.
Wie auch immer, sobald ich am Mittwoche wieder in Dresden bin, werde ich nochmal zum T-Punkt stolzieren und mich mit den anderen Mitarbeitern unterhalten. Die helfen einem wenigstens. Und das alles, nachdem ich den Service vom pinken T heute noch lobte. Natürlich werde ich mich bei der Zentrale über den Mitarbeiter beschweren. Warum ich das mache? Weil ich selbst Zeugs verkaufe und dieses Verhalten absolut beschämend und inakzeptabel ist. Ich muss mir auch bei jedem Kunden neu überlegen, wie ich mich verhalten, was er für ein Typ ist und wie ich das beste Ergebnis erziele, wenn ich SO mit jemanden Umspringen würde, hätte ich meinen Arbeitsplatz schon lange nicht mehr.

kategorien :: Yu~ - pissed off.

15.10.09

Frust

Es ist grade mal die erste Woche wieder Uni und ich hab schon jetzt keinen Bock mehr. Wieviel Jahrzehnte gibt es schon Universitäten??? Aber anscheinend reicht diese Zeit nicht aus um sich mal nen besseren Organisationsplan auszudenken. Dann bauen die auch noch riesige Gebäude mit Miniräumen, in die sich dann 30 bis 40 Leute quetschen sollen. Es heißt ja, dass die heutige Jugend angeblich immer dümmer wird(Generation doof?), doch anscheinend gibt es ja noch genug junge Leute die es auf die Uni schaffen, aber so wie es aussieht werden die gar nicht mehr mit einkalkuliert;ach die passen schon rein(Obwohl ich sagen muss,dass bei mir jedenfalls im 1. Semester die Organisation noch recht gut verlief,irgendwie lässt das jetzt immer mehr nach,je länger man im Studium ist). Wenn die uns schon durch dieses dumme Bachelor-System innerhalb von 3 Jahren schleusen wollen, dann müsste man auch die richtigen Bedingungen dafür schaffen! Vor allem müsste es auch genug Dozenten geben um ausreichend Seminare anzubieten. Ach nö, die paar,die wir haben,reichen doch. Das davon noch ein paar Honks dabei sind,die die Studenten auf die Palme bringen mit ihrem sinnfreien Gesülze, stört ja auch keinen. Und dann wundern sich alle,warum keiner mehr Bock hat,irgendetwas zu tun.Man kommt in den Seminarraum, in dem schon eine halbe Stunde vor Beginn so gut wie keine Plätze mehr frei sind( in den neuerdings zu klein geratenen Hörsäälen ist es nicht anders), quetscht sich irgendwohin,wo Platz ist (ist ja egal,wenn es die Fensterbank ist,darauf lässt sich ja wunderbar arbeiten)und hat nach ner halben Stunde keine richtige Konzentration mehr, weil a)im Raum der Sauerstoff langsam ausgeht und b) der Dozent mal wieder eine Selbstinszenierung geplant hat und die Leute mit super tollen "weisen" Sprüchen und Erzählungen zutexten muss.:eek:
Auf die Idee,mal mehr Geld in die Bildung zu pumpen scheint auch keiner zu kommen. Vielleicht sollten sich die Bildungseinrichtungen mit den Banken zusammenschließen, für die zaubern wir ja hokuspokus Geld hervor,wenn es mal nicht ganz so gut läuft.:crazy: Ich find es langsam echt nicht mehr lustig.
Vielleicht bin ich auch grad nur unglaublich gefrustet und sehe das alles zu schwarz, aber im Moment kotzt es mich einfach nur an.

tags :: frust
kategorien :: The Way of Life

15.08.09

Paul Blart: Mall Cop (2009)

AT: Der Kaufhaus Cop
Produktionsland: USA.
Genres: Comedy. Action. Romance.
Regie: Steve Carr

"Nobody wins with a headbutt."

Steve Carr - Paul Blart: Mall Cop - 2009

» Mehr von Paul Blart: Mall Cop (2009) lesen...

kategorien :: FilmActionRomanceComedy

28.06.09

Out of the Past (1947)

AT: Goldenes Gift
Produktionsland: USA.
Genres: Crime. Drama. Thriller.
Regie: Jacques Tourneur

"Well, build my gallows high, baby!"

Jacques Tourneur - Out of the Past - 1947

» Mehr von Out of the Past (1947) lesen...

kategorien :: FilmCrimeDramaThriller

17.06.08

Das erste Guilty Gear... auf XBLA?!

Und weil wir grad schon bei Guilty Gear waren, gehen wir doch mal ganz zum Anfang der Serie. Da gab es dann Guilty Gear*. Na ja, irgendwie klar und... whatever.

Was besonders toll ist an den ganzen Einstufungsgremien (ESRB, PEGI, USK, CERO etc.) ist, dass die nicht die Klappe halten dürfen, wenn sie neue Spiele bewerten und somit dann manchmal doch das ein oder andere Spiel bekannt wird, von dem man eigentlich erst irgendwann weit in der Zukunft erfahren sollte.
Problematisch auf der anderen Seite ist die Tatsache, dass man meistens keine Ahnung hat, was es mit der Semi-Ankündigung auf sich hat. So eben auch beim aktuellen Fall. Denn die PEGI (na zumindest das alte Guilty Gear kommt nach Europa... hoffentlich) hat das Ur-Guilty Gear getestet (6+/7+) und damit gleichzeitig bekanntgegeben, dass es für den Xbox Live Marketplace kommen wird als wohl Arcade-Titel und von Sega Europe eingereicht wurde.

Soderle... und jetzt... sind wir nicht schlauer, nicht doofer nur noch gespannter, was da denn kommen mag. Ob das irgendwas mit Guilty Gear 2 zu tun haben wird? Hoffentlich nicht, denn der zweite Teil könnte den meisten Fans sauer aufstoßen (schon mal jemand angezockt?). Immerhin verlässt er die Welt des 2D und ist gar kein klassisches Fighting-Game mehr... waah, und dann nennen die es noch Guilty Gear?! Die spinnen doch...

Vielleicht heißt es ja bald auf XBLA: Heaven or hell... Let's ROCK!

[Quelle: GamerBytes]

* Erschienen 1998 auf PlayStation

Tags: 360arcadegamingguilty gearmicrosoftpegisegaxblaxbox
kategorien :: spiel und phantasie

16.06.08

Ninja Scroll

AT: 獣兵衛忍風帖
Genres: Action. Fantasy. Horror.
Produktionsjahr: 1993
Episoden: 1 (Movie)

Jubei

» Mehr von Ninja Scroll lesen...

kategorien :: Animefantasyactionhorror

09.06.08

Club Hypochonder Tichau 2-Sterne Halbpension direkt am Bahnhof

Ich war für ein paar Tage im Club Hypochonder in Tichau (also bei meinen Großeltern). Es gibt nicht wirklich was zu erzählen, außer dass meine Oma jedes Gesprächsthema auf diverse Krankheiten von ihr oder von anderen alten Menschen, die ich nicht kenne, lenkt oder versucht junge Menschen miteinander zu verkuppeln (sie hat den krankhaften Drang alles arrangieren zu wollen). Achja, wenns nach ihr ginge müsste man auch ununterbrochen etwas essen. Wir sind einmal aus dem Restaurant zurückgekommen und sie hat sich schon Sorgen gemacht, ob wir denn durch den einen Kilometer zu Fuß nicht schon wieder hungrig geworden sind...
Sie hat mich auch gut fünfmal gefragt, warum ich die Pfirsiche in der Küche nicht esse. Wenn sie nur einmal zuhören würde, würde sie mitbekommen, dass ich gegen Steinobst allergisch bin.

Aber jetzt zu interessanteren Dingen. Tichau ist - wie jede Stadt in Polen - recht heruntergekommen, also konnte man viele interessante Fotos schießen.

Wir waren jeden Tag in einem Restaurant namens "Kurna Chata" essen (die letzten Fotos). Ich habe zweimal Maultauschen gefüllt mit Sauerkraut und Fleisch und einmal Kartoffelpuffer in Sahne mit Zucker genommen (das macht mal echt voll!).

kategorien :: ReisenGemecker

11.05.08

Yu~

Dual Shock schockt mich zwei mal.

Kommen wir heute mal zu einem anderen Thema, es geht um diese zwei Streithähne:
Heaven or Hell, letz rock!


Ich bestellte mir vor kurzem einen Converter um mein PS2 Pad an den PC stöpsel zu können. Immerhin handelt es sich dabei um das beste Pad, welches meine kleinen Händchen je halten durften. Und da ich derzeit fast nur die Touhou Demo zocke wäre ein anderes Eingabegerät als die Tastatur angebracht.
Also alles eingestöpselt, kurz Treiber gesucht (welche versteckt in der Verpackung lagen) und installiert. Bei der Kallibrierung habe ich gemerkt, dass mein Controller doch Rumble Funktion hat, komischerweise geht die auf der PS2 nie. Vielleicht mal mit Hit 'n Run probieren (bei TVs solls ja helfen)? However! Es ging alles ohne Probleme, merkwürdig, mir hätte schon in diesem Moment klar werden müssen, dass es zu einfach war. Touhou gestartet. Pad wurde erkannt und automatisch belegt. Nur leider - und jetzt das Problem - wurden stets die Analog Sticks für die Steuerung genommen. Do not want! Beat 'em ups kann man nicht mitm Analogstick spielen, gleiches gilt imho auch für Arcade-Shooter. Da ich mich aber mächtig aufs Zocken gefreut habe, musste jetzt unbedingt ein Gamepad her, welches seinen Zweck erfüllt. Mich erinnert das alles an die Dreamcast-Story von damals, wo ich so sehr in Rage war und extra eine neue Fernbedienung kaufte, weil ich unbedingt ein Bild wollte (später kam noch das Scart Kabel dazu).
Deshalb auf zum Saturn! Wuuush! In der Straßenbahn: triefende Menschen. Definitiv ein Aspekt der gegen diese wunderbaren Temperaturen spricht. Wo wir gerade bei Sommer sind: ich musste vorhin am Innenhof lang laufen, und es stank nach Gegrilltem. Auch Grillen will gelernt sein, derjenige der die Sauerei verschuldet hat, gehört ebenfalls mit'm Gesicht aufn Grill gedrückt. Ekelhaft.
Im Saturn das billigst genommen, was man finden konnte. Ohne Analogsticks! Die braucht eh keiner. Schauen wir uns die beiden Pads an:
Ergonomie: Punkt das an PS2 pad
Steuerkreuz: Punkt das an PS2 pad
Rumble: Punkt an das PS2 pad
Aussehen: zwei Punkte an das PS2 pad
Fazit: 5:0 für good old Dual Shock Controller-Dings.
Und der Sieger ist dennoch das Billigpad, weil es seinen Zweck erfüllt und genau das macht, was es machen soll.

07.05.08

Die Banalität des Hörens

Ich so: erstmal wieder soundkarte fixen

[etwas später...]
Ich so: "ok, tut wieder"
Yu~ so: "gz! was wars problem?"
Ich so: "wenn ich das wüsste, könnte ich wohl zu billy gehen und ihm sagen, warum windows so sucked =D"

Aber nein, Windows sucked eigentlich nicht so sehr... sonst würde ich es nicht nutzen XD
Nya ok... it's a suxx0r, but who cares! :>>

[noch etwas später...]
Ich so: "das geilste ist, die deutsche support-seite von creative ist mal total broken
wenn ich den treiber für meine soundkarte downloaden will, kommt "seite kann nicht gefunden werden"
weißt, ein normalsterblicher wäre bereits zuvor ausm fenster gesprungen, aber spätestens jetzt wäre er wohl ins höchste hochhaus und würde sich da runterstürzen"

Und ich komme wieder einmal zur Erkenntnis, dass Computer blöde zicken sind. Aber sowas von :>>
Na ja, vermutlich hängt das alles damit zusammen, dass mein PC langsam in das Alter kommt, in dem sich Archäologen dafür interessieren könnten. Vielleicht versteckt sich darin noch ein urzeitliches Wesen.
Aber liebe Hobby-Archäologen - bleibt zu Hause und schlachtet lieber einen Amiga aus... die sind älter XD

Übrigens, nutzt man den PC als Jukebox (höhö), Fernseher, AV-Receiver und sonst alles, was man so zum täglichen Überleben braucht und dazu eine funktionierende Soundkarte von Nöten ist - so ist eine kaputte Soundkarte nichts weiter als... Arsch. Blödes. Da könnte man schon fast sauer werden...
>:-(

Tags: audiohardwarekaputtpcproblemesoundsoundkartetechnik
kategorien :: technik und netzwelt

09.04.08

Deute die Zeichen, junger Padawan


Foto von morgueFile

Ob das jetzt ein alljährliches Phänomen bei mir wird? Ist ja vielleicht auch nicht schlecht, Traditionen haben etwas an sich, das hat so einen Hauch von Schicksal lange dagewesen und gut gehalten. Oder zumindest darf ich mir das einfach mal einreden. Einbildung ist ja auch eine Bildung.1

1 Wenn ich noch öfter irgendwelche abgenutzten Sprüche nutze, werde ich noch als veraltet abgestempelt in dieser langschnelllebigen3 Sache genannt "Blog". Das kann ich mir nicht leisten mit meinen ganzen Pausen dazwischen. Ich gelobe Besserung2

2 Und weit hergeholte Versprechen muss ich mir auch abgewöhnen. Aber ganz dringend :>>

3 It's fuckin' spät u know?! Stupid Hirn arbeitet not anymore :>>

Eigentlich muss ich ja um 6:50 wieder raus... aber ich bin irgendwie sauer auf mein Bett/Sofa/Bett... Schlafsofa. Denn es muss mich mindestens verprügelt haben gestern Nacht, so weh getan hat mir alles. So verspüre ich bisher keinen großartig erhöhten Reiz, mich in Richtung Bett zu machen. Auch bin ich nicht müde XX(
Aber DAS interessiert jetzt auch niemanden. Was mir völlig wurscht ist XD Und mich dazu verleitet, in den nächsten Tagen einen Test zu starten, inwiefern ich eine Art tägliches kurzes Statement zu meinem Tag hier zu posten durchziehen kann (man nennt es auch Tagebuch oder "was ich hier eigentlich schon die ganze Zeit so oder so ähnlich mache...)!

Tags: blogbloggingcomebackpausetradition
kategorien :: as.dailyblogwelt um uns

27.03.08

Lord of Lords Ryu Knight

AT: 覇王大系リューナイト
Genres: Fantasy. Adventure. Mecha. Action. Comedy. Drama.
Produktionsjahr: 1994
Episoden: 52 (TV)

Lord of Lords Ryu Knight

» Mehr von Lord of Lords Ryu Knight lesen...

kategorien :: Animedramamechacomedyfantasyactionadventure

11.02.08

Mit Zahlenspielen den Armen helfen?!


Foto von morgueFile

Wenn einem die Worte fehlen, um einen Sachverhalt zu erklären - ohne dabei in einen unvorteilhaften Ton zu verfallen und sich womöglich zum Abschuss freigibt... dann kann man ausnahmsweise mal das Zitat für sich selbst sprechen lassen.

Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) hat einen Speiseplan für Hartz-IV-Empfänger entwickelt. [..] "Man kann sich vom Transfereinkommen vollständig, gesund und wertstoffreich ernähren“, so das Fazit des Senators. Der Regelsatz pro Tag, der einem Hartz-IV-Empfänger zusteht, liegt bei 4,25 Euro.

[.. sieht für] ein Mittagessen eine Bratwurst für 38 Cent mit 150 Gramm Sauerkraut für 12 Cent und Kartoffelbrei für 25 Cent plus Gewürze und Öl für 20 Cent vor. Insgesamt kommt Sarrazin so auf einen Tagessatz zwischen 3,76 Euro und 3,98 Euro. (welt.de)

Und das sagt ein sozialdemokratischer... ach lassen wir das. Vielleicht kommt dann im nächsten Monat ein Politiker auf die glorreiche Idee zu erklären, mit welchen Argumenten man ein Bespucken und Beschimpfen "der faulen" Hartz IV-Empfänger als "unproblematisch und machbar" erklären könnte. Wenn man schon mit zynischen Zahlenspielchen den Ärmsten der Gesellschaft ins Gesicht tritt.

------------------
"Ich kann mich auch mit Hartz IV gesund und vollwertig ernähren... haha."
"Ja und, fühlst du dich dabei wohl?!"
"... nein..."

Und nächste Woche dann die nächste Episode aus der Serie 'Wie kann man einem Hartz IV-Empfänger seine Situation schönreden' mit dem Titel:
Warum Kinderarmut überbewertet wird
- Kinder spielen auch mit Einkaufstaschen aus dem Discounter gerne!

Sehen sie mit uns gemeinsam, welche "Volkspartei" diese bahnbrechenden Erkenntnisse präsentiert und wie froh Kinder darüber sind, nachdem das alles ans Tageslicht gekommen ist.

Aber jetzt erstmal lassen wir den Hartz IV-Empfängern ihre Freude über die Gewissheit, dass sie eigentlich ein wahrlich unproblematisches Leben haben. Sie wussten es nur bis jetzt nicht!
------------------

Hab ich irgendwo Zwei-Klassengesellschaft gehört? Also wirklich, das ist doch Populismus! Wir befinden uns in Deutschland. Dem Land, in dem das einwandfreie und menschenfreundlichste Sozialsystem quasi geboren wurde!

Übrigens derzeit das Umfrage-Resultat beim Beitrag von welt.de auf die Frage, was man von diesem Zahlenspiel hält:
71% - Das ist reinster Zynismus

So toll aber die 71% auch sein mögen. Schlimm sind die 22%, die ein "Leben" von Hartz IV durch dieses Rechenbeispiel ohne weiteres gegeben sehen. Arschlöcher...
KLAR kann man davon leben. Ich kann von Gras und Bachwasser leben. Ein Grund, dass Hartz IV-Empfänger auf dieses Niveau heruntergestuft werden könnten, wenn es denn sein müsste?! Verwöhnte Säcke.
Gut, dass die Herren und Damen Politiker nicht von ihren Hartz IV-Sätzen leben müssen.

------------------
Fuck, am Ende fühlt man sich dann irgendwie schlecht, dass man Geld hat, das man einfach so ausgeben kann ohne so genau darauf zu achten (das ist übrigens gelogen, ich habe kein Geld und schon lange nicht genug)... und fühlt sich für das Versagen der ganzen Gesellschaft sowas von mitverantwortlich. Tiere werden ja eingeschläfert, wenn sie in einem unhaltbaren Zustand sind. Vielleicht...

Tags: gesellschafthartz ivsozialsystemzynismus
kategorien :: welt um uns

18.12.07

Stellvia

AT: 宇宙のステルヴィア
Genres: Science-Fiction. Drama. Mecha. Romance. Comedy.
Produktionsjahr: 2003
Episoden: 26 (TV)

End of the Universe

» Mehr von Stellvia lesen...

kategorien :: Animedramascience-fictionmechacomedyromance

27.11.07

Brüllen verboten - hat schon ein andrer geboten!

Bitte den Tarzan-Schrei ab jetzt NICHT mehr im Vereinigten Königreich of the UK und so weiter oder so kA bla nachmachen. Denn dieser ist jetzt Marke. Kein schlechter Witz. Aber hoffen kann man ja schon noch. So'n Witz ist aber nur eine begrenzte Zeit lustig, liebe Briten. Man kennt euch für euren Humor, aber jetzt reicht's aber dann auch, sucht euch andere humoristische Einlagen.
Und trotzdem, zum Lachen ist das ganze eigentlich nicht.

Das Office for Harmonisation in the Internal Market (OHIM) Großbritanniens hat beschlossen, dass Geräusche doch als Marke angemeldet werden dürfen, auch wenn keine musikalische Notation erstellt werden kann. Präzedenzfall: der von der Edgar Rice Burroughs Inc. beantragte Markenanmeldung des Tarzanschreis.

[Quelle: gulli]

Gibt ruhig den verfressenen Aasgeiern der Industrie noch mehr Möglichkeiten andere zu schröpfen mit wahnwitzigen Dingen, die scheinbar urheberrechtlich geschützt werden müssen.

[An dieser Stelle unflätiges Auskotzen vorstellen, welches zwar angebracht wäre, auf welches ich jedoch KEINE Lust mehr habe - außerdem muss ich die Sauerei hier im Blog dann auch noch aufräumen. Arschlöcher...]

Natürlich soll das ganze nur unter Auflagen erfolgen. Mit dieser Versicherung können natürlich alle gleich ein ganzes Stück gelassener zu Bett gehen. Ist in den USA mit den Patentanmeldungen nicht anders, und funktioniert auch HERVORRAGEND! Wie könnte dies dann hier nur nicht auch der Fall sein, also bitte! AUFLAGEN wird es geben, da kann ja gar nichts schief gehen :D

kategorien :: welt um uns

07.11.07

Kann man mal was auf die Ohren bekommen

Tja, jetzt sind meine derzeitigen Kopfhörer doch so langsam ihrem Ende nahe und ich muss mich wohl oder übel neuen Beschallern zuwenden. Da haben vermutlich meine Sennheiser - mit denen ich mehr als nur glücklich war - irgendwann doch genug von meiner unmenschlichen Lautstärke gehabt, in der ich Musik höre. Verständlich, kann ich da nur sagen. Hoffentlich werden meine bisherigen Weggefährten sich nur mit einem - vielleicht ein wenig zunehmenden - Basssumpf verabschieden und explodieren nicht doch noch. Weil immerhin könnte dies bei den Lautstärken durchaus passieren.

They played teh music and then his fucking head exploded.

Was für ein Abgang das doch wäre. Aber ehrlich, darauf kann ich (noch) verzichten.

Aber was für Kopfhörer kauf ich mir denn jetzt? Sennheiser werden es wohl wieder sein, da ich bisher damit sehr gut gefahren bin - oder sagen wir lieber, ich habe damit bisher sehr gut gehört (was aber irgendwie auch doof klingt). Ich hab auch schon zwei, drei Modelle ausgespäht, eher ist die Frage jetzt ob es wieder kabelgebundene (Nonplusultra) oder vielleicht doch mal kabellose sein dürfensollen.

Bisher keine Probleme mit den kabelgebundenen Kopfhörern gehabt - jedoch manchmal schon ein wenig an der Unflexibiltät von Kabeln verzweifelt (auch oder manchmal sogar weil es min. 6 Meter Kabel sind, die ich hier herumliegen habe). Aber dafür kein nerviges herumgetue mit Akkus, Rauschen und solchen lustigen Nebeneffekten bei kabellosem Gesocks. Wobei das Argument mit den Akkus nicht mehr zieht - ganz nett gemacht von Sennheiser, wo der Kopfhörer-Bügel einfach auf die Basisstation gelegt werden kann und darüber dann gleichzeitig geladen wird. Nice. Bei meinen letzten kabellosen Kopfhörern - die noch über Infrarot gingen, bläh! - musste ich Batterien wechseln. Aber das war ja auch sowas von letztes Jahrtausend.

Was meint ihr: RS 130/RS 140 oder doch HD 595?

Schon jemand mit den neueren Kabellosen Erfahrungen gesammelt ob der Klangqualität und Rauschstörungen? Denn was technische Details und Klangbild angeht, tendiere ich ja doch stark zum HD 595, immerhin will ich Sound erleben und nicht Rauschen. Wobei halt kabellos auch seine Reize hat. Die Akkus der kabellosen Kopfhörer sollen ja auch 23 Stunden ungefähr halten, und sollten sie bei meinen Lautstärken jetzt auch nur 15 Stunden mitmachen, das reicht für eine Musiksession bis zur nächsten Ladephase (entweder durch zum Bett gehen oder umschalten auf Lautsprecher). Vermutlich muss ich mich mal die Tage ein wenig in den Fachgeschäften umschauen und probe hören.

Übrigens habe ich jetzt schon seit circa vier Jahren (vielleicht 'n bisschen mehr oder weniger) die Sennheiser HD 500. Haben ihren Dienst auch sehr gut getan. Wie gesagt, ich werfe ihnen keinerlei überfrühtes Versagen oder Altersschwäche vor. Auch bin ich nicht sauer, dass sie "nur" knapp vier Jahre gehalten haben - ich habe ihnen einfach zu viel zugemutet. Unfein aber die Wahrheit. Dabei bin ich eigentlich gar nicht schwerhörig (was nicht ist, kann aber auch noch werden), ich hab's nur mit den Augen.

kategorien :: musik regiert

03.11.07

Strahlengriffel-Marmelade

Ich habe Marmelade gemacht.
Aus "souris végétale". Saure, haarige und robuste Biester mit vielen Kernen, regengereift, hart gepflückt und eine Woche lang mit Ethen begast, damit sie nachreifen.
Hat mich überrascht, dass sie doch sehr süß geworden sind, wo sie anfangs nur wässrig und sauer waren.
Ich habe 1:1-Gelierzucker verwendet, so wie es im Rezept stand. Ich fand, dass am Ende die Marmelade zu süß (UND sauer) geworden ist. Aber richtig, auf Brot habe ich noch nicht probiert.
Ist übrigens meine allererste Marmelade.
Es sind 4 1/4 Gläser geworden, die auch schon alle vergeben sind.

Die Pflanzen (aber nur eine trug Früchte):

Die Marmelade mit den Früchten im Hintergrund:

kategorien :: Mampfzeug

18.10.07

Rozen Maiden

AT: ローゼンメイデン
Genres: Drama. Comedy. Romance. Fantasy.
Produktionsjahr: 2004
Episoden: 12 (TV)

» Mehr von Rozen Maiden lesen...

kategorien :: Animedramacomedyfantasyromance

06.10.07

Meine Mutter kocht mir Kopfschmerzen.

Früher hab ich gedacht, dass ich Zwiebeln nicht vertragen würde.
Ich habe immer Kopfschmerzen gekriegt, als ich Zwiebeln gerochen habe und wenn ich sie aß, wurd mir schlecht. Darum hab ich sie nie mitgegessen.
Bei den ersten paar eigenen Kochversuchen hab ich die Zwiebeln immer rausgelassen. Aber dann hab ich doch mal welche genommen und nach Rezept bearbeitet.
Dort stand meistens: "Zwiebeln klein würfeln"
Unglaublich!! Die Zwiebeln schmecken total anders! Sie stinken nicht mehr! Ich kann sie essen! Ich fange an, sie zu mögen!!
Was hat meine Mutter immer falsch gemacht? Sie hat sie Zwiebeln geviertelt und gebraten. Wie Gemüse! Das ist falsch! Zwiebeln sind Gewürze und müssen klein gehackt werden, wie mir omnipotent erklärt hat.
Im Augenblick esse ich ekliges Omlett. Ich mag Omlett eigentlich. Aber wie meine Mutter ihn zubereitet, das ist einfach widerlich. Ich kriege Kopfschmerzen, wenn ich es rieche, mir wird schlecht, wenn ich es esse.
Was ist falsch am Omlett? Es wurde ... frittiert! *BÜÄRKS!*
Ich mag Omlett nur mit wenig Fett gebraten, so dass er schön matschig ist.
Was noch eklig ist bei meiner Mutter: Die Frikadellen. Wie werden sie zubereitet? Richtig, dicke Zwiebelstücke im Teig ... FRITTIERT! Und dann auch noch so lange, dass sie ganz schwarz außen sind!

Weitere Gerichte, von denen mir schlecht wird: Erbsensuppe, Linsensuppe, Kartoffelsalat.
In Kartoffelsalat wie ihn meine Mutter macht ist drin: Majo, Kartoffeln, Zwiebeln, Sauergurken. Ende. Zwiebeln? Genau, dicke Stücke.
Erbsensuppe und Linsensuppe scheine ich aber allgemein nicht leiden zu können, denn der Geruch reizt mir überall den Würgereflex.

So kann eine Mutter dem Kind beibringen, Gerichte eklig zu finden, die es eigentlich verdient hätten. Frikadellen und Reibekuchen sind genießbar!! unfrittiert und/oder mit kleinen Zwiebelwürfeln.

kategorien :: Alles andereGemecker
..
Wir heißen euch herzlich Willkommen auf nikki.kenmai.

Ein eigener Blog... Mit nikki kenmai kein Problem. Hier kann jeder seinen eigenen Blog bekommen um der Welt das zu erzählen, was schon immer erzählt werden wollte.
Für weitere Informationen lest euch den Eintrag durch oder schaut im Forum vorbei (und stellt bei Bedarf Fragen an uns).

Und wer seinen Blog anpassen will oder andere nützliche Tipps sucht, wird hier fündig!

Fragen zu nikki. kenmai:
webmaster [at] kenmai.de
Gäste: 109
nikki. kenmai ist ein Teil von kenmai.de.
Sämtliche Beiträge auf diesen Seiten sind - soweit nicht anders angegeben - Eigentum der/des jeweiligen Verfasser. Die Verantwortlichkeit für einen Eintrag liegt alleine beim Verfasser.

Impressum

nikki kenmai
ongaku kenmai

powered by b2evolution